www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik reichweite rfm12 von Pollin


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand ne ahnung was für ne reichweite mit dem rfm12 von pollin 
möglich ist?

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 Meter im Freien sind möglich, allerdings nur mit Sendekorrektur, 
sonst ist das zu unsicher

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>allerdings nur mit Sendekorrektur

Wohl eher Empfangskorrektur ;-) Aber 100m sind absolut drin.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Lambda/4 Drahtantenne und Sichverbindung gehen auch etwa 150m, wenn 
man man eine Fehlerkorrektur einbaut. Mit Yagi Antenne sind sogar rund 
1km möglich...
Im Gebäude sind dagegen je nach Standort teilweise nur 20-30m möglich 
(Stahlbetondecke, Metall im weg usw.)

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meint ihr mit empfangskontrolle, und wie kann ich bei diesem gerät 
die antenne verändern, ist die nicht schon fest eingebaut?

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, die Antenne ist noch nicht eingebaut, die meisten (ich auch) 
benutze ein Stück Draht (17cm)
Das mit der Yagi Antenne muss ich mal ausprobieren, 1km klingt sehr 
verlockend :)

Fehlerkorrektur heißt, dass der "Empfänger" mit dem "Sender" 
kommuniziert um festzustellen ob die Daten angekommen sind. Sollte das 
nicht der Fall sein, schickt der Sender die Daten erneut.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann aus dem datenblatt aber nicht heraussehen wo die antenne angebracht 
wird...

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es eine vorgegebene datenstruktur,ich meine adresse, 
lesen/schreiben befehl oder ist das alles mir überlassen wie ich die zu 
übermittelnden daten aufbau?

Clk ----___----___----___----___

DI  ------------________------

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Module werden über SPI angesteuert, schau doch am besten mal in den 
entsprechenden thread in der Codesammlung
Beitrag "Beispielprogramm für RFM12 433MHz Funk-Module"

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat eigentlich mal jemand geschaut, ob die Module noch in gesetzlichen 
Grenzen senden?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das tun sie. Die Module geben an 50Ohm etwa 2,5mW ab. Erlaubt sind 
10mW.
Die Oberwellen liegen auch deutlich unter dem Grenzwert, wenn ich das 
richtig gemessen habe.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Frage diesbezgl. von einem Funk-Laien: Wird der Empfang besser, 
wenn man statt 17cm (Lambda/4) Antennen doppelt so lange benutzt?

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, der Empfang wird besser, frag mich aber nicht um welchen Faktor :P

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Franke wrote:
> ja, der Empfang wird besser

Also die Empfangs- und Sendeverstärkung wird größer?

> frag mich aber nicht um welchen Faktor :P

Um welchen Faktor wird sie denn besser? ;)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:
> Kai Franke wrote:
>> ja, der Empfang wird besser
>
> Also die Empfangs- und Sendeverstärkung wird größer?

Nur wenn man es richtig macht. Eine Lambda/2 Antenne (35cm) muss dann 
über einen Übertrager angeschlossen werden, damit die Impedanz passt.

>> frag mich aber nicht um welchen Faktor :P
>
> Um welchen Faktor wird sie denn besser? ;)

Kann man nur sehr schwer sagen.
Wenn das Modul auf einer ausreichend großen Metallplatte montiert ist 
(mindestens 17cm Radius), dann bringt es kaum eine Verbesserung gegen 
der Lambda/4 Antenne (17cm).

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Anpassung gibts bei mir nicht (Ist mir zu aufwendig). Demnach sind 
die 17cm das Beste was ich erzielen kann.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie realisiert ihr die antenne, einfach en draht, wenn ja kann der auch 
isoliert sein?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, einfach ein Stück Kabel. Ob isoliert oder nicht ist egal. Im 
Idealfall sollte dieses rund 17cm (+/-1cm) lang sein und gerade sein.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
will das aber in einen handsender einbauen, haste noch ne andere 
variante für ne antenne?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten nimmst du 17cm Kupferlackdraht und wickelst ihn zu einer 
kleinen Spule auf.

Würde ich sagen.

Autor: Gerd H. (anatec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 800MHz Module fallen meines Erachtens unter diese Bestimmungen als 
CT2 Gerät, können also ohne Zeitlimit betrieben werden.
http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/286.pdf
Lediglich kein Dauerträger. Das sollte bei den meisten Anwendungen 
realisierbar sein.

73 Gerd H

Autor: Hans Mayer (Firma: mayer) (oe1smc) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Gerd

> ...können also ohne Zeitlimit  ...

ganz so sehe ich das nicht. es kommt aber drauf an, was du mit zeitlimit 
meinst. es sind sehr wohl max bandbelegungszeiten definiert.
z.b. Duty cycle up to 0.1 %
das ganze haengt sehr stark vom verwendeten bereich im ISM band ab.

hier gibt es weiter fuehrende lektuere: http://www.ero.dk/rtte


schoene gruesse
hans

--

Autor: ALT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Jahre alt und so ...

Autor: Hans Mayer (Firma: mayer) (oe1smc) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
macht nix, bei uns gibts gesetze, dis sind noch aus kaiserin maria 
theresias zeiten ( 1717 - 1780 ) :-)

gruss aus wien
hans

Autor: Gerd H. (anatec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hans,
Bis 31.12.2008 war dieser Beitrag aktuell :)
http://www.bundesnetzagentur.de/cae/servlet/conten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.