www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Postalische Freigabe?


Autor: Funker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Funkkomponenten müssen ja irgendwie postalisch lizensiert und 
freigegeben werden.

Wie nennt man das genau?
Ich würde gerne mehr darüber erfahren aber über google findet man nichts 
wenn man nicht weiß wie der Begriff dafür lautet.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BZT/BMPT-Zulassung, vermute ich. So hieß das zumindest früher mal.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dich an die "Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, 
Telekommunikation, Post und Eisenbahnen" wenden.
Die sind für sowas zuständig.
Ansprechpartner findest du auf deren Website:
http://www.bundesnetzagentur.de/enid/2987dde1d0c95...

Autor: Martin L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geräte, von Ausnahmen wie Medizintechnik etc. mal abgesehe, brauchen 
einzig und alleine ein CE-Zeichen.
Und das kannst Du Dir, wenn Du willst, auch selber ausstellen. Damit 
garantierst Du, dass Dein Gerät die gängigen Vorschriften einhält und Du 
dafür haftest wenn es dies nicht tut.
Wenn Du das Gerät gar nicht verkaufen willst brauchst auch das nicht 
sondern nur eine Frequenz auf der Du senden darfst. Bei den ISM 
Frequenzen kannst Du also theoretisch loslegen ohne auch nur 
irgendjemanden Bescheid zu sagen. (Wenn Du die Zuteilungsregelungen wie 
Sendeleistung, spektrale Reinheit, Sendedauer etc. einhältst.)
So wie Deine Frage klingt wirst Du das aber so ad hoc nicht können 
weswegen es immer gut ist jedes Gerät mit dem man tatsächlich senden 
will vorher an einem Spektrumsanalysator anzuschließen um zu 
kontrollieren, ob Ausgangsleistung und vor allem spektrale 
Reinheit/Nebenaussendungen im zulässigen Bereich liegen. (Wie man Zugang 
zu so einem Gerät bekommt ist dann noch eine andere Sache.)
Wenn Du ernsthaft am Selbstbau von Funktechnik interessiert bist mach 
die Amateurfunkprüfung. Damit darfst Du dann auf vielen verschiedenen 
Frequenzbändern mit sehr viel Leistung senden (und empfangen).
Die Prüfung - jedenfalls der technische und regulatorische Teil - sollte 
für den der wirklich plant was selber zu bauen mit links zu machen sein 
weil dort nur die absoluten Grundlagen abgefragt werden.

Viele Grüße,
 Martin L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.