www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel Atmega8 verfused


Autor: avrkiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich wolle meinen nagelneuen atmega8 mit einem externen 
Oszillator(Quarzoszillator, external clock) versorgen. Ich setzte die 
korrekten Fuse-Bits (alle haken bei Clock Select da) mit ponyprog. Dies 
klappe auch, bis ich versuchte den µC mit avrdude zu programmieren, denn 
avrdude meckerte über veränderte fuses. Ich drückte Ctrl+C, da ich 
nichts verändern wollte und seit dem ist der µC tot. Wie kann ich den 
wiederbelen? Wenn nein, wäre dies schon der dritte den ich innerhalb von 
3 Tagen geschrottet habe.

Mfg. avrkiller

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

irgednwie etwas unverständlich für mich.
Alle Haken bei Pony an ist richtig für externel Clock, also Takt an 
XTAL1 von einem Oszillator.

Unklar ist mir, was ardude Dir mit "veränderten Fuses" sagen will.
Verändert gegenüber welchem Zustand???

Eigentlich gehen die AVR bei allen Fuseeinstellungen (ext. Clock, ext. 
Quarz, ext. Ceramic usw.) über XTAL1 von außen zu takten und reden mit 
Dir.

Oder hast Du einen externen Quarz dran, dann wären die Einstellungen in 
Pony falsch.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: avrkiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Ich stellte die fuses auf external clock, da ich einen 
Quarzoszillator(kein Quarz) verwende.
Ich setze die fuses richtig mit Ponyporg.Danach fuktionierte alles wie 
es sollte. Nur als ich avrdude auf den controller losließ meinte es 
(avrdude) "avrdude: safemode: lfuse changed! Was [hexwert], and is now 
[hexwert]". Dann drückte ich  Ctrl+C, weil ich nichts ändern wollte und 
der µC ließ sich nicht mehr programmieren.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Wiederbelebung: steht alles ausführlich im Tutorial.

Die verschiedenen Programme interpretieren die Fuses unterschiedlich, 
mal ist  "1" eine programmierte Fuse, mal eine unprogrammierte.
Meine besten Erfahrungen mit AVR OSP II und AVR 910 Programmer, da seh 
ich was passiert.

Autor: avrkiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google ist mein Freund. Hab das da gefunden. Hört sich vernünftig an.
http://www.larsen-b.com/Article/260.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.