www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Potentialtrennung von Schaltnetzteilen


Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N´Abend miteinander,

vielleicht kann mir einer hierbei helfen:

Weiß jemand, wie es mit den Potentialen von Schaltnetzteilen aussieht?

Normale Trafox mit Gleichrichter sind ja komplett von der 
Eingangsspannung galvanisch getrennt. Wie sieht das bei SNTs aus? Die 
Funktion ist mir bekannt, bzw. bei allen Schaltungen wird ja der 0V 
Leiter einfach durchgeschleift und der spannungsführende Leiter eben 
über eine Spule getaktet.

Wenn ich jetzt zwei kleine getaktete Steckernetzteile habe, besteht 
zwischen den Ausgängen von Netzteil A ein Potential zu Netzteil B?

Das wäre wichtig, wenn ich z.B. mehrere Router/Switches mit SNTs 
betreiben will. Die Masse wird dabei ja über die Schirmung der 
Netzwerkkabel kurzgeschlossen.
Ich glaube nicht, dass man das darf. Zumindest hab ich noch kein solches 
Gerät gesehen, dass mit einem SNT ausgeliefert wurde.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ei allen Schaltungen wird

Dann kennst du nicht alle!

http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html

Autor: Compy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß (bzw. Erfahrung hab) sollten die sich wie Trafos 
verhalten. Ich hab hier nen paar Melcher-Module liegen. Die haben pro 
Modul zum Teil drei Ausgangsspannungen, die man je nach Bedarf in Reihe 
schalten kann, die sind also komplett getrennt.

Anders isses bei Computer-SNT, da würd ich nich mal eben +12V mit +5V in 
Reihe schalten...

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, manche Schaltungen haben ja Übertrager mit mehreren Wicklungen.
Dadurch wird aber der Wirkungsgrad runtergesetzt.

Jetzt is halt die Frage: Haben alle Steckernetzteile einen zweispuligen 
Übertrager?

edit: Danke für den Link und die Infos von euch

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na freilich! Man darf bei einem Steckernetzteil doch nicht galvanisch 
mit dem Netz verbunden sein. Stell Dir mal vor, was passiert, wenn die 
Primär-
und die Sekundärseite verbunden wären.

MfG Paul

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Setz Duch auf die geerdete Heizung, stecke alle Steckernetzteile in die 
Steckdose und fasse den Niederspannungsszecker an. Wenn Du dabei 
stirbst, war leider eins dabei, das defekt war...

Logischerweise müssen die Dinger eine zuverlässige Ptentialtrennung 
haben, sonst dürften die garnicht verkauft und genutzt werden.

Das betrifft zumindest alles, was ein Steckernetzteil ist und damit die 
Sekundärseite angefaßt werden kann, während die Netzspannung anliegt.

Das mit den Routern/Switches verstehe ich nicht, wie soll man sonst ein 
Netzwerk aufbauen? Etliche werden mit Steckernetzteilen als 
Schaltnetzteil ausgeliefert.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem SNT mit angeschlossenem Schutzkontakt (zb im PC) ist oft die 
Sekundärmasse mit dem Schutzleiter verbunden. Das ist dann zwar 
elektrisch sicher und zulässig, aber man kann solche Geräte dann nicht 
in Reihe schalten.
Wenn man aber eine Wandwarze mit Eurostecker hat, darf keine leitende 
Verbindung zwischen Netz und Sekundärseite bestehen.

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen den Switches: Alles was bisher in den Fingern hatte, waren welche 
mit Trafo - auch neue Geräte wie FritzBox etc.

Ich war mir halt nicht sicher.
Trifft das bei PC-Netzteilen auch zu? Ich dachte halt nicht, dass man 
auch größere Leistungen über einen zweispuligen Übertrager löst.

Aber danke für eure Informationen.


edit: @Uwe: So hab ich mir das zuerst auch vorgestellt, deshalb die 
Frage.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch PC-Netzteile sind so aufgebaut.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.