www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Quadcore Server Hardware für VM Host


Autor: Ralf H. (heschdy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mir einen neuen Server zulegen (Privat) bisher laufen 8 VMs 
auf drei Server und da Strom teuer geworden ist will ich auf einen 
umsteigen :-)

Nun habe ich das Problem das ich eben noch nie mit richtigen 
Serverkomponenten gearbeitet habe und somit auch keine erfahrung habe ob 
es so funktioniert wie ich es mir vorstelle. Und da kommt ihr ins spiel.

ALso folgendes habe ich mir vorgestellt:

1x CPU - AMD Opteron 2344 (4x 1700 MHz)

1x Mainboard - Tyan Thunder n3600B (S2927G2NR-E) (NVIDIA nForce Pro 
3600)

4x Kingston ValueRAM DIMM 2 GB ECC Registered DDR2-533 (KVR533D2Q8R4/2G)

1x HighPoint RocketRAID 2320

3x Samsung 500GB

sowie eine Festplatte für Host OS

Auf dem Server soll als OS erstmal Win2k3 und VMWare Server laufen

VMs:

- Win2k3 mit Exchange 2007 (Hub Transport, Mailbox Storage, Client 
Access)
- Win2k3 mit ISA 2006
- Win2k3 Active Directory und certauthority
- Win2k3 mit Exchange 2007 Edge (Edge, Forefront)
- Win2k3 mit Exchange 2007 Unified Messaging
- Win2k3 mit System Center Configuration Manager 2007 (ehemals SMS)
- Win2k3 mit IIS, Sharepoint und SQL
- Debian Linux mit Asterisk


Ich hoffe ihr habt ein Paar ideen und anregungen. Wie gesagt ist kein 
Produktiv System, nur zum Spielen und Testen sowie Private Mails, 
Daten,....

Autor: Nicht-Ösi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort ESX Server ... dann brauchste kein HOST System mehr ...
Alles andere Taugt nix und verbrät nur 50 % von deinem Server-Ram.

Autor: Ralf H. (heschdy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ging ja schnell....

also esx hatte ich auch schon überlegt, nur wollte ich gerne den SQL 
sowie den Fileserver als natives nicht virtualisiertes system aus 
geschwindigkeitsgründen haben.

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle ein Linux-System mit XEN zur Virtualisierung.

Autor: Ralf H. (heschdy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider habe ich noch nie etwas mit xen gemacht... daher wird es wohl zu 
90% vmware werden. außerdem existieren die virtuellen server schon und 
laufen momentan eben unter vmware.

Hat jemand noch ideen/kritik was die hardware angeht. Wie sieht es 
leistungsmäßig aus meint ihr das das alles ausreicht. meine befürchtung 
ist das der raid 5 festplattenverbund das nadelöhr werden kann. wie seht 
ihr das? 8 VMs auf einem raid 5 mit 3 festplatten?

Autor: Nicht-Ösi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du der 3.5er ESX ist für File sowie DB Server genauso performant wie nen 
Real-Server... also nimm nen ESX 3.5 und der rest Virtualisiert ...

wenn du ne normale VMWare nimmst, dann schluckt das schonmal 50% 
Host-Ram durchs OS (ist zwar konfigurierbar, aber die Praxis zeigt, das 
max 50% davon genutzt werden und da ist dann 8GB/2 = 4GB ergo nicht 
grade viel für die Virtual Hosts)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.