www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega2560 bei 1,8V


Autor: Daniel Schillinger (enton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich hab hier grad das Datasheet vom Atmega2560 vor mir. Der lässt sich 
auch bei 1,8V betreiben. Beim MSP430 geht das auch, aber der AD-Wandler 
ist erst ab 2,5V verfügbar. Beim ATmega2560 kann ich nichts von ner 
Grenze erkennen.
Funktioniert dort der AD-Wandler mit 1,8V?
Wie sieht das mit UART aus? Mit 1,8V bekomme ich doch keinen anständigen 
Logik Pegel, oder erkennt das der Max232 noch?

Gruß enton

Autor: 6637 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich nicht. Ein Max232, der fuer 3.3V gemacht ist wird bei 1.8V 
michts mehr bringen. Der Witz ist, dass man die Spannung absenkt wenn 
man die Funktionalitaet nicht benoetigt. Um im Sleep noch weniger zu 
brauchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.