www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Mosfet für 5V und 500mA


Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche einen N-Kanal Mosfet, der von einer 5V Schaltungen geschaltet 
wird,
und eine Last von 500mA betreiben soll (er sollte schon bei 4-4,5V 
schalten).

TO92 Bauform oder ähnlich (kein SMD).
Kann mich da jemand in die richtige Richtung schubsen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

BUK100-50GL zum Beispiel. Ist allerdings TO-220.

Gruß

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRLML2402, SOT23/3

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BS170 gefällt mir,
da steht allerdings Gate Threshold Voltage Typ 2V, Max 3V,
heisst das, daß ich das bei 5V nicht betreiben darf?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Werner Kargemeier (Gast)

>da steht allerdings Gate Threshold Voltage Typ 2V, Max 3V,
>heisst das, daß ich das bei 5V nicht betreiben darf?

???
Das heisst, dass er bei 2V, spätestens 3V anfängt durchzusteuern. Bei 5V 
ist er schon ganz gut offen, 10V sind noch ein wenig besser. Siehe 
Ausgangskennline (ID über UGS).

MFG
Falk

Autor: Alexey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der BS170 hat einen zu hohen ON-Widerstand. Nimm einen anderen, z.B. 
IRLZ34, der ist recht günstig, hat einen kleinen ON-Widerstand und kann 
direkt angesteuert werden. Falls du damit PWM machen willst solltest du 
aber einen Treiber vorsehen. Schau mal nach dem Datenblatt.

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM möchte ich nicht machen,
möchte nur einen Verbraucher schalten,
wichtig wäre die Bauform, TO-220 vom IRLZ34 ist eigentlich zu gross,
so viel Strom brauche ich auch nicht (der schafft 30A, brauche nur 
0,5A),
sollte daher schon TO-92 sein.

Der BS170 hat in der Ausgangskennlinie 0,7A bei 5V, das wäre doch dann 
eigentlich OK, oder?

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt sehe ich gerade, die Pmax ist 0,35W,
bei 500mA und 5V bin ich da ja eigentlich deutlich drüber....
Muss wohl dann doch auf etwas mit grösserer Bauform gehen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Werner Kargemeier (Gast)

>Der BS170 hat in der Ausgangskennlinie 0,7A bei 5V, das wäre doch dann
>eigentlich OK, oder?

Bei 500mA fällt ca. 1V über dem Transistor ab, macht 0,5W 
Verlustleistung. Das ist für TO92 grenzwertig. Nimm lieber einen IRF im 
SO8 Gehäuse, z.B. IRF7301.

MFG
Falk

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es dir nichts ausmacht, dass im BS170 etwa 1V draufgehen und er 
infolge dieser 500mW ohne zusätzliche Kühlung durchbrennt, dann kannst 
du ihn nehmen.

Anonsten such die einen MOSFET in SMD-Gehäuse.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Bei 500mA fällt ca. 1V über dem Transistor ab, macht 0,5W
> Verlustleistung. Das ist für TO92 grenzwertig.

Das ist mehr als grenzwertig, weil der ON-Widerstand bei 500mW auf 2 Ohm 
ansteigt, was die Leistung auf 1W steigert, die Temperatur damit auf 
fast 200°C, was den ON-Widerstand...

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts nicht so etwas ähnliches in T0-92?
Wollte SMD wenn es irgend geht vermeiden,
brauche auch keinen DUal-Channel...

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte auch unter 1Euro kosten....

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRLD 024 PBF N-Kanal Logiclevel FET 60 V, 2,5 A, 100 mOhm von 
International Rectifier. Allerdings im DIP4.

oder noch dicker: IRLU 120 NPF Logiclevel FET 100 V, 10 A, 185 mOhm,
TO251AA, also wie TO220, aber kleiner

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt schon ganz prima,
DIP4 hat ja auch eine 2,54mm Rasterung denke ich.
Und unter 1Euro ist der auch....

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau doch mal auf die irf-seite. die haben ne sehr gute suche, bei 
denen du alle deine kriterien einstellen kannst.
unter den ersten 5 schaust du dann, welchen es beim händler deines 
vertrauens gibt ^^

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur gibts auf dieser IRF Tabelle keine TO-92 - war ich auch schon.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jap, aber die haben was ähnlich kleines
http://www.irf.com/package/pkhexfet.html
i-pak is recht nett. 6,35 x 5,97 mm

Autor: Werner Kargemeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite ist ja schon ganz gut,
jetzt gibt es 82 Bauteile in iPak,

https://ec.irf.com/v6/en/US/adirect/ir?cmd=eneNavi...

Bin etwas verloren mit den vielen Parametern!
Könnte mir jemand helfen?

Das Teil sollte bei 5V Öffnung ca. 350-500mA liefern,
möglichst günstig sein und die Hitze vertragen können.
Brauch kein PWM, Hochfrequenz oder was auch immer,
es wird einfach nur eine Last an oder aus geschaltet.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es möglich ist,  sollte man einen FET nicht mit 
5  Volt schalten. Besser sind FET's, die eine höhere Spannung benötigen 
um  zu leiten, da diese Transistoren weniger Schwingneigung zeigen.
Also Logic-Pegel FET's nur mit Vorsicht einsetzen. (Masse, 
Leitungsführung, Kondensatoren ...)

Gruß
Fritz

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ fritz: gähn! es geht hier ums schalten und nicht um ein 
ptat-netzwerk mit mos... also bitte...


@werner: mit was für parametern hast du denn probleme?

die angegebene reversspannung muss halt größer sein als die, die in 
deiner schaltung über dem fet in abgeschaltetem zustand anliegt.

der drain-strom kann dir wohl ziemlich egal sein, die können alle 
wesentlich mehr, als du brauchst.
selbes gilt für dissipierte leistung P_diss

R_DS_on? widerstand der drain-source-strecke. na was wohl, je niedriger, 
desto besser. könnte man also mal aufsteigend sortiert werden.

thermal resistance R_th? über den thermal-widerstand findet sich 
wirklich genug im internet...

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,
wenn du einen FET anwenden willst solltest du dir erst mal eine 
Beschaffungsquelle suchen die welche hat und dich auch beliefert.
Einige Vorschläge hier kannste knicken da die angegeben Werte von 0,5 A
und 5V deine Betriebswerte sind,wogegen die Werte der Halbleiter
meist Grenzwerte sind.Der BS 170 sollte da vom Strom her völlig 
ungeeignet sein.Ein FET mit einem vielfachen deiner Betriebswerte ist 
bei der Auswahl
stets vorzuziehen. zB. 30 V 2A o.ä.
Um die Verlustleistung niedrig zu halten achte auf eine geringe VDS 
Spannung im Einschaltzustand(on) z.B.0,25 V oder so.
Sonst kann es passieren das das Bauteil was du damit betreiben willst
nicht das tut was es soll weil am Transistor zuviel Spannung abfällt.

Die Werte bei icf,wo du nicht durchsteigst sind Kennwerte zum Vergleich
D=Dräin
G=Gate
S=source

z.B.VDS=Voltage Drain Source =max. Dräin-Source-Spannung

aber,es ist sinnvoller,sobald du dir einen mit geeigneter Spannung und 
Strom ausgesucht hast dich bis zum Datenblatt(pdf) durchzuklicken.
Da findest du dann Daten wie Gate threshold Voltage 
(Steuerschwellenspannung) wo du dann entnehmen kannst bei welche 
Spannung so ein Transistor durchsteuert.
Ich finde die Datenblätter jedenfalls sehr viel Aussagekräftiger.

Hoffentlich konnte ich was Geistreiches dazu beisteueren(hehe).

Irrtum vorbehalten

Gruß
martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.