www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik E-LAB AVRco3 / 4 Compilerproblem


Autor: Fjb Fjb (Firma: fjb) (fjb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte die Firmware, die für den Mega128 mit der E-LAB 
Entwicklungsumgebung AVRco3 entwickelt wurde, auf den Mega2560 
portieren.
Die Schnittstellen bzw. Portbelegungen / Portansteuerungen sollen völlig 
identisch sein, d.h. völlige Funktionskompatibilität soll gegeben sein.
Als Programmer wird der Typ ISP-USB verwendet.
Dazu habe ich mehrere Versuche mit AVRco3 und AVRco4 durchgeführt.

Versuch mit AVRco3:
Da der Mega256 offiziell in AVRco3 nicht unterstützt wird, habe ich 
trotzdem einmal nachfolgende Manipulation durchgeführt.
Dazu habe ich das pmega2560.dsc-File aus AVRco4 in das entsprechende 
AVRco3-Verzeichnis kopiert.
Dabei trat folgende Fehlermeldung auf:
C:\PROGRAMME\AVRCO3\256.pas (7,18) : Error: 
c:\programme\avrco3\e-lab\avrco\PMEGA2560.dsc: "usr1" not 
complete/correct defined
Offenbar wird beim Compilieren auf den Befehl usr1=$2b im pmega128.dsc 
File verwiesen, der im pmega2560.dsc File so nicht definiert ist.
Welche konkreten DEFINE-Anweisungen u. welche Speicher- bzw. 
Bitadressierungen, Treiber etc. müssen wie geändert werden?
außer DEVICE = mega2560, VCC = 5;
      { $BOOTRST $1F000}   {Reset Jump to $1F000}
Die zugehörige DeviceID=$1E9801 wird ja meines Erachtens beim ersten 
Compilieren in das zugehörige *.ppro Projektfile geschrieben.
Stehen alle mikrocontrollerspezifischen Definitionen u. Angaben nur im 
jeweiligen *.dsc-File und wie setze ich diese im Quellcode um?
Spielt dabei die Programmierschnittstelle (JTAG oder SPI) bei der 
Definition eine Rolle?
Die ursprüngliche Firmware für den Mega128 nutzt JTAG als Schnittstelle,
die Firmware für den Mega2560 soll SPI als Schnittstelle nutzen.

Versuch mit AVRco4:
Dabei trat schon beim Compilieren der ursprünglichen Mega128-Firmware 
folgender Fehler in der letzten Programmzeile auf:
end Mega128Firmware.   "programmer not found"
Arbeitet die neuere Version4 nur mit neueren Programmern vom Typ ISP3, 
UPP1 etc. zusammen? Werden andere USB-Treiber verwendet?

Zur Info:
Die Compilierung eines mit der Version3 geschriebenen nicht 
funktionskompatiblen Mega16-Quellcodes unter der Version4
hat jedoch einwandfrei geklappt.


MfG

fjb

fjb@gmx.fr

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELab hat eine eigenes Forum mit sehr hilfsberieten Leuten. Weshalb 
stellst du die Frage nicht dort ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.