www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LTC3401 als Stepup für µC


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte einen µC aus einer bzw. 2 Zellen betreiben. Ich habe mir 
hierfür den LTC3401 geordert. Die Ausgangsspannung sollte 3V Betragen. 
Damit sollte der Controller ja zurecht kommen. Arbeitet der UART dann 
trotzdem mit 5V? Gibt es hierfür schon ne fertige Schaltung? Ich weis 
leider nicht wie ich die Spulen/Kondensatoren wählen soll also welche 
Werte. Die Schaltung an sich steht ja im Datenblatt. Nur bin ich noch 
nicht schlauer, wie ich sie bestücken muss...


Viele Grüße Martin

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Arbeitet der UART dann trotzdem mit 5V?

Nö, wo sollen die 5V dann herkommen ?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok dann müsste ich doch auf 5V hochwandeln.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hätte auch Interesse an solch einer Schaltung.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir keiner Helfen?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
> Arbeitet der UART dann trotzdem mit 5V?
Nein, die Eingänge sind aber evtl 5V kompatibel... Wenn Du RS232 machen 
willst gibt es auch Pegelwandler die mit 3V zurecht kommen (glaube 
MAX2323 oder so).
> Gibt es hierfür schon ne fertige Schaltung? Ich weis
> leider nicht wie ich die Spulen/Kondensatoren wählen soll also welche
> Werte. Die Schaltung an sich steht ja im Datenblatt.
Und die Werte stehen neben den Bauteilen in der Schaltung... Für Eingang 
2 Zellen, Ausgang 3,3V

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na ich würde dan doch gerne 5v nehmen und so den Pegelwandler sparen.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für RS232 benötigt man dann dennoch einen für die ±10V.

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RS232 Pegelwandler bracht man eh. Es gibt 5V typen, und es gibt 3V 
typen.
zB ADm202 und ADm3202 oder so.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mit einem TTL Uart kommunizieren.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner helfen?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
> Kann mir keiner helfen?
Wobei genau? Wenn beide mit 3V oder 5V laufen benötigst Du keinen 
Pegelwandler. Dimensionierung des Schaltreglers für 3,3V steht im 
Datenblatt - für 5V muss man wahrscheinlich 2 Widerstände anpassen.
Auf Seite 14 stehen wahrscheinlich auch die R1 und R2 Werte für 5V.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.