www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie interne Ref. Spannung Kal.


Autor: Sebastian__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie kann man bei einem AVR die interne Referenzspannung messen ohne
eine geeichte externe referenz zu benutzen, auch nicht die
Betreiebsspannung , die kann ja immer mal um ein paar 10mV Schwanken.
Prozessor ist Tiny26 oder halt AVRs allgemein.

Danke

MfG
Sebastian

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe Deine Frage nicht. Wenn die interne Referenz eingeschaltet
ist, liegt sie auch an AREF an und kann dort gemessen werden (so
interpretiere ich jedenfalls das Datenblatt zum ATmega32).

Gruß, Frank

Autor: Sebastian__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das problem ist das die interne referenz zwar stabil ist aber höchst
ungenau, ich hatte bei einer 2000der charge Tiny26 unterschiede von
2,50V - 2.94V.
Da wird jede messung unbrauchbar, wir haben dann die Interne Ref.
Spannung nach aussen geschalten und dann nachgemessen und in 10mV
schritten neue Firmware versionen compiliert.
--> das ist viel arbeit, und zeit ist geld g
Lösung 1 wäre ne externe ref., ist aber teuer bzw. braucht auch ein
wenig platz.
Lösung 2 wäre die eleganteste, der Prozessor kann seine interne Ref.
Spannung irgendwie slebst messen und sich sozusagen kalibieren. Das war
meine Frage, ob jemand ne idee hat wie sowas gehen könnte.

Sebastian

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will einen Meter messen, schnitze mir den Zollstock jedesmal aber
neu - kann nicht gehen, da sich alle Messungen sich auf die Referenz
beziehen.
Eine Alternative wäre, in einen Kalibriermodus zu gehen (Jumper etc)
und eine genau bekannte Spannung (z.B. 2,5V) anlegen. Aus dieser Grösse
und dem vom A/D-Wandler gelieferten Wert kann man leicht einen
Korrekturfaktor gewinnen, der dann im EEPROM gespeichert wird und ab
dann bei jeder Messung verwendet wird.
Ganz allein kanns der Prozessor jedenfalls nicht.

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, das Problem habe ich jetzt verstanden und bin der gleichen Meinung
wie crazy horse: Ohne verläßlichen externen Bezugspunkt gibts auch
keine vernünftige Messung.

Das Datenblatt gibt ja auch 2,3 bis 2,7 Volt als Schwankungsbreite für
die interne Referenz an. Stellt sich mir nur die Frage, wofür die dann
überhaupt taugt?

Gruß, Frank

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und die Antwort hat crazy horse schon gegeben: Einmal messen und
dann Korrekturfaktor speichern. Das erspart eine externe Referenz im
Endprodukt. Aber wirklich pfiffig ist das für die von Sebastian
benötigte Serienproduktion wirklich nicht...

Gruß, Frank

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, das ist ein altbekanntes leidiges Problem. Analoge Schaltungen, die
ohne Abgleich funktionieren sollen, arbeiten entweder ungenau (was
durchaus nicht immer stört) oder erfordern engtolerierte und damit
teure Bauelemente.
Der Tiny26 gehört nicht dazu, man kann nicht zu einem Preis, der unter
dem einer guten Referenz liegt, nicht deren Eigenschaften + CPU + Flash
+ RAM + USART + Multiplexer + A/D-Wandler erwarten. Ich finds gut, dass
die Referenz drin ist, mit Abgleich kann man die gut benutzen, oder
alternativ eine externe dranhängen. Einen deutlich höheren Chippreis
mit engtolerierter Referenz fänd ich nicht so gut. Schön wäre es, wenn
man spezielle engtolerierte zu einem höheren Preis kaufen könnte, wenn
man es braucht. Sollte fertigungstechnisch kein grösseres Problem sein,
da die Referenz bei jedem Chip  sowieso geprüft wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.