www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EMV Frage zu LED Matrix


Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich versuch mich an einer LED-Matrix, allerdings hab ich ein paar 
Fragen zur EMV.
Angenommen ich habe eine 25*40 Matrix an der Zimmerdecke hängen und 
befeuer die mit 30 FPS, so sind das ja schon ziemlich viele 
"Schaltvorgänge" pro Sekunde.
Muss man da vorsichtig sein? Möchte mir ja keinen Sender bauen.
Für Anregungen bin ich sehr dankbar.

Gruß Marcus

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30 Hz, bzw. Muxrate * 30Hz sind kiki.

"EMV" interessiert in dem Falle eher die FlankenSTEILHEIT,
wenn irgendwas umgeschaltet wird, als die Frequenz.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zudem sind die Ströme und die Länge der Leitungen entscheidend. Bei den 
Strömen, die die LEDs ziehen und bei der Frequenz sehe ich aber keine 
Probleme. Spendier dem uC aber neben 100nF noch einen größeren Elko so 
um 47uF.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Maxim W. (maxim)

>Zudem sind die Ströme und die Länge der Leitungen entscheidend.

Ja.

>Bei den Strömen, die die LEDs ziehen und bei der Frequenz sehe ich
> aber keine Probleme.

;-)
Nur weil DU sie nichtg siehtst heisst das noch lange nicht, dass sie 
nicht da sind. Bei der Ausdenhnung sollte man schon ein wenig überlegen 
und ggf. die Treiber langsamer schalten lassen. Denn bei Kabellängen im 
Bereich von Meter und Pulsströmen im Bereich von A baut man scih fix nen 
Kurzwellensender.

MFG
Falk

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die Antworten.

Die Leitungen wären auf einer Fläche von 3*5 Metern verteilt und der 
Zeilenstrom wird sich im einstelligen Amperebereich befinden.

Würde ich den Problemen denn von vornherein aus den Weg gehen wenn die 
Matrix (oder zumindest die Zeilendrähte) aus einem geschirmten Kabel 
bestünde(n)?

Muss ich mir wohl doch nochmal überlegen ob ich mir so ein Monster an 
die Decke hänge.

Gruß Marcus

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marcus W. (blizzi)

>Die Leitungen wären auf einer Fläche von 3*5 Metern verteilt und der
>Zeilenstrom wird sich im einstelligen Amperebereich befinden.

Na das ist schon sehr ordentlich!

>Würde ich den Problemen denn von vornherein aus den Weg gehen wenn die
>Matrix (oder zumindest die Zeilendrähte) aus einem geschirmten Kabel
>bestünde(n)?

Nein. Zeichne mal den Stromweg auf. DARUM muss dann eine Abschirmung.

>Muss ich mir wohl doch nochmal überlegen ob ich mir so ein Monster an
>die Decke hänge.

Wenn es WIRKLICH problematisch werden sollte mach es halt ohne 
Multiplexing einfach über Schieberegister. Dann hast du keine grossen 
Pulsströme.

MFG
Falk

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also schnelle Flanken können schon ein echtes EMV-Problem sein, ganz 
egal ob 10 Hz oder 1MHz. Durch eine CD-Prüfung würdest du vermutlich 
nicht kommen. Bei solchen Schaltungen kann es durchaus sein, dass du in 
20 Meter Umkreis was im Radio hörst. Abgeschirmte Kabel sind schonmal 
eine sinnvolle Maßnahme.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Winfried (Gast)

>20 Meter Umkreis was im Radio hörst. Abgeschirmte Kabel sind schonmal
>eine sinnvolle Maßnahme.

NEIN! Nur weil der Strom "eingewickelt" ist, ist er noch lange nicht 
elektromagnetisch abgeschirmt. Siehe oben.

MFG
Falk

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird jetzt doch keine einfache Matrix, sondern ein Cube :)

Hab ein Video gefunden, wir machen die das?
Youtube-Video "Zürich Hbf 3D display 01"
Da ist ja auch keine Schirmung drum.

Gruß Marcus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.