www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einfache Selbsthaltungsschaltung


Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

ich möchte eine möglichst einfache Selbsthaltungsschaltung für einen mc 
realisieren.
Knopfdruck -> Power ON
und Programmgesteuert -> Power OFF
Das einfachste das mir eingefallen ist, wäre einem Mosfet, welches die 
5V Spannungsversorgung freischalten kann, per Taster 5 V aufs Gate (Gate 
ist mit einem mc-iopin verbunden) zu geben (nat. mit Vorwiderstand) und 
sofort bei Programmstart den Pin auf High zu ziehen.
Dann könnte der mc, wenn er den Pin auf LOW zieht sich selbst 
abschalten.

Hab ich da irgendwas übersehen? Möchte keine Fehlbestellung aufgeben :)

Danke und Gruß, Marcus

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marcus W. (Gast)

>Knopfdruck -> Power ON
>und Programmgesteuert -> Power OFF

Sleep Mode

MfG
Falk

Autor: reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcus,

Kann man so machen, mit dem FET...

mfg reiner

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
Sleepmode reicht nicht, da die Schaltung auch noch aus anderen 
Bauteilen, Display etc. besteht.

@reiner
Danke

mfg Marcus

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas in der Art. Du kannst natürlich auch FET's nehmen.
Über P2.3 wird die Selbsthaltung realisiert.
An P2.0 habe ich (für meine Zwecke) überprüft, ob der Taster schon 
wieder losgelassen wurde.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das einfachste das mir eingefallen ist, wäre einem Mosfet, welches die
>5V Spannungsversorgung freischalten kann

MOSFET: Metalloxid-Halbleiter-Feldeffekt-Transistor, der

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus W. wrote:
> @Falk
> Sleepmode reicht nicht, da die Schaltung auch noch aus anderen
> Bauteilen, Display etc. besteht.
>
> @reiner
> Danke
>
> mfg Marcus

Ich würde empfehlen, nur deine "anderen Bauteile" über den FET 
auszuschalten. Ein Controller der nicht ausgeschaltet wird hat durchaus 
seine Vorteile (RAM-Inhalt geht nicht verloren) und zieht auch nicht 
wirklich viel Strom (Vorausgesetzt man nimmt den Richtigen ;) ), bei den 
AVRs beispielsweise etwa 100nA. Gemäss Datenblatt jedenfalls.
Allerdings unbedingt darauf achten, dass kein "anderes Bauteil" über 
seine Datenleitungen versorgt wird (Vor dem Ausschalten alle auf LOW 
oder Eingang).

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der Controller sichert seine Daten während er am Netz hängt im 
EEProm, im Batteriebetrieb darf er daher ruhig ganz aus sein, da er dort 
keinerlei laufende Sachen überprüfen muss, nur auf Befehl soll er für 
ein paar Sekunden zum Leben erwecken und sich dannach wieder schlafen 
legen.
Seine Knopfzelle soll nach Möglichkeit auch paar Jährchen halten :)

Autor: EEPROM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie oft kann das EEprom beschrieben werden ? Länger als die Knopfzelle 
halten soll ???

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100.000 mal sind garantiert evtl. schreibe ich in der 
Ringbuffer-technik, wenns knapp werden sollte.
Die Knopfzelle wird noch von einem Goldcap gestützt welches zuerst 
leergesaugt wird. Aber das hab ich alles unter Kontrolle, bevor das 
Thema jetzt abdriftet :D

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Art von "Selbstmordschaltung" setzen wir seit Jahren in einem 
BDE-Terminal ein, allerdings etwas komplizierter, da die Taste Teil der 
Tastaturmatrix ist.
Funktion einwandfrei.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.