www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Auflage Platinen für S1D13705 Grafikcontroller


Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich entwerfe derzeit eine 160x100 Platine (teilweise smd, meist aber 
bedrahtet) um mit einem 40 Pin 8 Bit Controller (der jedoch mindestens 
16 Ports für den Bus freimachen muss + Steuerleitungen) ein grafisches 
Display des Formats anzusteuern. Der verwendete Chip hat bereits 
Grafikspeicher onboard, ist jedoch mit 18,99€ nicht ganz billig.

Der 8 Bitter wird die Aufgabe haben den Grafikspeicher zu füllen, er 
selbst hat nach aussen eine 5MBit SPI Schnittstelle über die ein 
Hostcontroller Befehle für die Darstellung von Grafik senden kann. Die 
Software ist allerdings jedermanns Sache selbst.

Derzeit plane ich, dass ein PIC 18F eingesetzt wird, denkbar wäre aber 
auch ein Huckepackaufsatz so dass jeder seinen eigenen Proz einsetzen 
kann. Der Aufsatz müsste dann aber von jedem selbst gebaut werden, ich 
brauche defintiv PIC Pinlayout.

Weiterhin sind die Spannungen 5V, 3.3V und -20V onbord erzeugt aus 
eingangsseitigen 9-12V. Das Grafikdisplay kann konfiguriert werden, 
monochrom oder Farbe, der Epson Chip bietet da viele Möglichkeiten und 
ist an sich auch einfach zu konfigurieren mit einem Windows-Tool. Für 
Anfänger halte ich dieses Projekt jedoch nicht geeignet, die Software 
wird recht komplex werden.

Ich schätze, dass ich in ca 1-2 Monaten damit fertig sein werden, ich 
habe leider nicht viel Zeit.

Wenn 10 Platinen zusammenkommen wird die Sache billiger, Bestückung muss 
dann jeder selbst für sorgen, geliefert würden nur die reinen Platinen.

Falls Interesse bitte mal hier melden, damit ich abschätzen kann ob es 
sich lohnt die Platine etwas universeller zu gestalten.

Gruss,
Christian

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. wrote:
> Hallo,
>
> ich entwerfe derzeit eine 160x100 Platine (teilweise smd, meist aber
> bedrahtet) um mit einem 40 Pin 8 Bit Controller (der jedoch mindestens
> 16 Ports für den Bus freimachen muss + Steuerleitungen) ein grafisches
> Display des Formats anzusteuern. Der verwendete Chip hat bereits
> Grafikspeicher onboard, ist jedoch mit 18,99€ nicht ganz billig.

Sehr interessant, eine 40-Pin-MCU mit 16*8 = 128 Portpins, das nenne ich 
mal eine echte Innovation. Ein grafisches Display des Formats, sowas 
habe ich hier auch, ist echt toll.

Sorry Christian aber Dein Beitrag liest sich leicht stussig ;) Mit PIC 
wirste hier ferner wahrscheinlich wenig Freunde finden.

Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. wrote:
> ist jedoch mit 18,99€ nicht ganz billig.

Zu welchen Wucherpreisen willst du den denn kaufen ?

Bei http://www.csd-electronics.de gibt es den für etwa 14€.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.