www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umstieg von AT90CAN auf AT91SAM7X mehrere Fragen zum AT91


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe die letzte Zeit mit dem ATMEL AVR AT90CAN gearbeitet und mit 
AVR Studio programmiert.

Da mir nun der RAM bei dem Controller einfach zu klein wird mit 4 kB 
wollte ich nun auf den ARM AT91SAM7X umsteigen.

Und nun kommt meine Frage :)

Wird dieser Umstieg schwierig? ;) Ich habe schon gesehen ich brauche 
wohl wieder einen neuen Emulator...nutze im moment diesen JTAG ICE MK 
II. Für den neune Controller brauch ich dann wieder ein neues 
Developmentkit und einen neuen Emulator odeR? Diesen SAM ICE wenn ich 
das wohl richtig gesehen habe.

Und dann ist meine Frage, ist die Bedienung des Controllers groß anders? 
Ich habe hier schon etwas von einer cstartup.c gelesen ... sowas 
brauchte ich ja früher nicht, nun wird das notwendig?

Achja ich wollte weiterhin in C programmieren, oder kann ich bei dem 
AT91 auch in C++ programmieren?

Ich habe bei dem AT90 immer mit dem AVR Studio gearbeitet, weil dieser 
ein Plugin für die CAN Geschichte hat. Gibt es für den AT91 nun auch so 
etwas? Oder gibt es so ein Plugin eh nicht und ich kann auch eine andere 
IDE nehmen, wie z.B. Eclipse, die ja deutlich Komfortabler als dieses 
AVR Studio ist?

Bzw. gibt es von eurer Seite eine Empfehlung mit welchen Programmen man 
dort arbeiten soll?

Der Controller soll später über CAN und SPI Kommunizieren, dass sind 
erstmal die wichtigsten Anforderungen.

Macht es dafür eigentlich Sinn ein RTOS zu implementieren? An sich hat 
er nur die CAN verarbeitung wo er Daten liest und schreibt und dann die 
SPI  oder eventuell die USART Schnittstelle wo er auch wieder Daten 
austauschen muss.

Also kurz gesagt wäre es super nett, wenn mir hier jemand mal ein 
kleines "Briefing" gibt worauf beim AT91SAM7X zu achten ist und wie ich 
am besten Projekte mit dem Anfange.
Bis jetzt habe ich auch noch kein Developmentkit oder sonstiges für den 
AT91 bestellt.

Ah und bevor ich es vergesse, eine ganz wichtige Frage habe ich auch 
noch. Was wird der große Unterschied zwischen dem AVR und dem ARM 
sein???? Das der AT90 nur 8Bit hat und der ARM nun 32Bit wird sicher 
irgenwelche Konsequenzen bei der Programmierung haben, oder?

So, dass war es erstmal von meiner Seite, ist ja auch genug Text 
geworden :D

Ich hoffe einer von euch, oder alle :), können mir ein paar Hilfreiche 
Tips geben wie ich einen guten Einstieg in den AT91 kriege.

Ich Danke schonmal allen die mir nun ein bisschen helfen können!!!!

Vielen Lieben DANK!


Gruß
Jens

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wird dieser Umstieg schwierig? ;)

Jein. Kommt darauf an, wie fit du generell bist.
Hast du die 8-bitter schon komplett ausgequetscht und bist
in der Programmierung überhaupt sattelfest, dann wirds nicht so wild.

>Ich habe schon gesehen ich brauche
>wohl wieder einen neuen Emulator...nutze im moment diesen JTAG ICE MK
>II. Für den neune Controller brauch ich dann wieder ein neues
>Developmentkit und einen neuen Emulator odeR? Diesen SAM ICE wenn ich
>das wohl richtig gesehen habe.

Du brauchst einen JTAG Programmer / Debugger.
SAM ICE ist richtig.

>Und dann ist meine Frage, ist die Bedienung des Controllers groß anders?

Ein µC mit Peripherie drin halt.
Vom "Prinzip" nicht anders. Nur doch ein bissl mächtiger.

>Ich habe hier schon etwas von einer cstartup.c gelesen ... sowas
>brauchte ich ja früher nicht, nun wird das notwendig?

Ja, wird es. Kann man aber nicht in einem Satz beantworten.

>Achja ich wollte weiterhin in C programmieren, oder kann ich bei dem
>AT91 auch in C++ programmieren?

Dann bleib auch bei C.

>Ich habe bei dem AT90 immer mit dem AVR Studio gearbeitet, weil dieser
>ein Plugin für die CAN Geschichte hat. Gibt es für den AT91 nun auch so
>etwas? Oder gibt es so ein Plugin eh nicht und ich kann auch eine andere
>IDE nehmen, wie z.B. Eclipse, die ja deutlich Komfortabler als dieses
>AVR Studio ist?

AVR-Studio... wie der Name schon sagt nur für AVRs.

>Bzw. gibt es von eurer Seite eine Empfehlung mit welchen Programmen man
>dort arbeiten soll?

Guck dir mal YAGARTO an, wenns free of charge sein soll.
Ansonsten mal bei KEIL oder IAR oder Rowley reinschauen.

>Macht es dafür eigentlich Sinn ein RTOS zu implementieren? An sich hat
>er nur die CAN verarbeitung wo er Daten liest und schreibt und dann die
>SPI  oder eventuell die USART Schnittstelle wo er auch wieder Daten
>austauschen muss.

Das geht mit einem RTOS recht komfortabel.
Ich würde es nicht mehr ohne machen.

>Ah und bevor ich es vergesse, eine ganz wichtige Frage habe ich auch
>noch. Was wird der große Unterschied zwischen dem AVR und dem ARM
>sein???? Das der AT90 nur 8Bit hat und der ARM nun 32Bit wird sicher
>irgenwelche Konsequenzen bei der Programmierung haben, oder?

JA :-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon einmal für die Antwort :)

Ich werd dann wohl bei der C Programmierung bleiben...

Kannst du mir vielleicht sagen wieviel Overhead bzw. RAM das FreeRTOS 
schluckt?

Hab nun schon relativ viel mit dem kleinen 8bit'er rumgeschlagen und 
fühle mich da recht sicher. habe auch schon früher mal an nem HCS12 
programmiert.

Na ich werde mir wohl nach dem Wochenende die Seiten von den Programmen 
(YAGARTO, KEIL, IAR und Rowley) anschauen.

Stehen die Preise für die Programme auf deren Seite oder gibt es das 
wieder erst auf Anfrage? Bzw. in welchem Rahmen wird sich das befinden? 
Kann mir da auch jemand eine Auskunft geben?


Na das klingt ja ganz schön aufregend was da auf mich zu kommt mit dem 
ARM :D
Wenn ich das Board und die Tools erst einmal habe werde ich sicher noch 
häufiger und konkretere Fragen hier stellen :D


Ach bei dem AVR gab es ein tolles Dokument von Atmel, wo ein paar Tips 
gegeben wurden bzw. Programmierhinweise, wie man den Controller richtig 
nutzt.
Gibt es so etwas auch für den AT91? Hatte auf anhieb erst einmal nichts 
gefunden.

Hat vielleicht noch jemand ein paar Hilfreiche Links zu dem Thema? Bzw. 
zu dem neuen Controller noch gute Einsteigerdokumente? Vielleicht sogar 
auf deutsch? ;)


Gruß
Jens

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kannst du mir vielleicht sagen wieviel Overhead bzw. RAM das FreeRTOS
>schluckt?

FreeRTOS hab ich zurzeit auch nur auf dem AT90CAN laufen.
Kann daher nicht mit konkreten Zahlen für ARM dienen.
Aber soviel sei gesagt: Es fällt nicht sonderlich ins Gewicht
bei den ARMs. Flash ist idR eh genug da. Und mit dem RAM das
hängt halt auch von der Anzahl Tasks ab.

>Stehen die Preise für die Programme auf deren Seite oder gibt es das
>wieder erst auf Anfrage? Bzw. in welchem Rahmen wird sich das befinden?
>Kann mir da auch jemand eine Auskunft geben?

Bei Rowley stehts auf der Webseite.
Ist auch der günstigste der genannten.
Basiert aber auch auf dem GCC.

Ob KEIL oder IAR ist sicher Geschmackssache.
Ich setze KEIL schon seit Jahren bei den 8051ern ein und bin beim
ARM auch dabei geblieben und äußerst zufrieden damit.

Der KEIL-Compiler kostet in der Liste 3300,- Euro.
IAR weiß ich nicht. Wird aber auch nicht viel weniger sein.

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo jens,
>Ach bei dem AVR gab es ein tolles Dokument von Atmel, wo ein paar Tips
>gegeben wurden bzw. Programmierhinweise, wie man den Controller richtig
>nutzt.
>Gibt es so etwas auch für den AT91? Hatte auf anhieb erst einmal nichts
>gefunden.
im datenblatt selbst findest du solche hinweise nicht.
es gibt aber jede menge examples wo du dich über bestimmte peripherals 
schlau machen kannst.

>Hat vielleicht noch jemand ein paar Hilfreiche Links zu dem Thema? Bzw.
>zu dem neuen Controller noch gute Einsteigerdokumente?
www.at91.com
http://groups.yahoo.com/group/AT91SAM/


>Vielleicht sogar auf deutsch? ;)
meines wissens nach nur hier

gruss
gerhard

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure ganze Hilfe!

@ARM-Fan war es schwer auf dem AT90CAN das FreeRTOS ans laufen zu 
kriegen???
Habe hier ja auch den AT90CAN rumliegen. Ich könnte ja mal versuchen das 
FreeRTOS dort ans laufen zu kriegen. Wenn man es für einen Controller 
schafft sollte es doch schon was einfacher sein, dass ganze für einen 
anderen Controller noch einmal zu machen oder sind das wieder 2 komplett 
verschiedene Welten?


So ich werd mich nun mal bei den Compilern umschauen, wenn ich da Fragen 
habe meld ich mich bestimmt wieder :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.