www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs timer beeinflussen sich bei atmega 128


Autor: oni (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
wenn ich bei meinem atmega128 timer0, 1, 2 gleichzeitig nutzen will wird 
timer0 ganz deaktivert und die anderen sind sehr langsam.

kann mir jemand sagen woran das liegt oder mir sogar eine lösung für 
mein problem sagen?

danke

der code ist im anhang

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>preload the timer with 96 to get 10us interrupts

SIGNAL(TIMER0_OVF_vect)
{  //timer0 interrupt
  ...
  set(0);
  ..
}

void set(color_num)
{
  ...
  color[color_num]=color[color_num] % 0x46;
}

Ich könnte mir gut vorstellen, trotz des Quartzes von >10MHz die 
Modulo-Rechnung durchaus länger als 10µs dauern kann...

Vielleicht so hier:
statt:
void set (...
{
...
  if( color[color_num] > 0x46 )
  {
    color[color_num]=color[color_num] % 0x46;
lieber so:
  if( color[color_num] > 0x45 )
  {
    color[color_num]  -= 0x46;

Autor: oni (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe deinen vorschlag umgesezt und die random fuktion aus dem 
interrupt entfernt

leider ist timer0 immernoch komplett deaktiviert

Autor: OliverSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>TCNT0=70;  //preload the timer with 96 to get 10us interrupts
Mit welchem Takt läuft der Prozessor den nun wirklich?

10 Mikrosekunden sind verdammt wenig. Bei 1MHz Taktfrequenz sind das mal 
gerade 10 Zyklen, macht drei für jede ISR. Geht schon mal gar nicht.
Selbst bei vollen 16MHz sind es im Mittel nur 48 Zyklen je ISR, und 
davon dürfte die Hälfte schon für push/pop draufgehen.

Fazit: Mit deinen ISR's im 10us-Takt überforderst du den Prozessor bei 
weitem.

Aber, mal dumm gefragt, welche Anwendung braucht denn alle 10 
Mikrosekunden einen neuen Wert?

Oliver

Autor: oni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm verdammt da ist was wahres dran.

naja es soll ein ccfl steuergerät werden für 3 cclfs

werd das jetzt mit einer astabilen Kippstufe lösen bei der ich per pwm 
den takt ändere da muss ich auch net soviel programmieren, das liegt mir 
wie man sieht nicht so gut ;-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen AT90PWMx oder einen ATtiny861 dafür.  Die haben geeignetere
PWMs für sowas.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.