www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller aus - Pin Zustand?


Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht ne blöde Frage, aber ich finde gerade nichts passendes im 
Forum und im Datenblatt.

Sind die Pins vom Mikrocontroller (Atmega, sollte aber fast egal sein) 
im Auszustand leitend zu Ground oder komplett vom System abgekapselt?

Gruß
Micha

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell sind sie hochohmig. Es gibt aber Dioden von jedem Pin aus 
nach GND und Vcc (also GND -> Pin -> Vcc)

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin jetzt nicht ganz so fit, aber laut dem angehängten Bild (aus dem 
Datenblatt) heißt das doch z.B. das eine LED die an einen Pin 
angeschlossen ist und vom Pin GND braucht und VCC von extern bekommt 
(GND liegt im selben netz) nicht leuchten dürfte, da die interen Dioden 
das verhindern, oder?

Gruß
Micha

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die LED und die Schutzdiode wird Vcc gespeist. -> Der µC läuft 
(mehr oder weniger)

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie schaut das aus wenn es ein anderer Baustein ist :). Um konkreter 
zu werden folgende Annahme:
Ich verwende einen StepUp Regler (max1797), welcher einen Shutdown 
Eingang hat. Wenn dieser auf Ground liegt geht der Regler an. Nun ist 
die Frage, wenn der MC den StepUp Regler steuern soll, dann wäre es 
natürlich blöd, wenn der MC im Auszustand nach GND leiten würde, denn 
dann wäre der StepUp Regler immer an.
Laut Beitrag oben verstehe ich das so das es nicht so sein dürfte, oder?

Gruß
Micha

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist dann dumm, denn genau das passiert.
Daher verwendet man meist einen zusätzlichen Transistor der den Enable 
Pin des Reglers an GND zieht.

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antworten, wieder was dazugelernt :)

Gruß
Micha

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. (benedikt) schrieb am 05.02.2008 um 22:33 Uhr:

>Über die LED und die Schutzdiode wird Vcc gespeist. -> Der µC läuft
>(mehr oder weniger)

Ups, daran hätte ich so spontan gar nicht gedacht!

@ Michael Kentschke

Du könntest in Erwägung ziehen, den AVR nicht ganz von der 
Spannungsversorgung abzukoppeln, sondern nur in einen der 
Power-Down-Zustände zu schicken. Dann verbraucht der AVR sehr wenig 
Strom -- einige 10uA oder so.

Ist nur so eine Idee, ob das sinnvoll ist hängt natürlich von der 
Anwendung ab.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht auch. Zum Einschalten müsste man dann einen Reset machen. 
Allerdings muss man dann sicherstellen, dass man nicht während dem 
Betrieb einen Reset machen kann. Oder man verwendet einen PCINT oder 
Pegelgetriggerten INT.
z.B. ELV machen es bei ihren Batterie betriebenen Geräte so, dass der 
AVR einen NPN Transistor ansteuert, der die Spannungsversorgung des AVRs 
freischaltet. Der Einschaltknopf liegt dann einfach parallel zum 
Transistor und schaltet erstmalig den Regler ein. Danach hält der AVR 
den Regler eingeschaltet.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu mal eine Anschlussfrage:

Wenn man einen Pin des AVR als Ausgang schaltet (und auf Low oder High 
setzt) und den AVR dann in einen der verschiedenen Power-Down/Sleep 
Zustände versetzt: Bleibt das Potential das Pins dann unverändert, d.h. 
eine angeschlossene LED bleibt an bzw. aus?

Ich bin mir eigentlich fast sicher, dass es so ist -- aber nur fast.

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt sieht der MAX ein H wenn die Spannung 0,8*Vbatt beträgt. 
Dein MC liefert ggf. ganz andere Pegel. So eine Transistorstufe wäre von 
daher wohl Pflicht.

Sleep mode geht nur wenn sich der MC aus der Batterie speisen lässt. 
Ansonsten gibt es ein paar Probleme ;).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan Salewski (Gast)

>Zustände versetzt: Bleibt das Potential das Pins dann unverändert, d.h.
>eine angeschlossene LED bleibt an bzw. aus?

Ja.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.