www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Einlagen Platine - 230Volt


Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte eine Platine für ein kleines Netzteil entwerfen (Eagle). Die 
Platine soll einlagig sein.
Alle Bauteile werden auf der Top-Seite montiert.
Alle Leiterbahnen werden auf der Bottom-Seite verlegt.
Die Top Lage soll Kupferfrei sein.


Meine Frage:
Wie funktioniert das mit den Durchkontakten für die Bauteile?  Habe ich 
nur Kupfer auf der Bottom-Seite? Heißt das, das die Top-Seite auto. 
komplett kupferfrei ist?
Bei einer zweilagigen Platine haben ich z.B. bei Widerständen(THT) auf 
beiden Seiten Kupfer, also für die Durchkontakte.

Das Layout mache ich in Eagle. Ich möchte die Platine fertigen lassen.

VG
Andre

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Eine einseitige Platine hat nur eine Kupferlage, folglich hast Du auch 
kein Kupfer auf der Top Seite.

Pads und Vias werden in Eagle nunmal für alle Signal Layer dargestellt, 
daran musste Dich nicht stören.

mfg,
Bjoern

Autor: mehrfacher STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, wenn du mit einer Lochraster-Platine anfangen würdest?
Es ist wenig sinnvoll, wenn man keine Ahnung hat, gleich mit geätzten 
Platinen "rumzubasteln".

Dass du keine Ahnung hast, entnehme ich deinen Fragen:

>Wie funktioniert das mit den Durchkontakten für die Bauteile?
Sofern du keine SMD-Bauteile verwendest, sondern bedrahtete, dann steckt 
du die Drähte durch die Bohrungen in der Platine und lötest sie auf der 
LÖTseite fest.

>Habe ich nur Kupfer auf der Bottom-Seite?
Wenn du eine einseitige Platine hast, dann ist es so.

>Heißt das, das die Top-Seite auto. komplett kupferfrei ist?
Jepp.

>Bei einer zweilagigen Platine haben ich z.B. bei Widerständen(THT) auf
>beiden Seiten Kupfer, also für die Durchkontakte.
Bei zwei- und mehrlagigen Platinen gibt es auch noch Vias. Das sind 
Bohrungen, durch die keine Drähte geführt werden, sondern zu Verbindung 
zweier Leiterbahnen dienen, die sich auf verschiedenen Lagen befinden.

Mit einem Netzteil solltest du auch nicht die ersten Erfahrungen 
sammeln, da die tötlich enden können.
Besorg dir ein Stecker- oder Labornetzteil und probier damit rum.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andre,

ich wuerde auch mal sagen: Finger weg davon, sowas kann ins Auge gehen.

Ausserdem nur ganz am Rande: Wenn Du die Platine fertigen laesst, wuerde 
ich sie immer zweiseitig machen lassen. Ich denke viele 
Leiterplattenfertiger bieten erst garkeine einseitigen Platinen an. 
Selbst wenn Du nur eine Seite nutzt, kannst Du auf der ungenutzten Seite 
z.B. ein Massepolygon aufbringen.

Gruss,
Michael

Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die zahlreichen Antworten.
Habe schon einige Netzteile efolgreich dimensioniert.
Vor allem bei kleinen Leistungen sehe sich da keine Probleme.
Meine Elektronik benötigt nur 1mA bei 5Volt.
Das 230V gefählich sein kann, ist mir klar. Ich habe bis jetzt noch nie 
eine Paltine mit einem Layer gefertigt und wollte nur sichergehen.

Gibt es eigentlich Sicherheitsnormen zu erfüllen, wenn Netzteile für den 
komerziellen Gerbauch gefertigt werden?

VG
Andre

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es gibt eine Menge Vorschriften, die Du einhalten mußt, wenn die 
Netzteile verkaufen möchtest.
1. Die VDE Vorschriften müssen eingehalten werden (0100)
2. Du musst Dein Netzteil mit dem CE-Kennzeichen versehen. Das geht aber 
nur dann, wenn die die Vorschriften zur CE-Konformität erfüllst. Dazu 
musst Du Dein Netzteil zumindest bei einem akreditierten Labor 
untersuchen lassen.Dein Netzteil darf keine Störungen an das Stromnetz 
abgeben und auch keine Störungen aussenden. Dazu gibt es vorgeschriebene 
Grenzwerte. Ebenfalls muß Dein Netzteil funktionieren, wenn es durch 
Fremdeinwirkungen gestört wird. Dazu gehört Störströme 
(leitungsgebunden, ESD, elektrische Felder, magnetische Felder ect.

3. Dein Netzteil muß die Anforderungen an die Gerätesicherheit erfüllen. 
Das beinhaltet die Funktion bei verschiedenen Umwelteinflüssen.
Du musst die Luft- und Kriechstrecken von Primär- zu Sekundärseite 
einhalten, ebenso zum Gehäuse, ect.

4. Wenn Du Deine Geräte nach USA verkaufen möchtest, brauchst Du 
zusätzlich die UL-Zulassung

5. Hast Du denn überhaupt eine Firma?
6. Und eine Firmenhaftplichtversicherung?
7. Und erfahrung mit dem Bau von Netzteilen?
8...... und so weiter

1000. Ich verstehe nicht, wieso du Netzteile verkaufen möchtest. Dazu 
gibt es Chinesische Firmen, die 1,5 Millionnen Stück in zwei Wochen 
liefern können. ( zu 3-5€ das Stück.) Mit Gehäuse und allen Zulassungen, 
die Du Dir nur vorstellen kannst. Und zwar Schaltnetzteile, nicht die 
Dinger mit einem Kilo schweren Trafo.... Und selbst bei Ebay bekommst Du 
so was für 1€ nachgeschmissen.

Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sind ja ne Menge Vorschriften. Ob die Chinesen die wohl auch alle 
einhalten?

Bei mir geht es darum ein batt. betriebenes Gerät einmalig für einen 
Kunden umzurüsten (Norweger).
Nach dem ich das hier gelesen habe, frage ich mich ob das Sinn macht?


VG
Andre

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst doch auch wenn es nur ein Gerät ist ein Netzgerät kaufen und 
dieses verwenden. Kommt sicher billiger und du hast keine Probleme wegen 
Vorschriften und Zulassungen.

Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe noch eine interessanten Link gefunden:
http://www.channel-e.de/designcorner/artikel/nt-normen/

VG
Andre

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr guter Artikel! Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.