www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Digilent Boards


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe selber schon viel Erfahrung in HDLs (VHDL und Verilog). Nun 
wollte ich mir privat ein Board kaufen um etwas damit herumspielen zu 
können. Nur leider bin ich mir nicht sicher, welches Board ich kaufen 
sollte. Ich habe mir die Digilent Seite dazu angeschaut:

http://www.digilentinc.com/Products/Catalog.cfm?Na...

Nicht schlecht gefallen hat mir dabei das X-Board, das ich gleich mit 
den entsprechenden Erweiterungen im Bundle bestellen könnte.

Aber ich bin auf eure Meinung gespannt, da ich auch nicht so wirklich 
weiss, was nun die genauen Unterschiede zwischen Virtex 2, Cool Runner 
oder Spartan3 sind.

Viele Grüße und Danke für eure Antworten.

Michael

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim CoolRunner handelt es sich um einen CPLD. Während es sich beim 
Virtex und Spartan um FPGAs handelt. Ein CPLD hat einen anderen internen 
Aufbau als ein FPGA, der nicht so viele Möglichkeiten bietet wie ein 
FPGA. CPLDs sind nur für kleine Designs geeignet. Du solltest also schon 
ein FPGA-Board nehmen. Dabei muss man sagen das die Virtex-Familie mehr 
Leistung bietet als die Spartan-Familie. Für Hobby sollte allerdings ein 
Spartan genügen. Auch musst Du schauen welche Devices von Deiner 
Entwicklungsumgebung unterstützt werden. Als ich mich das letzte mal mit 
Xilinx beschäftigt habe, hat das WebPack nur Bausteine bis zu 300 
unterstützt. Wie es jetzt aussieht weiß ich nicht...

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virtex: das ist die normale FPGA-Baureihe von Xilinx. Teilweise sehr 
groß, schnell und teuer ;).

Spartan3: das ist die Low Cost FPGA-Baureihe.

Cool Runner: hier handelt es sich um eine auf niedrigen Energieverbrauch 
getrimmte CPLD-Serie.

Du hast nicht gesagt in welche Richtung zu entwicklen willst. Eine 
Empfehlung wird daher ziemlich schwer. Vom X-Board würde ich jedoch 
abraten, in so ein CPLD passt nicht sehr viel hinein und es ist auch 
keine weitere Peripherie drauf. Das Nexys2 z.B. sieht da schon viel 
brauchbarer aus. Viel Platz im FPGA und mit der vorhandenen Hardware 
kannst du dich eine ganze Weile beschäftigen. Für Erweiterungen kannst 
du zusätzlich noch ein "Digilent FX2 Breadboard" anschließen.

Hier findest du ein Bild des älteren Nexys-Boards + FX2BB:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Digilent_Nexys

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das auf dem X-Board keine Peripherie drauf ist stimmt nicht ganz. 12 
LEDs und ein paar Schalter. Die sind allerdings nicht auf dem Bild zu 
sehen...

Autor: Jonathan Swift (psihodelia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spartan-3E Starter ist ein Super Kit ! Falls 500K Gates für dich zu viel 
ist, kaufe Spartan-3 Starter.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Spartan-3E Starter ist ein Super Kit ! Falls 500K Gates für dich zu viel
> ist, kaufe Spartan-3 Starter.

Ich bin auch daran, mir ein FPGA-Board zu beschaffen, vermutlich das 
Nexys 2. Eine Frage, die ich mir nie so recht beantworten konnte: 
"Wieviel" sind 500K Gates? Wie viel kriegt man da rein? Die Frage ist 
natürlich nicht so genau zu beantworten, aber vielleicht könnte mal 
jemand ein paar konkrete Anwendungen nennen und wie viele Gates diese 
benötigen. (Sofern man überhaupt irgend etwas allgemeines Aussagen 
kann.)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ mr.chip (Gast)

>"Wieviel" sind 500K Gates? Wie viel kriegt man da rein? Die Frage ist

Na ganze Menge! Ich hab mal ein komplettes PAC Man in nen 400er gepackt. 
;-)

>jemand ein paar konkrete Anwendungen nennen und wie viele Gates diese
>benötigen. (Sofern man überhaupt irgend etwas allgemeines Aussagen
>kann.)

Picoblaze, 8-Bit Prozessor von Xilinx, dem AVR ähnlich, passt dort 
Zwanzig mal und mehr rein.

MFG
Falk

Autor: Jonathan Swift (psihodelia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mr.chip wrote:

> "Wieviel" sind 500K Gates?

z.B. acht PicoBlaze 8-bit CPU passen einfach in ein 200K Gates Spartan-3 
FPGA.
Ein 32-bit CPU passt auch in ein 200K, aber falls du ein Dual-Core CPU 
implementieren willst, dann brauchst du mehr als 200K Gates

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's eigentlich die Boards nur bei Digilent selbst? Die Versandkosten 
nach Europa sind ja nicht gerade ein Schnäppchen... ^^ (Falls jemand 
Interesse an einer Sammelbestellung hat, wäre ich sehr dafür.)

Autor: Michael E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Nexys2 habe ich nirgends in Deutschland oder im restlichen 
Westeuropa gefunden, aber fuer das Spartan 3E Kit gibt es mehrere 
Quellen:

Segor
http://www.segor.de

Trenz Electronic
http://www.trenz-electronic.de/

VHT Impex (da hab ich bestellt da die guenstig sind und mit der 
Deutschen Post ins Ausland senden)
http://www.vht-impex-shop.de/

Gruesse,

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.