www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Altes Blei-Akku-Ladegerät


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe ein altes Ladegerät, das aus einem Trafo und Gleichrichter 
besteht. Ich habe mir gedacht, das Ding mal aufzumotzen. Auf dem Gehäuse 
sind 5A aufgedruckt und ich habe festgestellt, dass bereits bei 3A der 
Trafo unheimlich heiß wird(bei 5A will ich mir das gar nicht 
vorstellen).
Spricht diese Tatsache dafür, dass der Trafo unterdimensioniert ist oder 
was kann das sein?

Gruß

Andy

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diesen einfachen Ladegeräten wirkt der Trafo als Strombegrenzung.
Er ist als gewissermaßen unterdimensioniert.
Aber eigentlich sollte er 3A ohne allzustarke Erwärmung liefern können.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich frage mich, ob der Trafo diese "Dauermisshandlung" auf Dauer 
überlebt

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hast Du falsch verstanden.
Der Trafo ist schon so ausgelegt, daß er 3 max. 5A liefern kann (auch
über Stunden). Wechsel mal den Gleichrichter aus, und schau mal, ob
der Trafo immer noch so heiß wird.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke, werde mal einen Dauertest durchführen. Ich hatte halt 
schlechte Erfahrung diesbezüglich mit meinem Ladegerät für den 
Akkuschrauber gemacht. Eines Tages hat das Ding nicht mehr funktioniert. 
Ich habe dann das Isolierband runtergeschnitten und festgestellt, dass 
die thermische Sicherung  (130°C) durch war. Dann hatte ich aber ein 
mulmiges Gefühl, das Ding mal unbeaufsichtigt laufen zu lassen.
Werden eigentlich die induktiven Eigenschaften des Kern bei hohen 
Temperaturen nicht schlechter?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack

> Bei diesen einfachen Ladegeräten wirkt der Trafo als Strombegrenzung.

Wie wird denn diese Strombegrenzung erreicht? Durch den 
Wicklungswiderstand oder gibts da eine besondere Trafo-Bauweise?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einfachen Batterieladegeräten für den Heimbedarf wird ein 
Gleichrichter einem relativ "weichen" (Lade) Transformator 
nachgeschaltet. Die Ladeendspannung entspricht dann annähernd der 
Leerlaufspannung der Schaltung.

Näheres dazu:

http://drollinger-wds.de/benjamin/study/docs/et_tr...

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstehe ich das richtig, dass diese Strombegrenzung durch schlechte 
magn. Kopplung erreicht wird?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, siehe Streufeldtransformator:

http://de.wikipedia.org/wiki/Streufeldtransformator

Autor: kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
mal ne Frage.
Wenn ich den Trafo weck lasse und stat dessen "nur" ein Solarpaneel 
dranhänge, würde das Ladegerät dann nicht wie ein Laderegler 
funktionieren?
Konkret handelt es sich um ein Ladefix Gerät aus DDR Zeiten 6 und 12 V.
Grüße.........

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Weil kein Regler in Sicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.