www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC DC Wnadler für hohe Spannungen


Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann mir hier jenmand bezüglich meiner Bauteilesuche helfen.

Ich benötige einen DC DC Wandler, welcher mir einer Eingangsspannung von 
min 110V DC zurechtkommt. Am Ausgang müsste ich ca. 12V bereitstellen.

Schon mal vielen Dank für die Hilfe

MFG
Robert

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, noch etwas vergessen: ich habe es mit ca. 200mA zu tun.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
isoliert/nicht isoliert?
min. Eingangsspannung?
Fertigteil oder Fertig-IC?

Fragen über Fragen...

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mir jetzt nicht sicher was 0815 Stecker-Schaltnetzteile zu DC 
sagen... aber AC würde die meisten von 100V-230V gehen.

Z.B. Pollin 350690 für 2,95 € (Nachtrag: 400mA)

Ansonsten fehlen wieder mal die üblichen Angaben wie: Extern oder 
Print-geeignet, max. Strom...

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss ein IC in SMD sein, sodass dieser direkt auf eine Platine 
angebrcht werden kann. Die minimale Eingangsspannung ist 100V. Im moment 
benutze ich bei 36V Boardspannung den LM25007. Soetwas in der Art suche 
ich wieder.

Autor: mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den NCP1030-D von ON-Semi an. Der hat eine integrierte 
Kick-Off-Schaltung, die bis 200V verträgt. Wenn das Ganze erst einmal 
läuft kannst du die Schaltung ja mit deinen 12V versorgen.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie würde man eigentlich für geringe Leistung das ganze mit einer 
Zenerdiode dimensionieren ?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert wrote:
> Wie würde man eigentlich für geringe Leistung das ganze mit einer
> Zenerdiode dimensionieren ?
Am Besten gar nicht.. Was würdest Du denn mit der Z-Diode machen wollen? 
Widerstand und Z-Diode mit Mittelabgriff? Was ist denn bei 100V min das 
max? Bei 200V würden dann 188V und 0,2A über den Widerstand abfallen :)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt sich vielleicht jemand mit den Produkten von powerint aus.

Wie etwa den DPA423 
http://www.tranzistoare.ro/datasheets2/29/297962_1.pdf

oder den lnk304
http://www.powerint.com/PDFFiles/lnk304-306.pdf

Die scheinen das zu können. Allerdings kann ich dem Datenblatt nicht 
entnehman, welche Beschaltung bei einer gewünschten Ausgangsspannung von 
12V und 500mA geeignet wäre.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.