www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan Kemo M150 PWM --> Phasenanschnittmoduls


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kemo bietet Phasenanschnittmodule an M063 (M12 oder M28). Jetzt möchte 
ich den Poti durch eine Elektronik ersetzen die mir dies über PWM oder 
den Analogausgang ansteuert des MC regelt. Allerdings liegen die 
Spannungen zum Zünden des Thyristors der KEMO-Schaltung bei bis zu 70V. 
und ich habe nur die zwei Leitungen des ehemaligen Potis zur Verfügung. 
Digipots scheiden wegen der hohen Spannung aus.

Welche Lösung gibt es noch?


Das Modul M150 braucht dazu die Phasen zur Steuerung des Zündzeitpunkts. 
Also was tun

Hat jemand einen Schaltplan wie ich statt des Potis einen MC verwenden 
kann um dies Stufenlos zu steuern?



Schaltungsbeschreibung Modul M150:
Über die verschiedenen Steuerspannungen wird im Inneren des Moduls ein 
Optokoppler angesteuert. Am Ausgang des Kopplers
ist eine Elektronik, die die Regelung des Potentiometereingangs des 
nachgeschalteten Dimmermoduls (M12 oder M28) übernimmt. Die
Regelung des Potentiometerausgangs geschieht linear (nicht digital).
Bestimmungsgemäße Verwendung:
Ansteuerung des Potentiometereingangs der Dimmermodule M012 oder M028 
mit Steuerspannungen oder Steuerimpulsen aus Mikroprozessoren
bzw. Computern.
Aufbauanweisung:
Das Modul M150 wird mit dem Dimmermodul M12 oder M28 gemäß den 
Zeichnungen verbunden (ein evtl. vorhandenes Potentiometer
wird entfernt). Die Kabel zwischen dem Ansteuermodul M150 und dem 
Dimmermodul können max. 1 m lang sein. Bitte beachten Sie,
dass die Kabel zwischen dem M150 und dem Dimmermodul Spannungen 230 V~ 
bzw. 110 V~ führen können und beachten Sie die entsprechenden
Sicherheitshinweise (Berührungsschutz usw., siehe beiliegendes Heft 
M1002 „Allgemein gültige Hinweise für Kemo-
Module“).
Am Eingang des Moduls M150 kann dann jeweils eine der 4 Steuerspannungen 
angelegt werden. Der Minuspol der Steuerspannung
(Masse bei Digitalsignalen) wird mit dem Modulanschluss „Ground“ 
verbunden. Der Pluspol der Steuerspannung wird dann je nach 
Spannungsbereich
an den entsprechenden Anschluss geschaltet. Wenn Sie das Modul z.B. mit 
einer Steuerspannung von 1...5 V= betreiben
wollen, dann wird der Pluspol der Steuerspannung mit dem Modulanschluss 
„+ 1...5V=“ verbunden. Durch Variation der Steuerspannung
kann dann das Dimmermodul zwischen 0...100 % geregelt werden. Kleine 
Steuerspannung = kleine Dimmereinstellung, hohe Steuerspannung
(max. 5 V=) = volle Dimmereinstellung.
Wenn Sie mit anderen Steuerspannungen arbeiten wollen, dann müssen Sie 
eine der anderen Steuereingänge des Moduls M150 nehmen:
Es sind noch 2 zusätzliche Eingänge für Spannungen zwischen 3...12 V= 
oder 6...24 V= vorhanden. Wichtig: Es darf immer nur einer
der jeweiligen Steuereingänge des Moduls M150 angesteuert werden, 
niemals mehrere Eingänge gleichzeitig!
Statt mit einer veränderlichen Steuerspannung kann das Modul auch mit 
einer Impulsbreiten-Steuerung angesteuert werden. Das digitale
Signal sollen Rechtecksignale mit einer Spannung von ca. 5 Volt sein 
(Standard-TTL-Signale). Die Frequenz soll auf einem Wert zwischen
1...10 kHz sein. Die Regelung erfolgt durch Veränderung der Impulsbreite 
(siehe Tabelle).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.