www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Transparente, drahtlose Verbindung zweier RS232-Schnittst.


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander :-P

Ich suche eine Möglichkeit, zwei Geräte mit RS232-Schnittstelle
drahtlos miteinander kommunizieren zu lassen. Konkret handelt es sich
dabei um  einen Laptop der fest mit einer Dockingstation verbunden sein
soll, und einem mobilen Gerät. Wird das Gerät jetzt auf die
Dockingstation gesetzt,  soll seine RS232-Schnittstelle transparent und
galvanisch getrennt mit der des Laptops verbunden sein. Die Signale der
steuerleitungen sind nicht  von Bedeutung, lediglich Rx und Tx
(vollduplex), bei einer Geschwindigkeit von 19200 kbps. Infrarot halte
ich für die beste Idee, zumal der  Abstand der beiden Transceiver nicht
mehr als 5cm betragen würde und bei angedocktem Gerät keinerlei
Fremdlichteinfall auftritt. Im Prinzip sollte  man ja dann ohne eine
Trägerfrequenz auskommen können und die Infrarotdioden direkt von den
Datenleitungen ansteuern können, oder seh ich das  falsch? Naja, mein
eigentliches Anliegen ist jetzt, ob jemand Infos oder Links zu solch
einem Projekt hat. Ich habe mich schon eine weile mit  Google
beschäftigt, aber dort nur Projekte zum Senden/Empfangen/Auswerten von
Fernbedienungssignalen oder unter Verwendung des IrDA-Protokolls,  das
hierfür nicht in Frage kommt, gefunden. Viel mehr als eine Sendediode
mit Treiber, einen IR-Fototransistor mit Verstärker und einen MAX232
sollte man doch dafür garnicht brauchen oder? Vielen Dank schon jetzt
für Eure Hilfe..

Dirk

Autor: harryup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau, zur sendediode brauchst du aber noch einen transistor, es wäre
gemein, der datenstrippe den sendestrom zu klauen. den fototransistor
kannst du ohne verstärker bei 5 cm einsetzen, der ist ja schon einer,
47ooo ohm von 5volt zum kollektor, emitter auf masse, schon ist der
empfänger fertig. vielleicht noch'n 100nF parallel, gibt saubere
signale. den max232 kannst du dir auch schenken, die uart-bausteine
heutzutage sprechen auch ttl-pegel, geht also ohne.
grüsse, harryup

Autor: Dilli (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider muss ich auch noch ein paar Probleme mit IrDA lösen. Für meine
Zwecke habe ich mir den TOIM4232 mit dem Infrared Transceiver TFDU4100
von Vishay ausgesucht.

Viel Erfolg

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit Bluetooth ?
Bei Ebay werden öfter Bluetooth/Seriell Konverter angeboten
(Pico-Plug). Die Kommunikation läuft im Laptop als serielle
Schnittstelle bis 115kBaud.

Bernd

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja Bluetooth, das hab ich an meinem AVR auch als RS232 Adapter im
Einsatz. USB Bluetooth Stick am PC. Kommunikation funktioniert
einwandfrei.

Aber leider sind die RS232 Adapter nicht ganz so billig ...

Gruss

Michael

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

musste irgendwas einstellen beim PicoPlug am AVR ? oder reicht da die
Ausgabe über die serielle ??

mfg Kay

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.