www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einfacher Start mit ARM7 gesucht


Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand ein kostengünstiges Board empfehlen und eine 
Entwicklungsumgebung + Compiler mit der man recht schnell zum 
Aha-Erlebnis kommt? Bei WinARM bin ich erstmal gescheitert, allein schon 
der ganze Makefile Kram, dazu noch die Tools auf DOS Ebene. Das wollte 
ich eigentlich nicht mehr haben.

Ich habe auch mal bei www.elektronikladen.de gestöbert. Kann man da ein 
Eval-Board empfehlen? Und welches Debug-Interface nimmt man am besten?

Gruss,
Christian

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kostenfrei:
yagarto

Kostengünstig, wenn nicht kommerziell genutzt:
Rowley Crossworks

Kostenfrei, aber codegrößenbeschränkt:
IAR Embedded Workbench (32 kiB)

Als Debuginterface empfiehlt sich das FT2232-basierende 
OpenOCD-USB-JTAG-Interface, das wird von yagarto und Rowley unterstützt 
- ob man es auch mit IAR zum Laufen bekommt, entzieht sich meiner 
Kenntnis.

Der "Wiggler" ist eine Parallelportfrickellösung und funktioniert nur an 
"echten" Parallelports - allerdings vorzüglich mit Rowley.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Demo mit 16k Code, ohne scatterfiles, aber mit kiloweise beispielen zu 
zig controllern und boards:
Keil µVision
http://www.keil.com/demo/


Greetz,
/r.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die HP sieht ganz interessant aus. Dort bekommt man also für wenig Geld 
ein Sorglos Paket, ohne sich mit einer aus DOS Modulen 
zusammengeschusterten Softwarelösung herumschlagen zu müssen? Dazu noch 
ein Manual, welches man versteht, eine Testplatine und den Compiler?

Gibt es eine deutsche Niederlassung?

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachwort:

Liesse sich deren Software und das JTAG Interface auch zB mit Eval 
Boards von elektronikladen.de verheiraten, da ich schon ein wenig mehr 
Hardware haben wollte, also wenigstens LCD Display, ein paar LEDs usw. 
Die von Rowley sieht mir sehr sartanisch aus für den Preis, die Boards 
bei elektronikladen.de sind weitaus üppiger bestückt.

Wäre ja toll, wenn man so ein Sorglos Paket bekommen könnte :-)

Gruss,
Christian

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

danke für den Tip mit Rowley. Habe mir die Version 1.5 besorgt, die... 
will mal sagen "freigeschaltet" werden kann und bin begeistert, einige 
Projekte compiliert, fehler eingebaut etc., alles unter einem Dach. Dazu 
das Board mit einem LPCxxxx bestellt und wenn alles gefällt dann werde 
ich mir die 1.7 auch kaufen. Denke mal, dass es einige Nächte dauern 
wird bis ich das Manual des LPC durchgelesen habe, hoffe mal dass die 
meiste Hardware durch einen HAL abstrahiert werden kann, denn diese 
Bit-Klüngelei ist eher weniger mein Ding geworden nachdem ich durch 
Compiler wie CCS und HiTech verwöhnt wurde, die für alles eine Library 
Funktion haben. Hoffe dann im Sommer mal ein echte Board aufsetzen zu 
können mit USB, viel RAM usw.

Ach ja eine Frage noch: Bisher kenne ich das von den PICs nur so, dass 
ich für alles und jedes eigene Software von Grund auf schreiben muss. 
Bei dem ARM würde ich aber gern zB SD Karten so nutzen, ohne mir 
Gedanken über den Bitverkehr und eine FAT machen zu müssen, also nur die 
Karte mit einer Hardware anpappen an ein paar Pins, eine API haben (wie 
beim DOS) und die Funktionen wie openfile(....) aufrufen. Gibt es das 
fertig, einfach zum einbinden und benutzen?

Gruss und Danke,
Christian

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FatFS, EFSL

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.