www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Natriumpersulfat regenerieren - wie?


Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,

ich habe mal gelesen, das man "verbrauchte" Natriumpersulfatlösung 
wieder regenerieren kann, indem man eine Edelstahl- und eine Graphit (?) 
Elektrode mit Gleichstrom 'reinhängt.

Hat das schonmal jemand gemacht? Was kann ich benutzen wenn ich keine 
Graphitelektrode greifbar habe?

Welcher Pol musnuspol s an welche Elektrode? Stimmt mein Denkansatz 
Pluspol = physikalische Minuspol = Quelle der Elektronen = Hier können 
Cu-Ionen zu Kupfer Reduziert werden?

Welche Spannung/Stromstärke empfiehlt sich? Autobatterie?

Würde mich über Anregungen freuen!

Viele Grüße
  Andre

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in der Art war das beim Eisenchlorid.
Bei Persulfat geht das meines Wissens nach nicht, da das Persulfat bei 
der Ätzreaktion zerfällt und sich auch nicht regenerieren lässt. So 
jedenfalls meine Erinnerungen aus der Schulzeit, wo Ätzmittel und Geld 
immer Mangelware waren :-).
Kann aber auch grundfalsch sein.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiß es, selbst wenn es gehen sollte, ist es so eine Sauerei, dass 
sich das nicht lohnt.

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andre

Nicht so ganz richtig.

Du nimmst
entweder 2 Edelstahlstäbe (Kathode+Anode)
oder die Kathode ist ein Kupferblech und die Anode ein Edelstahlblech.

An der Kathode scheidet sich das Kupfer ab, bei der Edelstahlvariante 
müsstest du die Kupferschicht danach immer abziehen.

Wenn du eine Küvette hast kannst du dir ein Gestell bauen und die Pumpe 
kannst du ruhig an lassen.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, okay, dann schau ich einfach mal ob ich irgendwo passende Stücke 
Edelstahl finde, klemm' sie ans Batterieladegerät und schau mal was 
passiert ;)
Danke für den Hinweis!

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So teuer is das Zeug dann auch wieder nich als dass sich sowas lohnen 
wuerde... ;)

Autor: 6635 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiss uebrigend jemand was dieses Persulfat ist? Ein obskure 
Handelsbezeichnung. Denn chemisch existiert dieser Begriff nicht. Es 
gibt in der Chemie kein Natriumpersulfat. Es gibt Natriumsulfat, und es 
gibt Natriumhydrogensulfat, Sonst nichts.

Autor: FBI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.