www.mikrocontroller.net

Forum: Markt S: Kleinnetzteile mit 60V Ausgangsspannung


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche eine Bezugsquelle für Kleinnetzteile (Fertiggeräte), sowas wie 
Stecker- oder Tischnetzteile, mit 60V Ausgangsspannung DC, möglichst 
stabilisiert. Als Ausgangsstrom würden ca. 300mA genügen. Das sowas kein 
Standard ist, weiß ich, vielleicht kennt trotzdem jemand eine 
Bezugsquelle.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Kniel, da beziehen wir unsere Netzteile. Die haben auch 
einige 60V-Versionen im Programm. Sind allerdings für 19"-Einschübe. 
Wieviele benötigst Du? Reden wir über Einzelstücke oder eher Serien?

mfg, Stefan.

P.S. Rein aus Interesse, was machst Du mit den 60V?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relativ gut sortiert ist auch Friwo in solchen Sachen, ist nur als 
Privatperson kaum dranzukommen.

Hab grad mal nachgesehen aber bei 48V ist Schluss mit lustig bei denen.

Autor: nixcheck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ..bei 48V ist Schluss mit lustig bei denen..
und bei vielen anderen auch. Über 48V gilt nicht mehr als Niederspannung 
daher sozusagen als "für den unkundigen End-user lebensgefährlich". Für 
den Massenmarkt sind solche Netzteile also unbrauchbar. Du wirst dich 
daher im Industrieausrüster Bereich oder bei Restpostenhändlern 
umschauen müssen. Ein Einsatz solcher Geräte könnte aber auch 
Haftungsrisiken mit sich bringen.
Gruß

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Über 48V gilt nicht mehr als Niederspannung ...

Falscher Begriff:
ist schon noch Niederspannung (geht IMHO bis 1000V), aber nicht mehr 
Kleinspannung bzw. SELV.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehr Einzelstücke. Einsatz wäre für ältere Uhrenanlagen, welche zum Teil 
noch mit 60V DC versorgt werden. 48V Uhrenanlagen gibt es auch, dafür 
sind jedoch Netzteile nach einiger Suche zu finden. Für 60V habe ich 
bisher noch keins gefunden. 19"/3HE wäre ungünstig weil zu groß.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Einzelstücken käme noch Eigenbau in Betracht. Z.b. mit einem Trafo 
2x30V und LM317 und LM337. Die Verlustleistung ist aber nicht ohne. 
Alternativ ein Schaltnetzteil. Das Design ist bei der hohen Spannung 
aber nicht trivial. Und wesentlich kleiner als 19"/3HE bekommt man das 
auch nicht wirklich wegen Trafo und Kühlkörper.

Die 60V-Netzteile sterben leider aus. Hauptsächlich wegen des Problems 
der Kleinspannung.

mfg, Stefan.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Wikipedia nicht lügt, geht Kleinspannung bei Gleichspannung je nach 
Sichtweite bis 120V oder 75V. Andere Quellen schreiben gänzlich andere 
Werte. Hat da jemand was genaueres?

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns in der Fa. gilt : Ab 50Vdc muß berührungssicher designed werden.
Ist aber relativ neu; vorher waren es 60V.
VG vom Unwissenden

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mathias !

Gib mal deine emailadresse durch dann mach ich dir ein Angebot
(Netzteil 60VDC im Kunststoffgehäuse vergossen)

mfg,
Stefan

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mx2003 {ätt} gmx.net
(Es kämen nur Netzteile mit CE-Zulassung usw. in Frage, da es sich um 
kommerziellen Einsatz handet, keine Bastelgeräte!)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan
Danke für die e-mail. Ich komme ggf. gern darauf zurück.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.