www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Mega8 Analog Digital Converter


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
2 kleine fragen zum adc.
ich benutze die interne referenzspannung (2.56V), darf ich ueber diese 
hinausgehen? weil momentan hab ich nur 3.3v z-dioden zum absichern da.

laut datenblatt brauch der ad 50nA. also wenn ich dann mit 1k an den ad 
ran geh, duerfte das ergebnis nicht gross verfaelscht werden? (brauch 
nur 8 bit aufloesung)

sascha

Autor: Andreas W. (xlomx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt das Datenblatt nicht da, würde aber sagen du kannst bis 
maximal Versorgungsspannung eine externe Vref ranmachen.
Oder du baust dir einen Spannungsteiler und senkst damit das zu messende 
Signal

Autor: MD-Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was Dir natürlich klar ist, dass Du über Vref nur noch fullscale 
rausbekommst.
Datenblatt:  VIN Input voltage          Min: GND         Max:VREF

Wichtiger sind aber die Absolute Maximum Werte:

Datenblatt:
Voltage on any Pin except RESET
with respect to Ground ................................-0.5V to VCC+0.5V

Innerhalb dieser Spannung sollte Dein Eingangssignal liegen. Die 3.3V 
Dioden sollten bei VCC=3.3V demnach ausreichen. Im Ain-Eingang vom µC 
wird wohl eine (?MOS-)Differenzverstärkerstufe liegen, bei der eine 
Spannung bis VCC nichts am Eingangstransistor zerstören sollte.
R,Ain liegt bei mehreren 10MOhm, wenn Du also einen 1k-Widerstand in 
Reihe vor dem Eingang hast, erhältst Du wirklich eine sehr geringe 
Verfälschung (~0.1%, mal die Spannung bei 2.5V, die da abfällt).

Grüße

Kai

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
danke.
als vcc hab ich 5V und im normalbetrieb werden maximal ca. 1.60V am AIN 
anliegen (Ladezustandsüberwachung am Akku).
Nur falls der Akku kaputt sein sollte, oder ihn jmd waerend des ladens 
rausnimmt, dann wird für kurze zeit die Spannung in die höhe schiessen, 
bis der Controller dies registriert und abschaltet.
deswegen hab ich die 3.3V Z's an ground und den 1k dran.

die 2.56V interene referenzspannung sind da richtig praktisch, weil ich 
dann bei 8 bit eine aufloesung von 10mV pro bit hab und somit nix mehr 
rechnen (lassen) muss

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sascha (Gast)

>die 2.56V interene referenzspannung sind da richtig praktisch, weil ich
>dann bei 8 bit eine aufloesung von 10mV pro bit hab und somit nix mehr
>rechnen (lassen) muss

Schau dir mal im Datenblatt an, wie "genau" die intere Referenz ist.

MG
Falk

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,...

2,3V - 2,7V -> ~9mV - 10,5V pro bit (8bit aufloesung)

der 7805 (versorgungsspannung) hat 4,75 - 5,25V -> 9,3mV - 10,3mV pro 
bit (9 bit aufloesung)

==> ich waere mit 5V als referenz von der genauigkeit besser dran

hier steht auch bei Vin max = Vreff -> 3.3V bei 2.56V reff waeren zu 
viel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.