www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsabfall


Autor: Henry Henry (omeero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,
ich hab ein kleines problem und möchte mich an euch wenden, villeicht 
kann mir einer von euch helfen :-)
Ich versuche eine Schaltung zu realisieren, die mit einem Hallsensor 
arbeitet.
Der Hallsensor hat eine Ausgangsspannung von 6,06V bis 7,711 V
wenn man den Strom von 0 bis 50 A ändert.

Ich habe den Sensor mit einem Subthierer angeschlossen und dann eine 
Spannung von 0 bis 1,66 V zu bekommen, um die danach zu verdreifachen um 
an einem Spannungsbereich von 0 bis 5 V zu kommen.
Mein Problem liegt daran dass ich diese 0V nach dem subtraierer nicht 
bekomme, weiss jemand vielleicht wo es ranliegen könnte.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Henry Henry (omeero)

>Mein Problem liegt daran dass ich diese 0V nach dem subtraierer nicht
>bekomme, weiss jemand vielleicht wo es ranliegen könnte.

Schaltung?

MFG
Falk

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offset?

Autor: Helmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch mit einem OP
(LT1884 ist nicht zwingend)

6V rein 0V raus
7,7V rein 5V raus

Gruss Helmi

Autor: Henry Henry (omeero)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein bild meiner Schaltung
Ich hab eben hier auch gefragt, und mir wurde gesagt dass ich den OP mit 
einem Poti anschliessen soll um ihn abzugleichen damit an seinem Ausgang 
keine Spannung mehr vorliegt

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Henry Henry (omeero)


Ersetze mal in deiner Schaltung:

R3 = 0 Ohm
R2 = R10 = 200K Ohm

Gruss Helmi

Autor: Henry Henry (omeero)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke leute für ihre hilfe
ich hatte einen kleinen fehler in der Schaltung R2 = 10 K ohm

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Henry Henry (omeero)

>Dateianhang: Unbenannt_2.JPG (45,1 KB, 1 Downloads)

>ich hatte einen kleinen fehler in der Schaltung R2 = 10 K ohm

Und im Bildformate!!!

MFG
Falk

Autor: Mark E. (mark_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann auch super kleinkariert sein @ Falk !

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mark E. (mark_e)

>man kann auch super kleinkariert sein @ Falk !

Man kann auch 100% lernresistent sein.

MfG
Falk

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist dieser Sensor zufällig blau? Und steht LEM drauf? Falls ja, solltest 
du dir überlegen, ob du nicht lieber einen Typ mit sysmmetrischer 
Versorgung wählst, die du mit einem TRACO TCA1212D DC/DC-Wandler 
bereitstellen könntest. Das macht viel weniger Probleme.

Zu deiner Frage: Der Spannungsteiler R2/R10 wird über den OpAmp 
belastet, daher ist diese Spannung etwas geringer als 6V. Du hast nicht 
geschrieben, wie groß der Fehler ist, könnten das so um die 150mV 
(Ausgang IC1) sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.