www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Kann man bein FPGA Einfluß auf den Usercode nehmen?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Was sagt eigentlich der Usercode aus? Mir ist es ja möglich den Code im 
Impact auszulesen. Kann man den Code auch selber beschreiben oder ist er 
fest vorgegeben?
Gibt es Möglichkeiten den FPGA mit einer Art Seriennummer zu versehen? 
Wie könnte man das Auslesen durchführen. Also sind nur so 
Gedanken/rumgespinne

Danke
MArtin

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich weis, gibt es solche Möglichkeit bei "normalen" FPGAs nicht 
(also Spartan, Cyclone, Virtex und Stratix). Da bleibt nur, Seriennummer 
im externen/internen FLASH abzulegen.

Kest

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Actel kann man den Usercode beim Erstellen des Programmierfiles 
selbst vorgeben, ist ganz nützlich, wenn man später mal wissen möchte, 
welchen FW-Stand man im Chip hat.

Autor: Bescheidenheit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das gibt es eine option im bitgen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie sieht das bei xilinxs aus? gibt es da auch so eine option? 
sollte ja eigentlich möglich sein, darauf einfluss zu nehmen.

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist nicht, ob man darauf Einfluss nehmen kann, sondern, ob es 
vom Hause aus möglich ist. BitGen zu manipulieren ist eine Sache, aber 
die andere Sache, dass nach dem Programmieren unterschiedliche 
Seriennummern "gebrannt" wurden.

Ich hatte mal vor, sowas zu machen. Für Produktion ist es aber (noch) 
total ungeeignet, weil normalerweise wird ja nur eine .bin Datei ins 
Flash geschrieben, da gab es noch keine Möglichkeit bei jedem 
Programmiervorgang verschiedene Seriennummern zu vergeben.

Für Revision kann man es auch z.b. in VHDL-Dateien direkt mit parsern 
und Co eine COnstante ändern lassen -- ist aber geschmackssache. Hatte 
auch mal "Buildzeit und -nummer" jedes Mal generieren lassen, aber 
irgendwann war mir das doch zu viel ;-)


Ciao
Kest

Autor: Bescheidenheit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gast

bitgen ist teil der Xilinx tools und über die ISE steuerbar. klick mal 
bei
Generate bitstream -> properties

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>und wie sieht das bei xilinxs aus? gibt es da auch so eine option?
>sollte ja eigentlich möglich sein, darauf einfluss zu nehmen.

Naja, bei den meisten FPGAs liegt der Bitstrom ja nicht direkt im FPGA, 
sondern im PROM. Dort ist allerdings auch Platz für einen 8 Byte 
Usercode, ebenso in den Xilinx CPLDs. Was nun die (automatische) 
Generierung selbiger per Tools angeht, keine Ahnung.

MFG
Falk

Autor: Joko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alle,

Bei Xilinx-FPGAs kann man einen UserCode bei "bitgen" angeben, der dann 
(z.B.) per "impact" ausgelesen werden kann - jedoch hat dann jeder FPGA
mit diesem bitstream die selbe ID.

Bei Spartan3A (-AN/-DSP) erhält außerdem JEDER FPGA seine EIGENE ID, die
der User dann auslesen und für seine Zwecke verwenden kann

=> siehe
http://www.xilinx.com/products/design_resources/se...

Gruß
Joko

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke für die Antworten. Das mit der DNA der Spartan ist sehr 
interessant. Jedoch hab ich leider keinen 3A/3AN/3A Typ.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.