www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Reflow-Ofen


Autor: Knickohr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da es bei mit jetzt langsam auch mit den SMD-Bauteilen überhand nimmt, 
habe ich mich entschlossen, mir einen Reflow-Ofen zu zulegen.

Nein, nicht diese Bastellösungen mit den Pizza-Dinger, Ausnahme, es gibt 
sehr gute Bauanleitungen mit funktionierender Kennlinie !

Bin eher an einem richtigen Reflow-Ofen interessiert. Er sollte Platinen 
bis ca. 10x16cm aufnehmen, mehr ist wirklich nicht nötig. Ein kleiner 
Ofen wäre mir lieber, kann auch schon gebraucht sein.

Meine Preisvorstellung ist so bis ca. 300 Euro. Ja, ich weiß, nicht 
gerade viel, aber sooo viele Platinen mache ich nun auch wieder nicht. 
Hab da zwar schon die Billig-China-Dinger angeschaut, aber denen traue 
ich nicht so ganz. Hat jemand Erfahrung mit denen ?

Thomas

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass vor ca. 3 Monaten bei PCB-Pool sowas angeboten wurde.
Bin auf jeden Fall mal drübergestolpert. Evtl. gibt's den ja noch.

Gruß

TK

Autor: Knickohr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du meinst das Beta Reflow-Kit ?  Naja, ist auch so ein Pizza-Ofen. Taugt 
das wirklich was ?  Überzeugt mich nicht so arg.

Thomas

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knickohr wrote:
> ...
> Nein, nicht diese Bastellösungen mit den Pizza-Dinger, Ausnahme, es gibt
> sehr gute Bauanleitungen mit funktionierender Kennlinie !
> ...

dann kuck dir das projekt von elektro an 
Beitrag "Re: Was haltet ihr hier von diesem Reflow-Ofen?"

und schaue dir mal an was die bei der suche nach reflow 
http://www.elektor.de noch haben

Autor: Jens B. (daisho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab´ gerade das hier bei EBay gefunden -> 
Ebay-Artikel Nr. 320207297162
Ich glaub´ kaum,daß Du in der von Dir anvisierten Preisklasse mehr 
kriegst.
Die günstigsten professionellen Lötöfen fangen bei ca. 2000 € an,wenn Du 
träumen magst oder einen Sponsor findest,kannst Du ja mal hier rein 
schaun ->
http://www.wetec.de/file-upload/cnt_2_Wetec_2007_K...
;)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du die Methode von der Keramikplatte (Heizplatte, kochstelle).

Autor: Knickohr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ja, die Beiträge habe ich gelesen, einige Methoden scheinen vielleicht 
zu taugen, andere halte ich für völlig inakzeptabel. Ja, auch von den 
Kochfeld-Methoden habe ich gelesen. Scheint mir bis jetzt noch die 
Brauchbarste von den "Bastellösungen" zu sein. Aber wie kontrolliert man 
die Temperatur, bzw. fährt die Kennlinie ab ?

Thomas

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

ich löte Prototypen mit einer Ceran-Heizplatte und einer 
Heißluftstation. Die  Temperatur der Leiterplatten auf der Heizplatte 
überprüfe ich mit einem IR-Thermometer.
Die Heizplatte stelle ich so ein, dass etwa 150°C auf den Leiterplatten 
erreicht werden und warte 2 Minuten. Dann gehe ich mit 260°C Heißluft 
über die Bauteile, so dass die Lotpaste sauber aufschmilzt.

Die Lotpaste (CR44 bzw. CR88) trage ich mit einem Pressluft-Dispenser 
auf.

Gruß,
Alexander

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alexander Dörr
>ich löte Prototypen

Auch BGA?

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Salewski wrote:

> Auch BGA?

nein, BGAs habe ich bisher noch nie selbst löten müssen. Es gibt im Netz 
Anleitungen zum BGA-Löten mit Bügeleisen, da sollte das eigentlich auch 
auf einer Ceran-Heizplatte funktionieren.

Bisher habe ich aber keine Ambitionen, das auszuprobieren.

Gruß,
Alexander

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei E**y ist auch ein kleiner Ofen drin. Hier die Artikel Nummer: 
190191568479

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.