www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 wave files mischen


Autor: petruss der 6. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich bin momentan dabei ein programm zu schreiben mit dem man wave files 
von einer sd karte lesen kann und dann nartürlich auch abspiel, jetzt 
will ich zwei wave files mischen.
Momentan mache ich das mit addieren und dann hälften. aber dadurch wird 
nartürlich auch der sound insgesamt leiser, aber eine bessere methode 
ist mir noch nicht eingefallen, desshalb brauche ich eure hilfe!!
mfg petruss

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Momentan mache ich das mit addieren und dann hälften.

Halbieren ist vermutlich nicht ganz das, was du machen solltest.

Ich würde mir die beiden Dateien in ein Audio-Programm (z.B. Audacity) 
laden und sie dort mischen. Danach dann das Ergebnis mit dem eigenen 
vergleichen.

Dein Kompressor-Beitrag aus dem Wikipedia habe ich mir noch nicht 
angeguckt. Vielleicht findet man dort eine bessere Lösung...

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei der Geschichte ist, dass einem eigentlich nichts anderes 
übrig bleibt als zu halbieren, um Clipping zu vermeiden. Aber mit einem 
kompressor-artigem Verfahren kann man Hüllkurvenabhängig den Pegel 
einstellen um einen subjektiv lauteren Pegel zu erhalten - was 
allerdings die Dynamik einschränkt (leise Stellen lauter, schon laute 
Stellen so lassen).

Autor: Dieter Stotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petruss,

also wenn beide Waves optimal bzw. maximal ausgesteuert sind, musst Du 
für sicheres Vermeiden von Clipping den Pegel halbieren. Audacity macht 
das beim Quickmix nicht, da muss man selbst dafür sorgen, dass die Summe 
nicht Clipping macht. Ob man die Halbierung vor dem Addieren oder danach 
macht, ist vom Programm abhängig. Ist jedenfalls das endgültige Format 
dasselbe wie das Ursprungsformat, dann muss eine Halbierung stattfinden. 
Alles andere (hüllkurvenabhängige Anpassung) beeinflusst die Dynamik.

Gruß

Dieter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.