www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Relais über Transistor ansteuern


Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich habe einen 90S4433 mit dem ich ein Relais ansteuern wollte. Ich
habe die Schaltung gem. Anhang aufgebaut. Wo 24V steht ist PC0 mit 5V,
Das Relais benötigt ebenfalls 5V. Der Spulenwiederstand beträgt 56 Ohm.
Vorwiderstand ist 2200 Ohm.

Nun zu meiner Frage:

Wenn ich den Basisvorwiderstand auf 5V lege zieht das Relais an und es
fließt ein Strom von ~2mA in die Basis. Lege ich den Basisvorwiderstand
auf den Ausgang meines uC liegen gerade mal 2V an der Spule des
Relais.

Der Transistor ist ein BC547B

Die 2mA müsste der Contoller doch eigentlich liefern???? Eine LED
treibt er doch auch und die benötigt 20mA

Was ist falsch????

Autor: Bernd Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist OK - die eingesetzten Werte falsch.
Aus einem Controller kann für ein 1 Signal durchaus weniger als 5V
kommen - beim mega8 sind es z.B. laut Datenblatt 4V, aber auch weniger
sind im Prinzip OK.

Jetzt ist dein Widerstand aber falsch.
Bei 2V abzüglich 0,7V Ube hast du nur 1,3V über dem Widerstand, was bei
einem Widerstand von 2,2kOhm gerade mal 0,59mA macht - also nix mit
2mA.
Den notwendigen Basisstrom kannst du aus dem Laststrom und der
verstärkung ausrechnen - dazu noch mal ein wenig Sicherheit.
Bei 90mA Laststrom sind 2mA Basisstrom durchaus Sinnvoll.
Nimm am besten einen Widerstand in der Region 220-470 Ohm.
Wenn es denoch nicht klappt solltest du prüfen, ob der Rransistor
richtig angeklemmt ist - zu wenig Verstärkung deutet in der Regel auf
vertauschem Collector und Emitter hin.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Leider funktioniert es immer noch nicht. Collector und Emitter sind
richtig. Die Ausgangsspannung am Pin des uC unbeschaltet beträgt 6V bei
1 Signal. (6V kommen halt aus meinem Schaltnetzteil statt 5V)

Ich habe jetzt mal mit 1k und 270 Ohm die Schaltung probiert und
folgende Meßwerte erhalten.

270 Ohm:

UPC0 = 1,26V
URB  = 0,04V
UCE  = 4V

1k Ohm:

UPC0 = 1,1V
URB  = 0,14V
UCE  = 4V

Wenn ich richtig rechne fließt immer ein Basisstrom von ~0,14mA
Den Collectrorstrom errechne ich mit 40mA (2V/56Ohm) was bei einem
Verstärkungsfaktor von 290 laut Datenblatt des Transistors auch
stimmt.

Wie kann ich den Transistor mit dem uC voll durchsteuern das ein
Basisstrom von 2-5mA fließt????

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas!

Transistor richtig angeschlossen? C und E vertauscht, funktioniert der
Transistor grob, hat aber eine miserable Stromverstärkung.

Die Pins des 4433 können laut Datenblatt von +5V her max. 4mA treiben
(source), von GND bis 20mA (sink). Reicht aber für Dich aus.

6V Versorgung sind vielleicht etwas viel, wenn dann noch Dreck auf der
Versorgungsspannung ist, könnte das Probleme machen. Versuch mal,
stabile 5V zu bekommen.

Viel Glück

Sven

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt nach als Eingang geschaltet, dann ist nur ein sehr schwacher
pull-up Widerstand aktiv.

Du must im DDRx Register den Pin als Ausgang schalten.


Peter

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter ich war schon sauer und dachte so blöd bin ich auch nicht,
das habe ich doch schon mal geprüft. Hatte ich auch eine wunderbare
init-prozedure in der ich alles richtig eingestellt habe! Nur leider
habe ich die prozedure gar nicht aufgerufen :((((

Man ist das peinlich!!! so viel von Eurer Zeit verschwendet.

Jedenfalls möchte ich allen die mit überlegt haben nochmal herzlich
danken und wünsche schöne Feiertage ohne DAU´s ;-)


Andreas
(Der sich schämt)

Autor: Stangl Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hängt dein Relais am Kollektor oder am Emitter?

Wenn am Emitter!- schließe es mal am Kollektor an und Emitter gegen
Masse.

wenn das auch nichts hilft? ích nehme z.B. für diesen Zweck immer einen
PNP Transitor (BC551 oder BC557)und gegen Low schalten deiner ist ja
glaube ich ein NPN-Typ.

pull-Up nicht vergessen!

mfg.Thomas

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stangl Thomas

Les mal den Post über deinem.

Das hat sich vor 7 Stunden schon erledigt ;););););););)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.