www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik allg. Frage zu Koppelkondensatoren


Autor: nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, in verschiedenen Schaltungen habe ich Elko's als 
Audio-Koppelkondensatoren gesehen. Aber geht das in jedem Fall, wo sie 
doch bipolar sind? auf welche Seite kommt dann + und Masse? Ist das 
egal?

Außerdem hab ich hier gelesen, daß man zwei Elko's mit der Masse 
zusammenschalten kann, um "Ton-Elko's" nachzuempfinden. Warum nicht + 
und + zusammen? oder ist das auch egal? Das ist mir nicht klar..

Autor: nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, es sollte natürlich "Unipolar" statt "bipolar" heißen..

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema Koppelkondensator: Wenn eine Gleichspannung über dem 
Koppelelko vorhanden ist, ist die Orientierung klar ;).

Was oft übersehen wird: Bei richtiger Dimensionierung (groß genug) fällt 
an dem Elko fast keine Wechselspannung ab. Er lässt sich dann auch ohne 
oder mit ein paar mV "falscher" Vorspannung betreiben, z.B., wenn der 
DC-Offset zwischen zwei Verstärkerstufen ausgefiltert werden soll. Sehr 
kleine Spannungen "in falscher Richtung" schaden nicht. Das funktioniert 
problemlos und wurde auch in hochwertigen Geräten, wo auf Kosten wenig 
Rücksicht genommen werden musste, so gemacht (sehr wahrscheinlich heute 
auch noch, aber dazu habe ich keine Schaltpläne zur Hand). Bei 
Verwendung z.B. in LS-Frequenzweichen, wo der Wechselspannungswiderstand 
(gewollt) nicht vernachlässigbar klein ist, funktioniert das so 
natürlich nicht.
Zur zweiten Frage habe ich keine Antwort.

Grüße

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachbau eines bipolaren Kondensators:

man nehme 2 Elkos, Minus zusammen und Plus jeweils als Signalein- und 
ausgang. Man nehme 2 Dioden jeweils die Kathode am Elko-Plus und die 
Anoden zusammen an die Minusanschlüsse der Elkos. Fertich.

Die durch die Leckströme durch die Elkos entstehenden Reversespannungen 
werden über die entsprechende Diode auf 0,7V begrenzt.

MW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.