www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic USA CPUs in den Iran verkaufen


Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute hat man es auf Heise gelesen. Dort wundert man sich, wie im Iran 
ein neuer Super-PC mit AMD Prozessoren aufgebaut werden konnte; so wurde 
über den Iran von den USA ein Embargo verhängt (meines Wissens nach ein 
totales).
Wie geht man als Geräte-Hersteller mit einem solchen Embargo um; wenn 
ich z.B. meine Toaster in den Iran verkaufen möchte -> keine IC's von 
Dallas, keine Controller von Atmel? Weiß jmd. genaueres?

Danke

Hannes Lux

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toaster? Hmm, das ist ein heißes Eisen.

Duck und weg
Paul

Autor: EMBARGO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da zwei Möglichkeiten für dich:

1. Terrorist werden, verkaufen was das Zeug hält und Geld verdienen
2. sich an das Embargo halten und verarmt als braver Bürger auf der 
Straße enden

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Indem man die Bürger des Iran vom westlichen Wohlstand abhält braucht 
man sich nicht wundern dass die sauer werden und ihren Präsident 
unterstützen in seinen antiamerikanischen Bestrebungen.

Ansonsten: Was geht mich der 'Krieg' vom Bush gegen den Iran an? Da würd 
ich es so halten wie mein Vorredner.

Autor: EMBARGO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die EU plant auch schon ein Handelsembargo gegen den Iran. Dann ist der 
Markt frei für die Leute von 1. ...

Ich glaube Öl kann man auch zum Bau von Atomkraftanlagen und Atombomben 
benutzen. Mein Vorschlag:

Einreiten, gegen alle potentiellen Gefährder entsprechende Maßnahmen 
treffen und sofort das Öl abpumpen !!!! Ansonsten wird das nichts mehr 
mit dem Weltfrieden ...

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr sehr helfende Auskünfte. Armes Deutschland!

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK mal der Versuch einer etwas ernsthafteren Antwort:

Sind die Bauteile unter ITAR Lizenz zu kaufen, dann hast Du keine 
Chance. Gibt es keine Exportrestriktionen, kannst Du die Dinger auch 
nach Nordkorea verhökern.

Wenn Du irgendein Gerät in ein Land exportieren willst, fragst Du am 
besten beim Zoll nach und hangelst Dich durch. Es gibt elendig dicke 
Bücher in denen Exportrestriktionen aufgelistet sind; alle Bauteile 
müssen entsprechend geprüft werden ob sie einer dieser Kategorien 
entsprechen, wenn ja mußt Du eine Exportgenehmigung einholen. Frag mich 
nicht nach den Adressen etc., bei uns in der Firma macht das eine eigene 
(kleine) Abteilung :-)

Zoe

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Indem man die Bürger des Iran vom westlichen Wohlstand abhält braucht
man sich nicht wundern dass die sauer werden und ihren Präsident
unterstützen in seinen antiamerikanischen Bestrebungen."

Na das sag mal den Bundeswehrsoldaten die von einer iranischen Bombe in 
Afghanistan zerfetzt werden in den Chips von TI waren...
Und wenn Deine Kinder unartig sind machst Du auch schnell was die wollen 
weil sie sonst noch böser werden?

Autor: clio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CPUs in Kinderspielzeug eingebaut und fertig.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na das sag mal den Bundeswehrsoldaten die von einer iranischen Bombe
> in Afghanistan zerfetzt werden in den Chips von TI waren...

Beschwer Dich bei den Politikern die im warmen Bundestag sitzen und 
durch ihr Abstimmverhalten die Deutschen Soldaten in völlig unnötige 
Gefahr gebracht haben!

Autor: clio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht beschweren, sondern bei der nächsten Wahl entsprechend handeln.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso erst i9mmer zu den wahlen? es gab zeiten, da wurden politiker von 
wütenden mobs schneller und effektiver abgesetzt, oft auch so, dass die 
nie wieder für politische ämter zur verfügung standen

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na das sag mal den Bundeswehrsoldaten die von einer iranischen Bombe in
>Afghanistan zerfetzt werden in den Chips von TI waren...
>Und wenn Deine Kinder unartig sind machst Du auch schnell was die wollen
>weil sie sonst noch böser werden?

Weil ne Autobombe auch nen 68k oder so braucht und jeder Terrorist sie 
programmieren kann. Man braucht nicht für alles nen uC, es geht auch 
klassisch mit Zündschnur oder einem Stückchen Heizdraht und einem Wecker

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beschwer Dich bei den Politikern die im warmen Bundestag sitzen und
>durch ihr Abstimmverhalten die Deutschen Soldaten in völlig unnötige
>Gefahr gebracht haben!

Wäre ja auch viel besser, wenn wir uns raushalten bzw. immer wegschauen 
würden. Diese Wegschaumentalität ist ja in einigen Bundesländern 
besonders ausgeprägt. Was geht es mich an, wenn der da auf der Strasse 
zusammengeschlagen wird.

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als wir die Mauer noch hatten und damit einen "richtigen Feind" durften 
keine Prozessoren besserer Bauart (>=4bit oder so) in den Ostblock 
geliefert werden.

Die hatten alle einen C64 (z.B.). Woher?

Ein richtig gutes Embargo ist löchrig wie ein mottenzerfressener 
Jutesack. Und die Möglichkeiten sind eher besser geworden. Vergesst das 
Embargo!

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DerSchelm wrote:

> Ein richtig gutes Embargo ist löchrig wie ein mottenzerfressener
> Jutesack. Und die Möglichkeiten sind eher besser geworden. Vergesst das
> Embargo!


Embargo bedeutet nur, daß die Produkte einfach dreimal so viel kosten 
wie normal (oder noch mehr).

Zoe

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die kaufen aber in großen Stückzahlen, und dann gibts wieder satte 
Rabatte

Autor: Haarspalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, vielleicht weil AMD-CPU's nicht aus usa exportiert werden, sondern 
aus
D (dort steht die fab).

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Haarspalter; ganz so leicht ist es leider nicht

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer den Bundeswehreinsatz in Afghanistan in Frage stellt ist reichlich 
dumm oder einfach nur grenzenlos verroht. Es ist unser ureigenstes 
Interesse das zu tun, was die Taliban in Afghanistan in Schach hält und 
wo dieses Bemühen Aussicht auf Erfolg hat. Wenn die sich irgendwo 
etablieren kommt es nicht nur zu unduldbaren Menschenrechtsverletzungen, 
sondern auch dazu, dass dann nicht die Frage ansteht ob Afghanistan 
wieder radikalislamisch wird, sondern welches Land als nächstes dran 
ist. Die Iranis würden sich totfreuen wenn das so abgeht. Auf einmal 
immer mehr Feinde gegen den Westen. Ich kann beim besten Willen nicht 
erkennen, warum es uns nicht ein paar Mille Wert sein sollte, das zu 
verhindern. Ich kann gut darauf verzichten, das Terroristen in 
Deutschland Unterstützung von dort bekommen. Pakistan und 
Usbekistan/Tschetschenien sind schon schlimm genug. Und wenn das dazu 
führt dass es bei uns Anschläge gibt, dann wird die Onlinedurchsuchung 
euer geringstes Datenschutzproblem werden!

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die Taliban wirbt gerne die von den Deutschen ausgebildeten 
Polizeikräfte an...

Autor: winne der philosoph ;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Klugscheiß ein]

Entscheidend ist nicht die Frage wer angefangen hat oder wer wem was 
aufzuzwingen will, sondern wer bereit ist ernsthaft einen Weg aus der 
Konfrontation der Menschen zu finden. Und davon sind alle weit entfernt, 
die einen der Kontrahenten unterstützen. Wer glaubt auf der "richtigen" 
Seite zu kämpfen oder nur mit dieser zu sympatisieren unterliegt der 
selben Täuschung durch seine eigene Hybris, wie derjenige den er auf der 
"falschen" Seite wähnt.

[Klugscheiß aus]

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nur wenn wir aufhören zu kämpfen hören die Taliban nicht auf. Haben 
sie das letzte Mal auch nicht. Musik verboten? Hallo? Frauen für 
Vergewaltigungen hinrichten? Sauber!

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte die CPUs heimlich mit Vista bundeln, oder fällt das dann 
schon unter die Genfer Konvention?

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hats schon geholfen?

Gewalt erzeugt nur Gegengewalt. Mehr vom Gleichen macht nichts besser.
Erst wenn sich wer(auch um die daraus resultierende Gefahr für ihn 
selbst) findet der der Gewalt ein Ende mancht endet die Gewalt.
Nach fünf Jahren Militärdienst habe ich begriffen:" DAS führt zu Nichts 
als Krieg."
Der Nächste der mir eine Waffe aufzwingen will bekommt sie selbst zu 
spüren. Jedoch werde ich ihm das zuvor erklären, besteht er dan immer 
noch darauf sein Pech. Aber niemanden anderes.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dort wundert man sich, wie im Iran ein neuer Super-PC mit AMD
> Prozessoren aufgebaut werden konnte; so wurde über den Iran von
> den USA ein Embargo verhängt (meines Wissens nach ein totales).

Das wird so ähnlich funktionieren, wie seinerzeit das Embargo gegen die 
UdSSR. Das hieß nur, daß alle außer den USA dorthin liefern durften; und 
die machten prächtige Geschäfte. (Ich hatte Mitte der 80er ausgiebig 
Gelegenheit, seinerzeit modernste HP-Rechner in Moskau zu bewundern...)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) klär uns mal auf. Nicht jeder kommt aus der DDR.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, sorry - da oben wurde eine Ernste Frage gestellt; gut, Toaster 
sind nicht ganz richtig, aber es geht ja mehr ums Prinzip. Unsere 
Aussenstellen erschließen diesen Markt und ich sehe halt solche Probleme 
auf uns zu kommen.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn es hier noch nützliche Tipps / 
Literatur-Verweise oder ähnliches geben würde.

Bundlen mit Vista? Vergiß es und denk mal nach, woher das Vista kommt! 
Heimlich einschleusen? Schön; Prima Idee; hätte ich selber drauf kommen 
können -> schließlich machts mir nichts aus, wenn wir gigantische 
Strafen zahlen müssen, zahlt ja mein Chef...

Prima Tipps, wirklich!
Sind hier nur noch Honks unterwegs?

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes

...ich glaube nicht so richtig dran, daß Du tatsächlich Hannes bist.

Der war nämlich sonst immer angemeldet und hatte auch einen ganz anderen
Schreibstil....

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Uhu Uhuhu (uhu) klär uns mal auf.

Was soll ich da groß aufklären? Fakt ist, daß die Russen keine Probleme 
hatten, aktuelle Mainframe-Hardware einzukaufen, die unter das Embargo 
fiel.

Hätte einer der Vasallenstaaten sich getraut, das Zeug zu verticken, 
wäre der Teufel los gewesen. So konnte HP selbst den dicken Reibach mit 
den durch das Embargo hochgetrieben Preisen machen.

Das ist eben freie Marktwirtschaft... zumindest nach US-Lesart, aber die 
ist ja weltweit maßgeblich.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochachtungsvoll.

Du hast recht, ich kann mich nicht mehr als Hannes registrieren, denn 
dieser ist schon vergeben. Nichts desto trotz; für Dich bin ich gern 
auch Johannes.

Gruß,

Johannes, oder auch Hannes, oder wg. mir auch Hannes Lux

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux (Gast)
> Bundlen mit Vista? Vergiß es und denk mal nach, woher das Vista kommt!

Schonmal was von Ironie gehört?


> Prima Tipps, wirklich!

Anja zoe Christen hat doch vernünftige Vorschläge gebracht. Aber auf den 
bist du gar nicht eingegangen.
Bei so einem speziellen Thema gibt es eben nicht viele Leute die sich 
auskennen.

> Sind hier nur noch Honks unterwegs?

Ja, sieht man ja an dir.

Autor: LUFT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ whatever
> etablieren kommt es nicht nur zu unduldbaren Menschenrechtsverletzungen,
>sondern auch dazu, dass dann nicht ...

Bitte kauf keine Sachen mehr aus China ! Danke !

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:
> Hochachtungsvoll.
>
> Du hast recht, ich kann mich nicht mehr als Hannes registrieren,

Nunja, damit bin ich bereits registriert.

> denn
> dieser ist schon vergeben. Nichts desto trotz; für Dich bin ich gern
> auch Johannes.

Das wäre eine gute Idee ("Johannes") und würde manche Verwechselung 
vermeiden.

>
> Gruß,
>
> Johannes, oder auch Hannes,

Jou...

> oder wg. mir auch Hannes Lux

Das finde ich nicht so gut, das ist seit einigen Jahrzehnten mein Name 
und ich bin damit auch schon recht lange im Netz unterwegs und auch 
schon lange damit hier angemeldet. Schreib' also Dein "Jo" ruhig hin 
(ich habe keines), dann kann man uns besser auseinander halten.

Bit- & Bytebruch,
Hannes Lux

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.