www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Shift-Register auch ohen Tri-State


Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir hier ein Shift-Register 74HC595 rausgesucht. Das entspricht
so ziemlich genau meinen Wünschen:

- serial Input
- parallel Output
- Latch!!

Der Rest ist für mich uninteressant. Aber leider hat das Teil
Tri-State-Ausgänge. Das heisst im Reset habe ich da weder Low noch
High. Ich hätte aber gern Low an den Ausgängen, ohne da einen Pull-Down
ranzuhängen oder den während des Resetes nochmal zu clocken. Gibt es da
einen alternativen Typen?

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil kann man auch ohne TriState betreiben. Einfach /OE Eingang fest
mit GND verbinden.

Autor: Martin Weber (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nach einem Datenblatt (philips, googeln für die URL!) sieht es so aus,
als gäbe es verschiedene "Reset-Modi".

die angehängte Datei ist ein WordPad-Doc. die erste Zeile (rot
markiert) dürfte für Dich interessant sein!

Grüße,
Martin Weber

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgänge werden vom Pin /G gesteuert. Wenn Du den auf GND legst,
sind Deine Ausgänge aktiv. Auf Vcc sind sie High-Z. Also kein Problem.

Größeres Problem sind die Low-Ausgänge bei Reset. Der /SCLR wirkt nicht
auf die Ausgänge, sondern auf das interne Schieberegister. Deshalb sind
die Ausgänge bis zur ersten Flanke an RCK undefiniert. Es gibt eine
Lösung, die bei Reset-Low-Hi-Übergang diese Flanke erzeugt (mit Diode +
Widerstand), allerdings sind damit die Ausgänge immer noch undefiniert
bis zum Ende des Resets. Je nach App kann das zu spät sein.

beim Ersatztyp kommt es auf Deine Verwendung drauf an. Der 595 ist von
Privat eben ganz gut zu bekommen.

Stefan

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mmerten & Martin:
Dann habe ich keine Tri-State, was schonmal gut ist. Aber meine
Ausgänge haben dennoch einen undefinierten Zustand.

@Stefan:
Na sagen wir mal ein paar Millisekunden habe ich ja Zeit. Jetzt habe
ich das erst einmal so geregelt:

1. Mein System-Reset dauert knapp 2ms. Der liegt an MR an. Also ein Low
beim einschalten.
2. Beim einschalten liegt auch STORE auf Low.
3. Nach ca. 1ms geht der Store auf High.
4. Dann nach den 2ms geht auch MR auf High. Wobei das für die Funktion
nicht wichtig ist. Zumal bei der Programmierung des ATMELS dieser
sowieso die ganze Zeit auf Low liegt, aber meine Schaltung noch
funktioniert.

Somit hoffe ich die Register gleich durchgetaktet zu haben. Den STORE
muss ich dann aber leider noch mit einem AND verbinden, sonst haue ich
mir den Portpin jedes mal für 1ms auf Ground. Ich habe es noch nicht
probiert, aber hoffe das geht so.

Nur wäre der ganze Aufwand nicht nötig (1xR, 1xC, 1x7408), wenn ich
gleich einen finden würde, dir mir Low am Ausgang liefert, während des
Resets. Alternativ müsste ich 16 Pulldowns (2 Stück 74HC595) an die
Ausgänge hängen.

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ronny
Dann schau die mal alternativ STPIC6C595 bzw. TPIC6C595 an. Die haben
zwar open drain ausgänge mit mehr Leistung. Hier wirkt jedoch der
/RESET Eingang auch auf das Latch.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ronny,

um das Gatter kommst Du nicht herum, aber mehr brauchst Du doch auch
nicht. STORE löscht das SERregister und mit Reset lädst Du das
PARregister.
Es gibt ein Register welches genau das machen würde (habe das vor
einigen Jahren gefunden 74xxx mußt mal suchen, sollte aber 65DM kosten
und das war mir einfach zu viel).
Mit dem open Drain (TPIC6C595) hast Du ja auch nichts gewonnen, da
Pullups notwendig wären.
Im Anhang mal die Lösung mit dem HC11 und dem 595 als Porterweiterung.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das AND-Glied was dazwischen liegt müsste dann zwangsmeiste eine kleine
Verzögerung haben, was es ja sowieso hat. Damit funktioniert das dann
natürlich auch. Ich muss nur einmal die Zeiten raussuchen, denn das ist
eine wirklich enge Sache, MR liegt beim einschalten auf Low und der
L->H darf dann erst ein paar Mikrosekunden später kommen, nicht das das
H schon sofort anliegt, weil dann läuft das nicht. Vielen Dank für den
Plan, dann werde ich das mal so machen. Also AND werde ich aber wohl
einen 74HC08 nehmen. Ich muss mir mal die Schaltzeiten ausrechnen.

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonst wäre noch die alternative ein xx594 zu nehmen. Hier gibts
getrennte /RESET Eingänge für Shift-Register und Latch. Ist allerdings
nicht ganz so handelsüblich wie ein xx595.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mmerten

ja, den meinte ich, aber wo kaufen und was kostet einer?

MfG  Manfred Glahe

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn 100 Stk zusammenkommen, kann ich die für 0,45€/Stk besorgen. Gibts
als LS, HC und HCT, im DIL und im SO-Gehäuse.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse

Sehr guter Preis, ich habe bei Bürklin nur was gefunden mit 10,20 EUR
für 100 /Stück.
Leider sind meine Platinen bereits fertig, sonst würde ich noch
umsteigen.

MfG  Manfred glahe

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, da liegst du doch aber mit Bürklin deutlich besser, kostet dann ja
gerade mal 10 Cent das Stück. Muss ich gleich mal bei meinem
Lieferanten nachbohren.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ NEIN Missverständnis! "für 100 /Stück.", 10.20 pro Stück bei Abnahme
von 100.
Vor Jahren wollten noch alle 65DM für ein Einzelstück haben und ich
habe das dann nie wieder versucht.

MfG  Manfred Glahe

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups - da hast du wohl die vergoldeten geordert...Das ist unverschämt,
pastt damit eigentlich gut ins Conrad-Program :-)

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennst Du mir Deinen Distributor damit ich auch billiger einkaufen
kann?

MfG  Manfred Glahe

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also der 594 ist bei z.b. bei spoerle in HC nen ganz normaler Lagertyp
und den preis den crazy horse nannte mit 45 cent bei 100 Stück ist
realistisch. als hct ist er wohl nur in HiRel Keramik ab Lager
lieferbar . Und da sind dann auch mal Preise von 10 Euro "normal".
Aber wer braucht schon die HiRel Variante für normale Anwendungen.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mmerten

"Aber wer braucht schon die HiRel Variante für normale Anwendungen."
Richtig, ich auch nicht, aber im neuen Bürklinkatalog ist der 74HC594
überhaupt nicht mehr zu finden. Und meine Frage nach dem Distributor
war schon ernst gemeint, zumal wir hier im Institut nur
Kleinstückzahlen kaufen können. Heutzutage ist das Datenblatt eines
Exoten leichter zu beschaffen als der Baustein selbst!
Und wenn man mal mit kostenlosen  Musterstücken eine Schaltung
entworfen hat, dann kann es schwer werden 10 Stück für eine "Serie"
(ist eben unsere Größenordnung) zu bekommen.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja eigentlich wollte ich meine Schaltung ja so aufbauen, dass die
Teile jeder und günstig bekommt. Bei Segor kostet das Teil 1.30€. Dem
stehen für den HC595 (0,33€) + HC08 (0,50€) bei Reichelt gegenüber.
Wobei man den HC08 ja nur einmal pro Schaltung braucht.

Die 0,45 € sind sehr günstig. Ich denke aber mit den Versandkosten
rechnet sich das nicht wirklich. Sonst ist das Angebot aber durchaus
interessant.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ronny Schulz

Der TC4S81 (wie in meinem Schaltplan angegeben) ist ein 5 poliges
Single Gate SMD Bauteil und kompatibel zum HEF4081. Als Einzelgatter
kannst Du ihn dorthinsetzen wo er gebraucht wird mit extrem kurzen
Leiterbahnen.
Die müßte es auch bei Völkner geben (wenn ich mich richtig erinnere).

MfG  Manfred Glahe

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völkner = Conrad. Sonst hab eich den bisher nicht gefunden. Ich denke
ich werden einfach den HC594 verwenden und gut. Ich brauche ja erstmal
nur 2 und das ist dann okay..

Danke für eure Hilfe!

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 74HCT4094 funktioniert sehr gut ( 56 Cent).


SG Josef

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem 74HCT4091 kann man über Vorwiderstände (ca 560 Ohm bei 5 Volt)
direkt Leds (aktiv high) ansteuern.

Josef

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Josef
"Der 74HCT4094 funktioniert sehr gut"

Glaube ich Dir gern! Aber gefragt war das Erreichen von definierten
Zuständen nach dem Reset des Systemes, also noch bevor der µP
"erwacht".

MfG  Manfred Glahe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.