www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bauteil auf Platine entfernen


Autor: Daniel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

auf dem Foto seht Ihr die Platine auf der so ein schwarzer Punkt ist. 
Dieser dient wohl zum Schutz, allerdings würde ich Ihn gerne entfernen 
um zu schaun was sich dahinter verbirgt. Hat jemand eine Ahnung wie ich 
das am besten anstelle?

lg daniel

Autor: Krys Der hardcoder (cumber_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dahinter ist der controllerchip und IN dem Lack sind die 
verbindungkabel,
also leiber nicht wegmachen!, wenn du wissen willst wie ein chip 
aussiht, hol die einen eprom,(die mit fenster)
Wegmachen geht sofern nciht, das silizium vom chip spröde wie sau ist, 
und das höchstens in 20 teilen abgeht ;-)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erm... dahinter verbirgt sich ein Silizium-Die. Und was bringt es Dir, 
das zu sehen, ausser dass die Schaltung danach mit Garantie defekt ist? 
Arbeitest Du fuer die russische Technologiefront? *g

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ein schwarzer Punkt ist ... würde ich Ihn gerne entfernen

Hinter dem schwarzen Punkt steht eine Losnummer. Vieleicht hast Du den 
Hauptgewinn gezogen? Rubbel mal schnell weg.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
am besten holst du hier einen Kostenvoranschlag (mit Funktionsgarantie?) 
ein:
http://www.break-ic.com/


Arno

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

du würdest folgendes sehen, wenn der dunkelbraune Vergußklecks weg wäre:
einen Siliziumkristall mit einen unter dem Mikroskop sichtbaren 
filigranen Muster, von dem Kristall gehen dann noch an den Seiten 
hauchdünne Golddrähte zu der Platine. Mehr wird dem Auge nicht geboten.

Beim abschaben der vergußmasse erntest du gleich die Drähte mit ab, da 
könntest du diesen unschönen Klecks ja auch gleich mit einem passendem 
großem Bohrer komplett ausbohren. Das entstehende Loch in der Platine 
verschafft Dir dann einen ungeanhnen Durchblick....

Nicht so Ernst nehmen.

Platinenbauer

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es Epoxid ist, könnte man es vorsichtig mit einem Heißluftfön 
erwärmen.
Die Funktion des darunterliegenden Chips dürfte dann aber nicht mehr 
gegeben sein...

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das soll was genau bewirken!? Koennte man Epoxid unter 
Waermeeinwirkung aufweichen, waere Reflowloeten sicher ein 
unvergesslicher Spass....

Gruessle

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und das soll was genau bewirken!? Koennte man Epoxid unter
>Waermeeinwirkung aufweichen, waere Reflowloeten sicher ein
>unvergesslicher Spass....

Probier es halt aus.
http://de.wikipedia.org/wiki/Epoxidharz

Es gibt wohl unterschiedliche Epoxid-Werkstoffe...

Es ist auch ein kleiner Unterschied, ob man den Kunststoff für relativ 
kurze Zeit Wärme zuführt, oder dies über eine längere Zeit mit mehr 
Wärme macht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Reflow-L%C3%B6ten


Weiterhin wird der Epoxid-Klecks erst nach dem Löten aufgebracht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.