www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Technik, LCD Displays


Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich hab einen geschlossenen Stromkreis und einen Spannungsprüfer, der 
mir eine bestimmte Spannung anzeigt. Ich möchte den Spannungsmesser nun 
mit einem LCD Display verbinden und das LCD Display soll k mal U 
anzeigen, also den Wert der Spannung mit einer von mir gewählten 
Konstanten multiplizieren und automatisch anzeigen.
Kann mir jemand helfen, mir ein gutes programmierbares Display 
empfehlen, sagen wie das geht, oder mir Lektüre darüber empfehlen?

Wäre über alles froh, danke im Vorraus

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um welche spannungen handelt es sich? die üblichen 0..200mV? dann würde 
ich insgesammt 3 operationsverstärker nehmen, 2 als impedanzwandler und 
einen als multiplizieren subtrahierer

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm also die spannung ist sehr klein und im millivioltbereich. zur 
verstärkung wird eventuell ein zero drift eingebaut.
es wird Gleichstrom! verwendet.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum übergeht ihr mich? :-(

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad mal ne Stunde hier und schon ungeduldig?
Vielleicht versteht keiner, was du willst? Könntest dich mal klar 
ausdrücken.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurden doch schon gute Tipps gegeben.
http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

Hast du schon ein Display und willst die Spannung nur verstärken oder 
suchst du noch ein Display?
Wenn du ein Display selber ansteuern willst (mit AVR z.B) dann sind die 
meisten mit HD44780 Controller. Es gibt aber auch schon fertige Module 
(DVM100) bei Conrad z.B. Diese zeigen dir 3,5stellen an und du hast 
quasi keine Arbeit, außer die OPV verstärkerschaltung

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm - ja also falls ihr das nicht versteht noch einmal mein Problem:

Das LCD soll nicht die wahre Spannung sondern die Spannung um einen 
Faktor verstärkt/geschwächt anzeigen.

@Matze: Bei Conrad find ich kein DVM100, zu viele Hits! Meinst du also, 
ich soll die Spannung einfach um einen Faktor durch eine 
Operationsverstärker-Grundschaltung verstärken, um meine gewünschte 
Spannung zu erhalten und am Display anzuzeigen? Kann man mit den 
Schaltungen jede beliebige Spannung erhalten?

Autor: kirsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lcd progt ma mit schaltungen

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVM-Modul 210
Conrad Artikel-Nr.: 126594 - 62

Wichtig: Braucht eigene Spannungsversorgung z.B. 9V Batterie.
Alternativen: DVM-Module 220 310 320

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte den Spannungsmesser nun
>mit einem LCD Display verbinden und das LCD Display soll k mal U
>anzeigen, also den Wert der Spannung mit einer von mir gewählten
>Konstanten multiplizieren und automatisch anzeigen.

So wie ich das verstanden habe, brauchst Du dafür einen Mikrocontroller 
und ein Display mit Schnittstelle, welches an den Controller 
angeschlossen werden kann. Der Controller mißt mit seinem A/D-Konverter 
die Spannung, berechnet anhand des eingegebenen Faktors das Endergebnis 
und stellt dieses auf dem Display dar. Über einige Tasten kann man den 
Berechnungsfaktor ändern und zusätzliche Fuktionen aktivieren.

Autor: Nerval (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans
>Kann mir jemand helfen, mir ein gutes programmierbares Display
>empfehlen, sagen wie das geht

Ich bau grade eins, hast du eMail?

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei K<1 reicht es doch den Spannungsprüfer über einen Spannungsteiler 
anzuschließen.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut K>1

@nerval: chrsnpp@googlemail.com ; wäre sehr über ne Mail erfreut

@travelrec: Ja genau, so hab ich das gemeint. Könntest du mal erklären, 
wie das funktioniert mit dem Mikrocontroller, wo ich das bekomme, wie 
ich die Konstante eingebe etc?

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans
ist der Faktor K sehr variabel also eine reele Zahl oder nur endlich 
viele diskrete Werte zB: 4, 0,5 2.3  u.s.w.?
Im letzteren Falle köntest Du einen Multimeter nehmen mit verschiedenen 
Meßbereichen und die Feineinstellung  über einen Potentiometer 
vornehmen.
Durch Kalibrieren müßte der K-Faktor der jeweiligen Potieinstellung 
zugeordnet werden.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Könntest du mal erklären, wie das funktioniert mit dem Mikrocontroller wo >ich 
das bekomme, wie ich die Konstante eingebe etc?

Mikrocontroller sind zum Beispiel die ATMEL AVR-Serie. Diese sind 
programmierbar, was ein Programmiergerät und eine Programmierumgebung 
voraussetzt. Die Programmierumgebung AVR-Studio4 kann man sich 
kostenfrei bei ATMEL herunterladen. Das STK500 oder das AVR-ISP 
Programmiergerät kann man zum Beispiel bei Reichelt kaufen. AVRs bekommt 
man günstig bei www.csd-electronics.de . Haken an der Sache ist, daß Du 
selber den Controller an das Display löten mußt, zuzüglich einiger 
Bauteile und Du mußt das Programm für den Controller schreiben, entweder 
in Assembler, C oder Bascom. Am besten, Du liest Dir mal das 
AVR-Tutorial hier aus dem Forum durch. Die Konstanten kann man über 
Taster, Drehencoder oder PC-Tastaturen, Sensoren, Schnittstellen und was 
weiß ich eingeben, das kannst Du Dir aussuchen.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke schön, travelrec

Autor: 2fat2furis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da bin ich überfragt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.