www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Warum wird hier jeder verjagt?


Autor: Axel F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich lese seit einiger Zeit dieses Forum. Was mir absolut negativ 
auffällt ist die Tatsache, dass jede Projektanfrage bzw. 
Mitarbeitersuche in diesem Forum  sofort zerfetzt und niedergemacht 
wird.

Warum ist das so? (Langeweile, Neid, Hass, schlechte Erfahrung..?)
Sind die Anfragen zu provokant?

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist menschlich, andere Tiere machen das auch nur direkter ohne zu 
lügen.

Autor: Kalorienbombe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, es sind so Leute, die in ihrem Privat- und Berufsleben nichts 
zu sagen haben und auf diese Weise versuchen wollen, mal die Sau 
rauszulassen.

Das Problem wäre relativ schnell gelöst, wenn es eine Rubrik 
"Stellenanzeigen" gäbe, in der nur von einem registrierten Benutzer 
einmalig ein Beitrag verfasst werden könnte, welcher natürlich von 
diesem auch geändert werden kann. Ein einfaches Formular zur Erfassung 
sämtlicher Informationen (Adresse etc.) würde reichen und jeder, der 
Interesse hat, muss sich mit dem Anbieter direkt in Verbindung setzen. 
Eben so wie einer normalen Stellenanzeige auch. Jemand, der hier eine 
solche aufgibt, hat i. A. kein Interesse an einer Diskussion. 
Problematische Anzeigen könnten vom Moderator schnell gelöscht werden, 
da sich die Anzahl solcher Anzeigen in überschaubarem Rahmen hält.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin hier im Forum auch öfters als Gast unterwegs und habe auch schon 
sehr oft bemerkt, dass diverse Anfragen o.ä. sofort zerfetzt werden. 
Natürlich gibt es auch freundliche "Schreiberlinge", aber die gehen in 
den Streitgesprächen unter... Mir ist aufgefallen, dass die negativen 
Beiträge meist von "Gästen" verfasst werden. Meiner Meinung nach sind 
unter diesen Gästen natürlich auch Mitglieder, die unerkannt bleiben 
wollen.
Ein erster Schritt: Nur noch registrierte Nutzer dürfen schreiben. Ich 
selbst habe mich bis jetzt nur nicht angemeldet, da ich nicht noch einen 
zusätzlichen Benutzernamen und pw haben möchte. Bei einer 
"Schreib-Einschränkung" würde ich mich dann jedoch auch anmelden!

Frohe Weihnachten!

Tim

Autor: Axel F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein echt plattes Argument.

Lassen wir hier also unsere Urinstinkte raus, weil wir im Berufsleben, 
wo wir es mit realen Kommunikationspartnern zu tun haben, nicht so 
können wie wir wollen?

Da kommt einer her, stellt eine Frage und bekommt krassen Gegenwind.

Aber ok, nehmen wir mal an es ist so, wie du sagst. Im Tier in uns wird 
der Beißreflex ausgelöst. Dann stellen sich mir dennoch Fragen:

1. W A R U M wird er ausgelöst?
2. W A R U M knurren wir nicht erst mal? (so wie es ja die anderen 
Tiere auch machen)

Das Knurren könnte ja das andere Tier dazu bewegen, sein Verhalten zu 
ändern - sprich seine Frage zu konkretisieren bspw...

Autor: Axel F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Verständnis:

Das Zitat "...ist ein plattes Argument..." geht an Jorge.
Währens ich schrieb kamen Tim und Kalorienbombe mit ihren Beiträgen.

Autor: Axel F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es also nur der Pöbel, der hier pöbelt?

Zum Verständnis: Ich bin Angestellter, habe hier noch nie Projekte oder 
Mitarbeiter gesucht, finde die Rubrik lediglich interessant (nict wegen 
der Pöbeleien!)

Ich muss sagen, dass ich eine faire und ggf. harte fachliche 
Auseinandersetzung sehr schätze, weil das meistens die guten Lösungen 
hervorbringt.

Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, warum so mancher Thread darin 
endet, dass man sich gegenseitig ankeift. Wer hat schon die Zeit, sich 
in unproduktiven Diskussionen zu verlieren?
Kostet doch nur kostbare Zeit...

Dass ich jetzt hier die Muße finde, mich mal mit einem Meta-Thema wie 
diesem zu befassen und da Zeit zu investieren ist Weihnachts-Luxus.

PS:
Die Idee mit den Anzeigen (kam weiter oben) finde ich gut, weiß jemand, 
wie man das anschieben kann?

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, es liegt daran, dass hier nicht wirklich professionelle 
Projektstemmer gesucht werden, sondern oft billige Arbeitskräfte, die 
eben sogar noch bereit sind Geld zu bringen, nur um sich nachher zu 
profillieren.

Denn auch bei der Personalpolitik wird heute gespart, wo es nur geht und 
sei es an Stellenanzeigen.

Ein paar Irre (auch hier) nehmen alles an und ich bin sicher, auch trotz 
"Verjagens" wird hier noch jeder ("Arbeitgeber") fündig ....

Autor: ReinHerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint aber auch ein wenig die Besonderheit in diesem 
Mikrocontrollerforum zu sein. Hier wird ja oft wegen jeder Kleinigkeit 
gekeift. Das kene ich aus anderen Foren weniger. Die Blumen- und 
Pfanzenforen sind oft am freudlichsten ;-)
Gruß
ReinHerR
PS: Mal sehen wann in diesem Thread die/der erste rumzickt ;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlechter Einstieg. Hier wird nicht jeder verjagt. Es ist aber ein 
gutes Beispiel dafür, wie eine Diskussion abgleiten könnte. Im worst 
case, bekämst du allein wegen der Provokation im Betreff "einen drauf".

Es stimmt, dass ab und zu Projektanfragen und Mitarbeitersuchen 
"zerfetzt und niedergemacht" werden.

Wobei ich "zerfetzt und niedergemacht" meistens als eine Reaktion auf 
Anfragen gesehen habe, bei denen ich (als Laie) beim Lesen der Frage 
schon dachte "Nee, DAS soll jemanden motivieren etwas positives und 
hilfreiches zu schreiben?"

so gesehen, kann ich deine Frage "Sind die Anfragen zu provokant?" bei 
den meisten Verrissen bejahen.

"Langeweile, Neid, Hass, schlechte Erfahrung..?"

Sind alles nicht unwahrscheinliche Motive. Eine Diskussion bei der Hass 
eine Rolle gespielt hat, glaube ich zu kennen.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einerseits hat es viele Trolle hier, die einzig und alleine destruktiv 
sein wollen. Andererseits kommen sich auch viele Ingenieure, 
Elektroniker und Bastler mit ihrem Wissen unendlich cool und überlegen 
vor, und müssen das bei jeder Gelegenheit demonstrieren. Dann kommt noch 
so ein gewisser Neid dazu - die Leute merken, dass der Fragensteller 
alles rund 3 mal schneller kapiert als sie selbst und versuchen dann, 
die Diskussion auf Nebenschauplätze zu ziehen: 'Wenn du nicht mal nen 
anständigen Schaltplan zeichnen kannst, was willst du dann mit einem 
FPGA?'

Andererseits kennt jeder, der sich mit Elektronik und Computern befasst, 
auch die Gegenseite: Es gibt einfach unendlich viele Leute, die null 
Ahnung haben, aber am liebsten die komplexesten Ideen sofort umgesetzt 
haben möchten. 'Du kennst dich doch aus mit Computern, kannst du mir 
mal...' Oder die ganzen nicht-technischen Abteilungen in Firmen, die 
ständig irgendwelche Anforderungen an neue Produkte stellen, über die 
man dann in der Entwicklungsabteilung nur den Kopf schütteln kann.

Nicht zuletzt sind auch wir nur Menschen, und ich würde lügen, wenn ich 
sage, dass ich noch nie bei einer hartnäckigen Debug-Session meinen 
Frust im Forum abgelassen habe.

Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mitarbeiter sind halt einfach von ihren Arbeitgebern genervt. 
Arbeiten in Unternehmen speziell kapitalistischen Großunternehmen macht 
heutzutage einfach keinen Spaß mehr. Diesen Frust lassen die Leute in 
diesem Forum halt heraus.

Autor: sechsnullsechs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was mir absolut negativ auffällt ist die Tatsache, dass jede Projektanfrage >bzw. 
Mitarbeitersuche in diesem Forum  sofort zerfetzt und niedergemacht
>wird.

.. Das muss so sein.
Wenn die Anfrage jeglichen Realitaetssinns entbehrt ? Nur weil ein 
Mobiltelephon fuer einen Euro zu haben ist, bedeutet das nicht, dass ein 
einzelner Prototyp von etwas Einfachem ( 3 Transistoren, die einen 
Luftballon aufblasen, oder aehnlich) auch fuer einen Euro zu haben ist. 
Dann kommen Wuensche mit komplexen Folgen (..USB sollt's auch koennen) 
was so nebenbei auch noch dabei soll. In der Annahme, da werde einfach 
eine zusaetzliche Library mit einem Click zum Projekt hinzugelinkt. Auch 
wenn ein DIL Prozessor auf eine Lochrasterplatte passt, und jeder das in 
5 minuten machen kann, laeuft bei einer Prozessorleiterplatte ohne 
besondere Anforderungen unter einem 1000er nichts.

Die jeweils Niedergemachten sollten erkennen, dass sie die Leiterplatte 
auf Lochraster selbst machen sollen.

Autor: darf doch nicht wahr sein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal ein Beispiel für sinnlose Forenposterei

Beitrag "Re: Frohe Weihnachten Euch allen"

in einem Fred wird ein Weihnachtsgruß übermittelt und ein Idiot muss 
sich unbedingt darin mit seinen primitiven Streitgelüsten mitteilen

Hier fehlt ein Moderator der eingreift und sowas unterbindet!

(soll doch der Poster einen pro-kontra-Kirche Fred aufmachen, aber dort 
wo Weihnachtsgrüße übermittelt werden soll er gefälligst sich raushalten 
mit dem gebashe!)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sechsnullsechs

Ich bin da anderer Meinung. Es muss nicht so sein. Die Kuh, die zum 
Mond fliegen will... man lächelt darüber und wendet sich seinen eigenen 
Projekten zu. Die Kuh niederzuschreien, bringt nix.

Autor: Luzifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Niedermachen von Projektanbietern wirklich ausschlaggebend?

Wie sieht es mit dem Erfolg solcher Angebote aus?

Haben Anbieter und Suchende sich gefunden?

Hatten beide ihren Gewinn durch die Arbeit?

Leider hört man von den Ergebnissen nie etwas.

Autor: FF20011 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>in einem Fred wird ein Weihnachtsgruß übermittelt und ein Idiot muss
>sich unbedingt darin mit seinen primitiven Streitgelüsten mitteilen

Schau dir mal den Namen an...'linux' sagt doch schon alles!

Autor: Rainer Siedler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum wird hier jeder verjagt?

Eine berechtigte Frage! Was haben die Kritiker gegen Stellenanzeigen? 
Wen es nicht interessiert weil er nicht tangiert wird, der kann sich 
doch einfach zurückhalten. Stattdessen wird gemeckert und gehetzt, weil 
die Stelle nicht so beschrieben ist oder anders ausfällt, als man sie 
gerne hätte. Da wird dann moniert, daß die Kriterien zu eng seinen und 
nur auf 5% zuträfen. Diesem Personenkreis sei empfohlen, sich selbst 
eine Stelle auszuschreiben, oder an ihrem Profil zu arbeiten, daß sie 
besser matchen.

Autor: Hans II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Beitrag zeigt doch klar, was hier für Gestalten unterwegs sind. Hat 
von nichts 'ne Ahnung und faselt was von Hartz-IV Niveau. Informiere Du 
dich erst mal, dann schaue dir an, was hier pro Stunde bezahlt wird und 
dann überlege noch mal die Sache mit dem Hartz-IV Niveau. Wie, hier wird 
nirgend erwähnt, was die Leute zahlen? Sowas, dann müsste man sich ja 
mal mit dem Poster/Firma in Verbindung setzen. Aber wozu, einfach mal 
Nonsens ablassen ist viel cooler...


Frohes Fest!

Autor: DerPfarrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel F (das war der Threaderöffner)

Jetzt alles klar? Gesehen wie man sowas macht?

Ich denke, es geht mit allen einfachen Fragen so, ich denke mal ein 
bisschen:

Was haltet Ihr von der Sendung mit der Maus?

Mögt Ihr Bayern München, Borussia Kleinkleckersdorf?

Immer wieder dankbar, der Klassiker sozusagen:

Windows / Linux

Atmel / PIC

Mögt Ihr Asterix (und der Seher):

Er hat schnell erkannt, dass es bei uns immer Streit gibt, sobald von 
Deinen Fischen die Rede ist

Ist nicht war

Jedenfalls käme das nicht vor, wenn sie frisch wären

Krach Schepper

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Beiträge gelöscht)

Bitte auf den Umgangston achten, keine Beschimpfungen.

Autor: Axel F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin da anderer Meinung. Es muss nicht so sein. Die Kuh, die zum
>Mond fliegen will... man lächelt darüber und wendet sich seinen eigenen
>Projekten zu. Die Kuh niederzuschreien, bringt nix.
Das spricht mir aus der Seele.

Wie heißt es so schön: Love it or leave it.
In diesem Sinne noch viel Spaß beim Weiterdiskutieren.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich denke, es sind so Leute, die in ihrem Privat- und Berufsleben nichts
> zu sagen haben und auf diese Weise versuchen wollen, mal die Sau
> rauszulassen.

Ich würde das Denken an Deiner Stelle mal anderen überlassen ...


> Das Problem wäre relativ schnell gelöst, wenn es eine Rubrik
> "Stellenanzeigen" gäbe, in der nur von einem registrierten Benutzer
> einmalig ein Beitrag verfasst werden könnte, welcher natürlich von
> diesem auch geändert werden kann.

Ja tolle Idee - nur sollte man dann auch mal diese "freundlichen" 
Stellenanbieter zum Großteil selber "anonym" als Gäste auftreten und so 
wenig wie möglich über sich selbst preisgeben wollen und am Ende gar 
keine Firma, etc. sind, auf Herz und Nieren prüfen!
Wieso ist das so ?

Weil sie die Daten der gewonnenen Bewerber weitervermarkten können.
Tja, erst denken, dann posten!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und am Ende gar
>keine Firma, etc. sind

Wie jetzt, vermarkten und doch keine Firma? Also Schwarzarbeit?

>Weil sie die Daten der gewonnenen Bewerber weitervermarkten können.

Kann dir doch egal sein. Kommt doch dem Bewerber zugute.

>Tja, erst denken, dann posten!

Bitte, fange damit an.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie jetzt, vermarkten und doch keine Firma? Also Schwarzarbeit?

Nein - es könnte sich um einen Consulter oder jemand anders handeln, der 
Deine Daten gebrauchen kann.
Und man kann ja mittlerweile ganz gut Geld machen, nur mit dem 
Weiterverschieben von Daten.

> Kann dir doch egal sein. Kommt doch dem Bewerber zugute.

Das kommt darauf, was mit Deinem Daten geschieht!
Offenbar unterstellst Du immer nur das Gute und hast ein 100% Vertrauen 
zu jedermann!
Ich kann mir eine ganze Menge vorstellen, was man so mit Bewerberdaten 
anstellen kann - ganz lustig, wird es wenn die in die falschen Hände 
fallen - dann tanzt Du aber nur noch im Quadrat!

Datenschützer müßten für Dich ja reiner Unfug sein !!!
Aber das ist mal wieder typisch deutsch - deswegen haben wir ja auch 
jetzt Vorratsdatenspeicherung, usw.
Ist ja nicht schlimm, oder?

>>Tja, erst denken, dann posten!
> Bitte, fange damit an.

Du kommst mir so blauäugig vor wie die Amis - für die 9/11 völlig 
unmöglich war bis es dann Wirklichkeit wurde.

Mach doch, gib alle Deine Daten an irgendwelche Unbekannten weiter, wird 
schon nichts passieren! Vertrau dehnen einfach und glaub an Gott, 
meistens passiert ja auch nichts.
Hoffentlich bleibt es auch so !

Aber was schreibe ich hier, hat ja sowieso keinen Sinn ... schade, daß 
ich kein Jurist bin, ganz neue Einnahmequellen würden sich ergeben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein - es könnte sich um einen Consulter oder jemand anders handeln, der
>Deine Daten gebrauchen kann.

Auch ein Consulter muss abrechnen, sonst ist es Schwarzarbeit.

>Das kommt darauf, was mit Deinem Daten geschieht!
>Offenbar unterstellst Du immer nur das Gute und hast ein 100% Vertrauen
>zu jedermann!

Der Bewerber ist eine Ware. Eien Ware die man nicht verkaufen kann, hat 
auch keinen Wert. Somit muss der Consulter den Bewerber irgendwo 
unterbringen. Am Ende sitzt einer, der für den Bewerber bezahlt. Mit den 
Daten allein kann man nichts anfangen.

>Ich kann mir eine ganze Menge vorstellen, was man so mit Bewerberdaten
>anstellen kann

Erzähle doch mal. Übrigens gibt es im Internet in den einschlägigen 
Quellen bessere Möglichkeiten, an die Daten zu kommen. Da muss man nicht 
in einem Forum antanzen.

>Aber was schreibe ich hier, hat ja sowieso keinen Sinn ... schade, daß
>ich kein Jurist bin, ganz neue Einnahmequellen würden sich ergeben.

Warum schulst du nicht um, wenn du anderen Menschen so gerne vors Bein 
pisst. Als ob es nicht genügend menschen gibt, die anderen möglichst 
großen Schaden zufügen wollen.

Eine Frage: Kommst du aus dem Osten? Das würde zu deinem Profil passen.

Autor: Pfarrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Überschrift dieses Threads lautet: Warum wird hier jeder verjagt?

Warum weiß ich auch nicht, aber dieser Thread lief genau so wie hier 
alle Threads laufen.

>Warum schulst du nicht um, wenn du anderen Menschen so gerne vors Bein
>pisst.

>>>Tja, erst denken, dann posten!
>> Bitte, fange damit an.

Und das waren nur Auszüge aus den letzten beiden Postings.

Jungs, Ihr müsst noch viel lernen! Fangt an! Guter Vorsatz 2008!

Liebet Euch Ihr Kinderlein!

Es wäre schon allen geholfen, wenn Ihr Arschlöcher Euch nicht dauernd .. 
na-Ihr-wisst-schon! Upps

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und das waren nur Auszüge aus den letzten beiden Postings.
> Jungs, Ihr müsst noch viel lernen! Fangt an! Guter Vorsatz 2008!

Stimmt leider, ziemlich agressiver Tonfall, aber das wundert mich nicht, 
denn da scheint ja dem ein oder anderen das Wasser bis zum Hals zu 
stehen.

> Ihr müsst noch viel lernen! Fangt an! Guter Vorsatz 2008!
Werde ich machen, suche mir lieber Auslandsforen, da habe ich mehr von 
und die Consulterdichte ist auch deutlich geringer.

> Auch ein Consulter muss abrechnen, sonst ist es Schwarzarbeit.
Da ist was falsch verstanden worden - es ging um die Vermarktung von 
Daten, auch dafür wird bezahlt - hier mal die Preise:
7,50 Euro pro angemailten Kandidaten
http://www.ingenieurkarriere.de/unternehmen/person...
karriereportal_00000323/cache.aspx

Insofern wird allein damit schon Geld mit Adressenverschiebung verdient 
bzw. versucht Geld zu verdienen - darauf wollte ich mal hinweisen, mehr 
nicht!
Von mir aus kann es auch nochmal 1000 Consulterfirmen mehr geben - 
Zwischenhandel gibt es überall - und wenn die Leistungen stimmen, dann 
ok!
Stimmen sie denn, das ist die Frage ?!
Ich gehe mal von einem Reinigungsprozeß aus, der jetzt langsam einsetzt!
Die Zeiten werden härter auch für Consulter!

>Der Bewerber ist eine Ware. Eien Ware die man nicht verkaufen kann, hat
>auch keinen Wert. Somit muss der Consulter den Bewerber irgendwo
>unterbringen. Am Ende sitzt einer, der für den Bewerber bezahlt. Mit den
>Daten allein kann man nichts anfangen.

Je mach Größe des Dienstleisters offenbar doch ? Siehe Beispiel oben.
Die können das aufgrund Ihrer Größe & Image offenbar besser vermarkten!
Im übrigen hat eine Ware immer einen Wert - das ist wie mit einer Aktie, 
selbst wenn das Unternehmen konkurs ist, besteht noch ein Restwert.
Ist dann natürlich nicht mehr für jedermann geeignet, schon klar.

> Da muss man nicht in einem Forum antanzen.
Und wieso machen das dann so viele ?
Weil sie dringend Nachschub brauchen, um selber existieren zu können.
Deshalb gibt's ja auch solche Reaktionen.

Nur irgendwie klappt es nicht mehr so ganz ... kein Wunder; es wundert 
mich wirklich nichts mehr!

Dann noch viel Spaß hier, schaue irgendwann mal wieder rein.

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt ihr gegen Consulter? Kann man doch einfach überlesen, oder wo 
ist das Problem?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was habt ihr gegen Consulter? Kann man doch einfach überlesen, oder wo
>ist das Problem?

Es gibt eben immer Menschen, die gegen alles etwas haben, woraus sie 
keinen Vorteil ziehen können. Das wird dann mit allen Mittel bekämpft. 
Ein missionarisches Auftreten ist dabei nicht selten. Wenn jemand seine 
Daten raus geben will, ist das sein Problem, nicht das eines 
Forumteilnehmers. Wenn jemand mit diesen Daten Geld verdienen will, ist 
das Angelegenheit desjenigen, der diese persönliche Daten rausgerückt 
hat und nicht die eines Smörre o.ä.

Und wenn eine Altersangabe in einer Stellenausschreibung drinsteht, dann 
hat das nichts mit Diskriminierung zu tun, sondern mit Ehrlichkeit. Aber 
es gibt ja Bewerber, die sich lieber mit Lügen oder Standardfloskeln 
ablehnen lassen,  anstatt die Wahrheit zu hören: "Nach Durchsicht ihrer 
Unterlagen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass sie nicht zu unserem 
Profil passen." Das Alter steht im Lebenslauf drin, der Personaler hat 
eben dann nur mehr Aufwand.

Und es soll immer noch Menschen geben, die nach jedem Strohhalm greifen, 
um aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen oder einen Start zu bekommen. 
Sozial ist das nicht, wenn dann gleich die Anbieter schlecht und madig 
gemacht werden.

Autor: Der Schelm (derschelm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Und es soll immer noch Menschen geben, die nach jedem Strohhalm greifen,
> um aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen oder einen Start zu bekommen.

Arbeitslosigkeit ist Sch...

Es zerrt an den Nerven, nicht gebraucht zu werden, und mit jeder Zahlung 
des Arbeitsamtes rückt das Ende aller Zahlungen näher. Hartz4 ist keine 
Zahlung, da verkaufst Du Dein Haus, Dein Auto, Deine Schubkarre. Deine 
Frau und die Kinder darfst Du behalten. Und wehe, Du hast noch eine alte 
CRT-Glotze, dann nehmen die Dir Deine LCD-Glotze weg (hat mal 1000 
gekostet, bringt noch 150).

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist das sein Problem, nicht das eines
> Forumteilnehmers. Wenn jemand mit diesen Daten Geld verdienen will, ist
> das Angelegenheit desjenigen, der diese persönliche Daten rausgerückt
> hat und nicht die eines Smörre o.ä.
Man kann das durchaus mal hinterfragen.
Ich habe auch nichts dagegen, wenn andere mit meinen Daten Geld 
verdienen wollen, solange es mich nichts kostet und das korrekt abläuft 
- bitteschön.
Ich habe allerdings was gegen Datenmißbrauch! Vertrauen ist eine schöne 
Sache, aber ich vertraue lieber nur mir selbst - nur das geht aufgrund 
von Sachzwängen nun mal nicht - deswegen muß man alle Daten auf Befehl 
rausrücken, ob einem das paßt oder nicht spielt keine Rolle.
Du bekommst den Job, die Wohnung, etc. dann eben nicht, wenn Du nicht 
conform gehst oder hast denkbar schlechte Karten!
So sieht unser Datenschutz mittlerweile aus.

> Und wenn eine Altersangabe in einer Stellenausschreibung drinsteht, dann
> hat das nichts mit Diskriminierung zu tun, sondern mit Ehrlichkeit. Aber
> es gibt ja Bewerber, die sich lieber mit Lügen oder Standardfloskeln
> ablehnen lassen,  anstatt die Wahrheit zu hören: "Nach Durchsicht ihrer
> Unterlagen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass sie nicht zu unserem
> Profil passen." Das Alter steht im Lebenslauf drin, der Personaler hat
> eben dann nur mehr Aufwand.
Echt schade, daß hier keine Abmahnjuristen mitlesen - wär für die 
vielleicht mal eine neue Ertragsquelle!
Wenn die Altersangabe drin steht, kann Dir schon was passieren, nur das 
Risiko ist noch gering, weil das wohl noch niemand geblickt hat wo noch 
Geld zu holen ist, insofern Glück gehabt, daß die sich auf 
Privatpersonen spezialisiert haben.
Ich finde dieses neue Anti-Diskriminierungsgesetz auch nicht sehr toll, 
im Gegenteil kontraproduktiv, nur mal so am Rande!!!

> Sozial ist das nicht, wenn dann gleich die Anbieter schlecht und madig
> gemacht werden.

Kritik muß erlaubt sein und dient ja der Verbessung der Stellenangebote.

Im übrigen rechne ich Consulter nicht zu den eigentlichen 
Arbeitsanbietern, sondern zu den Vermittlern, die Margen ausnutzen.
Ok, sollen sie am Zwischenhandel verdienen - wenn die Leistung stimmt 
von mir aus.
Aber fraglich ist, ob man wirklich so viele braucht und Samariter sind 
das für mich nicht - mag sein, daß die Mehrheit anders denkt, aber das 
spielt keine Rolle und ich brauche da auch keine Dankbarkeit oder 
dergleichen zollen.
Ein Consulter verdient in dem Augenblick, wo er mich an eine Firma 
weitervermitteln kann und aus der Arbeitslosigkeit holt, oder abwirbt, 
oder ... Das ist sein Business und ich zahle dafür indirekt mit.
Manche Consulter sind gut, manche schlecht in Ihrem Business aus z.T. 
nicht beeinflussbaren Gründen.

Ich brauche überhaupt niemand madig zu machen - schau nach USA, da ist 
der Clearingprozeß abgeschlossen und hier läuft das zeitverzögert ab!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:
> Ich bin hier im Forum auch öfters als Gast unterwegs und habe auch schon
> sehr oft bemerkt, dass diverse Anfragen o.ä. sofort zerfetzt werden.

Nenne mir doch mal 2-3 Beispiele. In den meisten Faellen haben sich die 
Poster soweit disqualifiziert dass die Reaktion kaum verwunderlich ist 
-- siehe z.B. der "Algorithmikexperte"-Thread. Ich finde dass es hier in 
dieser Hinsicht sehr gut zugeht, die Leute werden kaum muede, immer 
wieder die selben Einstiegsfragen zu beantworten.

Michael

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man kann das durchaus mal hinterfragen.

Das sollst du auch, jedoch die Leute nicht verurteilen, was sie mit den 
Daten anderer machen wollen. Solange es dich nicht persönlich betrifft.

>Echt schade, daß hier keine Abmahnjuristen mitlesen - wär für die
>vielleicht mal eine neue Ertragsquelle!

Das ist doch alles verlogen. Der Personaler kann IMMER nach dem Alter 
sortieren, ob es drin steht oder nicht. Wenn er aufgrund des im 
Lebenslauf angegeben Alters den Bewerber nicht nimmt, ist das nicht 
diskriminierend.

In Deutschland gibt es schon genügend Abmahner, die sich bis runter an 
einzelnen Wörtern aufhängen, da muss man nicht noch für diese stimmen.

Recht haben und recht bekommen, muss nicht übereinstimmen.

Wie albern so was ist, kann man hier nachlesen:
http://www.focus.de/jobs/bewerbung/stellenausschre...

Das Resultat sind dann Ablehnungen ohne Begründung, weil man sich auf 
eine Stelle beworben hat, bei der spezifische Merkmale ausschlaggebend 
waren, diese aber nicht in die Ausschreibung eingetragen wurden.

Frage: Ist Krankenschwester eine diskriminierende Berufsbezeichnung? 
Wenn Krankenschwestern gesucht werden, darf man sich dann auch als Mann 
bewerben? Wenn junge Mitarbeiter gesucht werden, darf man sich auch als 
50-jähriger bewerben?

Der ganze Mist wird wegen übersteigertem Gerechtigkeitsgefühls 
ausgetragen.

http://www.ansahl.com/eblog/index.php/weblog/teure...

"Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz soll dafür sorgen, dass es keine 
Benachteiligungen für Arbeitnehmer und Bewerber mehr gibt. Das betrifft 
das Alter, das Geschlecht, die ethnische Herkunft, Rasse, Religion und 
zum Teil auch die Weltanschauung."

Und wie soll dieses Gesetz verhindern, dass die Firmen nicht trotzdem 
aus diesen Gründen nicht einstellen? Soll das ganze so pervers 
formuliert werden, wie Arbeitszeugnisse?

>Kritik muß erlaubt sein und dient ja der Verbessung der Stellenangebote.

Die Stellenangebote werden dadurch nicht besser. Sie werden nur anders 
formuliert.

>Aber fraglich ist, ob man wirklich so viele braucht und Samariter sind
>das für mich nicht - mag sein, daß die Mehrheit anders denkt, aber das
>spielt keine Rolle und ich brauche da auch keine Dankbarkeit oder
>dergleichen zollen

Garantiert sind das keine Samariter, jedoch bietet sie oft den letzten 
Strohhalm, an den man sich klammern kann.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist doch alles verlogen.
Da sind wir uns ja mal einig. :-)
Insofern sei froh, daß diese Schar der Abmahner nicht auch noch hier Ihr 
Unwesen treibt - es gäbe da sicher einige ganz üble Angriffspunkte.
Ein überflüssiges Gesetz mehr wie andere auch, das niemanden hilft außer 
obiger Berufsgruppe.

>Die Stellenangebote werden dadurch nicht besser. Sie werden nur anders
>formuliert.
So wird es wohl kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.