www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmer Probleme T98C51AC2


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe erhebliche Probleme mein Programm in den T89c51AC2 zu flashen.
Ich benutze dafür den GALEP 4. Der unterstützt den auch angeblich.
Bei Auslieferung ist der T89c51 mit der höchsten Security Einstellung g
gesichert. Im Datenblatt steht, das man den mit einem Device Programmer
erst programmieren kann, wenn man einen vollständigen Flash +
Bootloader Erase durchgeführt hat.
Wenn ich jetzt also mit der GALEP Software probiere (im
Herstellerzusand) zu programmieren meldet der mir "Warning ! Security
Level 4". Dann probiert der den Flash zu beschreiben, scheitert aber
nachher beim Vergleich. Bis hierhin ist ja noch alles OK (steht ja auch
so im Datenblatt, das das nicht funktioniert).
Wenn ich jetzt aber probiere den Baustein zu löschen (löscht dann auch
die Security Einstellung) meldet der mir nach einiger Zeit einen Fehler
(warum auch immer ?). Wenn ich den Baustein danach Auslese, ist mir
aufgefallen das der das Hardware Security Byte dennoch gelöscht hat. In
diesem Byte ist auch ein Bootloader Jump Bit, das nach dem Löschvorgang
nicht mehr gesetzt ist. Und das ist Glaube ich das Fatale !
Nach diesem Löschvorgang kann ich den Atmel noch nicht einmal mehr
versuchen zu beschreiben. Dann meldet der mir direkt fehler. Das
auslesen klappt dennoch ohne Probleme.

Meine Frage jetzt: Ist dieses Bootloader Jump Bit für den Programmer
wichtig das der auf den Flash zugreifen kann ? Ich hab gedacht das ist
nur für ISP wichtig.

Wie bekomme ich jetzt mein Programm in den Atmel ? Ich habe schon 3 für
mich erstmal "unbrauchbare" Bausteine hier liegen. Einer ist noch im
original Zustand.

Kennt jemand eine kleine leicht aufbaubare Programmer Schaltung die man
sich notfalls bauen könnte ?

Bin jetzt ziemlich unter Zeitdruck. Wäre schön wenn ihr mir helfen
könntet.

Gruß
Alex

Autor: Marc Peucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

wieso ist der Controller denn in der höchsten Sicherheitsstufe
programmiert???

Handelt es sich um einen Atmel-Controller???

Ich habe mir bei Reichelt einen Atmel AT89C51ED2 bestellt.

Dieser funktioniert wunderbar per ISP.

Marc

Autor: Marc Peucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab's gerade gesehen ist ein Atmel :-)

Also wie gesagt, per ISP keine Probleme.(Allerdings ein AT89C51ED2)

Marc

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc,

"wieso ist der Controller denn in der höchsten Sicherheitsstufe
programmiert???"

damit man ihn auch ohne Programmer schützen kann.
Wäre ja blöd, man setzt über den Bootloader die Softwarelockbits und
die Konkurrenz lötet den Chip einfach runter und liest ihn mit einem
Parallel-Programmer aus.


@Alex,

warum versuchst Du es nicht erstmal ohne Programmer über die UART mit
der Flip-Software ?



Peter

Autor: Marc Peucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

das mit den Lock Bits ist schon klar.

Aber Alex schrieb ja , das er den Controller so bekommen hat.

Das finde ich etwas Schwachsinnig oder nicht?

Ich habe es bis jetzt auch nur mit Flip probiert und es lief
einwandfrei.

Marc

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber Alex schrieb ja , das er den Controller so bekommen hat."

So stehts ja auch im Datenblatt, andersrum wärs ja schwachsinnig.



"Das finde ich etwas Schwachsinnig oder nicht?"

Siehe oben.
Es macht nur dann Sinn, die Vordertür (Bootloader) abzuschließen, wenn
die Hintertür (Hardwarelockbits) bereits zu ist !


Die Idee dahinter ist, daß man die Herstellung auslagern kann, ohne zu
fürchten, daß der Hersteller dann einige Geräte nebenbei verkauft.

D.h. man läßt den jungfräulichen MC einlöten und erst im Haus beim
Endtest wird die Software eingespielt und gelockt.


Peter

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

Erstmal danke für die Antworten. Ich hatte mir die FLIP Software schon
gezogen. Diese Software schein über die RS232 zu arbeiten. Leider habe
keinerlei Beschreibung wie ich den T89c51 über die FLIP Software
programmiert bekomme. werden nur die MOSI MISO CLK Leitungen benötigt ?
Muß da noch ein Schnittstellentreiber (MAX232)dazwischen ? In den
Datenblättern von Atmel selber preisen die die ISP programmierung groß
an, lassen sich aber wenig darüber aus wie man das in die Praxis
umsetzt (Für diesen Baustein jetzt).

Also, ich bin jetzt zu dem Entschluss gekommen das ich die PLatine neu
mache. Mit ISP Unterstützung.
Ich habe das FLIP Progrämmchen.
Meine Frage: Was brauche ich noch. Das ISP KAbel wie es hier im
Tutorial beschrieben ist, scheint ja für die PArallele Schnittstelle zu
sein. FLIP geht aber nur über die serielle.
Also, welches KAbel mit welcher Belegung brauche ich für die FLIP
Software ?
Da steht bei Atmel auch nichts von. Die weisen nur ein Evulation Kit
hin, was mit der FLIP Software funktioniert.

Also,Was brauche ich (zum Selbstbau) um mit der FLIP Software zu
flashen ?

Gruß
Alex

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles auf der Atmel Seite.

Schaltplan:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-25968.html#25968


Peter

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter

OK. Habe mir das mal alles angeguckt. Ja wenn das so einfach
funktioniert bin ich gerettet ! Ich nehme an der 11.0592 MHz
Osazillator ist Pflicht wegen der Baudrate , oder ?

D.h. ich bräuchte meinen Application Kreis nur mit PSEN, RXD u. TXD
abzukoppeln um den zu programmieren... das wäre super easy.

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß
Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.