www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Studio 4.13 - Servicepack 2 erschienen


Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welcome to AVR Studio 4.13 Service pack 2 Beta (12/2007)
>* Part support
>The following new parts have been added to AVR Studio:
>- ATmega32HVB, ATmega1284P, ATtiny48, ATtiny43U

Was ist den ein Mega32HVB ?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Krull wrote:
> Was ist den ein Mega32HVB ?

Ein Akkucontroller sage ich mal.
Schaut man in die Definitiondatei (m32HVBdef.inc),
so findet man dort einen Coulomb-Zähler, ein Batterieschutzregister und 
ein Cell-Balance-Register. Wer sich unter Coulomb nichts vorstellen 
kann, schaue mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Coulomb
Ärgerlich ist allerdings, daß hier mal wieder eine bestehende 
Bezeichnung weiterverwendet wurde (ATMega32) anstatt eine neue 
Bezeichnung zu verwenden, z.B. etwas im Bereich ATMega4xx, zumal es 
schon einen Batteriecontroller gibt (ATMega406), da wäre die 
Verwandtschaft auch direkt erkennbar.

Interressant auch die beiden neuen ATTiny-Controller.
Der ATTiny43U erscheint laut Definitionsdatei als ein ATTiny2313, dem 
noch ein ADC und doppelt soviel Speicher mitgegeben wird. Der ATTiny48 
ist interressant für die, die zwar nicht soviel Speicher brauchen, aber 
dafür jede Menge I/O-Leitungen. Dieser bringt 4 Ports mit insgesamt 28 
Leitungen mit und PinChangeInterrupt auf jeder Strippe. Ein ADC und der 
übliche Krempel sind auch dabei. Beide haben 4kB Flash und 256Bytes 
SRAM.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Addendum: Eine 16kB-Version gibt es auch noch: ATMega16HVA. Der Rest ist 
wie der ATMega32HVB.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn jemand schon mal Datenblätter von den neuen µC entdecken 
können?

Migration-note from ATmega48/88/168 to ATtiny48/88
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Was das soll, verstehe ich nicht so ganz. Da kann man doch gleich den 
Mega48 weiter benützen. Der Mega48 ist doch auch noch nicht so alt.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
If you open the release notes of the AVR Studio 4.13 SP2 BETA
you will see under "Known issues in this beta" that the final
release of SP2 will include more software fixes. If you are a
beta tester go ahead and download this beta.

Release notes:
http://www.atmel.no/beta_ware/as4/b566/release_notes.txt

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite und www.atmel.com scheint gehackt zu sein, ich bekam gerade 2 
Viruswarnungen, also besser: Finger weg!

Autor: Fabs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welcher virenscanner? bei welcher gelegenheit?

ich hab keine warnungen bei mir...weder beim file noch bei der seite...

Gruß
Fabian

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte ich noch drauf hinweisen, das dass Servicepack noch im 
Betastadium ist....

Viruswarnungen hab ich keine entdecken können. Und was anderes 
auffälliges auch nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AntiVir: EXP/RealPlay.H

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Seite und www.atmel.com scheint gehackt zu sein, ich bekam gerade 2
>Viruswarnungen, also besser: Finger weg!

Kommt mir irgendwie bekannt vor. War das nicht vor ein paar Tagen schon 
mal der Fall? Da kann wohl einer Atmel nicht leiden....

Autor: Christian F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit McAfee Enterprise 7.1 kommt auch nichts beim Zugriff auf die Seite.
Komisch...

Autor: Wolfram Quehl (quehl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vom 1284P habe ich noch kein Datenblatt gefunden.
Gibt es einen neuen Assembler, der die neuen Bausteine unterstützt?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ärgerlich ist allerdings, daß hier mal wieder eine bestehende
>Bezeichnung weiterverwendet wurde (ATMega32) anstatt eine neue
>Bezeichnung zu verwenden, z.B. etwas im Bereich ATMega4xx, zumal es
>schon einen Batteriecontroller gibt (ATMega406), da wäre die
>Verwandtschaft auch direkt erkennbar.

ATMega32xxxx = 32 kB Flash
ATMega40xxxx = 40 kB Flash

Die Ziffern/Zeichen dahinter geben die Ausstattung/Peripherie an.

Ich find's aber auch nicht so durchschaubar - muss man sich dran 
gewöhnen.

Gruß

Kai

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfram, es ist wohl anzunehmen, das der Assembler den 1284P
unterstützt.
im Assemblerverzeichnis gefunden: m1284Pdef.inc

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Krull wrote:
> Hat denn jemand schon mal Datenblätter von den neuen µC entdecken
> können?
>
> Migration-note from ATmega48/88/168 to ATtiny48/88
> http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
>
> Was das soll, verstehe ich nicht so ganz. Da kann man doch gleich den
> Mega48 weiter benützen. Der Mega48 ist doch auch noch nicht so alt.
Ich verstehe das schon, Es ist so, das einzige was noch teurer ist als 
Baugrund in der Innenstadt von Tokio ist der Platz auf einem 
Siliziumchip. Läßt man nun nicht benötigte Peripherie weg, wird der Chip 
kleiner, damit passen mehr Controller auf einen Wafer. Deswegen auch die 
reduzierte Leistung der Ausgangstreiber und die fehlenden 
Quarzoszillatoren. Den USART braucht auch nicht jeder, also weg damit. 
und so geht es dann munter weiter.
Ich bin ja echt gespannt, ob der ATTiny48/88 nun wirklich signifikant 
billiger ist, als die entsprechende ATMega-Version. Und ernsthaft, so 
manches, wo im Normalfalle ein ATMega48 reinkommt, würde auch mit einem 
ATTiny48/88 laufen.

Zur Erinnerung,
ein ATMega48 kostet bei Reichelt EUR 1,45(TQFP) / 1,55(PDIP),
ein ATMega88 kostet bei Reichelt EUR 2,05(TQFP) / 2,35(PDIP)

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, nun gibt es auch die finale SP2 Version vom AVR Studio 4.13
http://www.atmel.com/dyn/general/tech_doc.asp?doc_id=11407

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich lade die nicht-beta gerade runter.

Allerdings ist das der selbe Built - 571.
Ist wohl nur in den nicht-beta Stand erhoben, anstatt aktualisiert 
worden?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw:
Naja, an den Einzelstück-Preisen bei Reichelt & Co. wirst Du auf Dauer 
vermutlich kaum nennenswerte Preisunterschiede feststellen können, die 
sich aus den Chip-Herstellungskosten ergeben. Bei Reichelt ist es auch 
durchaus schon vorgekommen, dass leistungsfähigere Bausteine weniger 
kosten als schwächere.

Interessant werden die Unterschiede bei Abnahme großer Stückzahlen für 
industrielle Fertigung, bei denen der einzelne Chip für ein paar Cent 
übern Tresen geht. Da kann es sich für den Entwickler schon lohnen, auf 
den mit weniger Peripherie auszuweichen, wenn er die Peripherie sowieso 
nicht braucht und der Chip mit weniger Peripherie anstatt 12 Cent nur 11 
Cent kostet. Der Bastler, der vielleicht max. 10 St. abnimmt, kriegt von 
den eigentlichen Herstellungskosten nichts mit, und wenn der ATMega32 
beim Distri nur 2 Cent mehr kostet als der ATMega16, dann wird er den 
ATMega32 nehmen...

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die XMega bekommen ja eine völlig andere Nomen-Klatur.
Mit A1....A5 wird dann ja die Ausstattung bezeichnet.

Wobei sich Atmel da wahrscheinlich selbst im Weg ist, die A5 sind 
nämlich
die mit der schwächsten Ausstattung.

Naja, ist ja noch Zeit für Atmel, das zu überdenken, im Februar auf der 
Embedded-World werden die Dinger wohl erst vorgestellt.

Zur Zeit wäre es ganz praktisch, wenn man die angekündigten Teile von 
Atmel auch irgendwann bekommen könnte.
Wie den Mega328P oder auch den UC3B.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, ISP wurde auf >5kHz beschränkt, das ist dann der Fix, okay.

Was mich mehr wundert ist, das SP2 möchte meinen Dragon aktualisieren,
ich kann die Release-Notes dazu aber nicht finden.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph wrote:
> Hmm, ich lade die nicht-beta gerade runter.
>
> Allerdings ist das der selbe Built - 571.
Irgendwas ist da noch anders. Die Dateigröße unterscheidet sich etwas.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bäh.
Die zu programmierenden Dateien werden immer noch im AVR-Studio
gespeichert und nicht in der Projekt-Datei.

Sehr unpraktisch mit mehreren Projekten.

Autor: Micha ... (micha68) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Die Beta wollte den Atmega644 nicht mehr kennen.
Ist das behoben?

Gruss,
Micha

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich konnte zumindest gerade ein neues Projekt mit Mega644/Mega644P 
anlegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.