www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V -> 4,2V Frage


Autor: Anfenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welchen Widerstand muss ich benutzen, damit ich von 5V auf 4,2V komme ?

Ich habe ein LCD mit 4,2V Backlight bei 100mA (typ.).

Rechnung: R=U/I, also U1/I1 = U2/I2, mit U1=4,2V und I1=100mA aund U2=5V 
ergibt sich für I2=119mA.

Macht bei 5V (R=5V/119mA) = 42 Ohm.

Ich habe mal 47 Ohm versucht, da komme ich aber nur 0,1 V herunter.

Irgendwo ist ein Fehler :-)

Autor: Olivier D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach.

Deine Vcc ist 5V, dein LCD braucht bei 4,2V 100mA.
Da du es nicht schiessen möchtest brauchst du einen Vorwiderstand.
4,2V fallen am Display ab, 0,8V müssen also am Widerstand abfallen.

Also rechnest du 5V-4,2V / 100mA *10^-3 = R

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeichne mal, wo du U1, U2, I1, I2 und R zu sehen glaubst. Ich kanns mir 
gerade nicht vorstellen ....
Oder nimm einfach eine Diode 1N400x als 'Vorwiderstand'.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Anfenger (Gast)

>welchen Widerstand muss ich benutzen, damit ich von 5V auf 4,2V komme ?

Die Frage ist so relativ sinnfrei.

>Ich habe ein LCD mit 4,2V Backlight bei 100mA (typ.).

Aha, das ist schon eher was. Wobei die nicht wirklich 100mA brauchen. 
20..50mA reichen meist.

>Rechnung: R=U/I, also U1/I1 = U2/I2, mit U1=4,2V und I1=100mA aund U2=5V
>ergibt sich für I2=119mA.

???

>Macht bei 5V (R=5V/119mA) = 42 Ohm.

>Ich habe mal 47 Ohm versucht, da komme ich aber nur 0,1 V herunter.

>Irgendwo ist ein Fehler :-)

Ja. Du musst den Unterschied zwischen der Gesamtspannung (5V), der 
Spannung über der Hintergrundbeleuchtung (4,2V) und dem Vorwiderstand 
beachten.

Und mit R=U/I bekommt man Rv = 0,8V/100mA = 8 Ohm.

Siehe LED.

MfG
Falk

Autor: Olivier D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Verlustleistund für den Widerstand:
P=U*I
P=(Uvcc-Uled)*100mA*10^-3
 P=0,08V/A
Ein viertel Watt Widerstand reicht also aus.

GLeichermaßen berechnet man übrigens Vorwiderstände für LEDs.
Betriebsspannung Minus LED Spannung geteilt durch LED Strom = 
Widerstand.

Verlustleistung für den Widerstand berechnet sich immer aus Spannung die 
abfällt (hier 0,8V) mal Strom der fliesst.

Autor: Olivier D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tjaja, sehr lustig wie viele hier direkt das gleiche schreiben ;)

Viel Spaß beim ausprobieren und schönen sonndaach noch.

Autor: Anfenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar, die Differenz wie bei den LEDs.

Vielleicht sollte ich den Lötkolben mal kurz abkühlen lassen, dann 
klappt das auch mit dem Denken besser :-))))

DANKE !!!

P.S.: Die 100mA sind aus dem Datenblatt des WH1602D Displays (100mA 
typ., 200mA max.)

Autor: Olivier D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann probier mal, welche Spannung bzw. Helligkeit du haben möchtest.
Dann nimmste halt 150mA oder sogar 200mA.


Wie du magst.

Autor: Haudrauf (Klopf) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss die 100mA, das ist massiv uebertruieben. 10mA genuegen auch. Das 
waeren dann 82 Ohm.

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber warum denn nicht einfach ne Diode davor? Da fallen auch 0,7 V ab 
und ein Verpolschutz ist es außerdem. Aber das wurde ja auch schon 
vorgeschlagen...

Sven

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sven Stefan (stepp64)

>Aber warum denn nicht einfach ne Diode davor? Da fallen auch 0,7 V ab
>und ein Verpolschutz ist es außerdem.

Weil es Unsinn ist? Die Hintergrundbeleuchtung ist eine LED, und braucht 
wie diese nunmal einen Vorwiderstand zur Strombegrenzung. Ein weitere 
Diode kann das nicht. Der Strom wäre dann sehr undefiniert.

MFG
Falk

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert bei meinem Display aber schon seit Jahren im Dauerbetrieb. 
Auch wenn es Unsinn ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.