www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBisp von Matwei v2.1


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,


ich hab nun seit ca. 6 Monaten das USBisp Projekt von Matwei bei mir auf 
dem Tisch liegen aber ich komm einfach nicht weiter. Hab mich jetzt nach 
einer lagen pause von dem Projekt wieder dran gesetzt und will es jetzt 
mal fertig bekommen.

Also die Platine hab ich schon aufgebaut alles drauf gelötet was für die 
version 2.1 benötigt wird. Nun so wie ich das der Dokumentation 
entnommen hab muss man folgender Maßen vorgehen:

-Platine bestücken
-den mitgelieferten Bootloader mit einem weiterem Programmer in den 
Mega8             brennen
-dann über die USB Schnittstelle die Applikation Sofotware in den Mega 8 
brennen.

aber soweit so gut mein Problem is folgendes.

Ich bekomme den bootloader einfach nicht in den Mega8 gebrannt. Ich 
möchte es folgendermaßen machen und zwar habe ich von HiLo den Brenner 
ALL-11C2 die software bietet es auch an den Mega8 zu programmieren. Nur 
gibts da ja ein kleines problem da der Mega auf der USBisp Platine in 
einem SMD gehäuse sitzt.
Aber ich hab einfach die benötigten Pins auf einen normalen IC 28 Pin 
sockel gelötet, diesen kann ich dann auch in meinen Brenner stecken.
die Pins die ich dann verwende sind:
/SS , 2mal Vcc und AVcc , 2mal GND , Mosi , Miso , CLK

Wenn ich dann den Mega8 brennen will kommt immer die Meldung "ID CODE 
ERROR"

damit kann ich aber garnichts anfangen.

Hat jmd vieleicht noch ein paar Tipps was ich noch ausprobieren könnte ?

Das wäre super

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mit deinem Programmer die Signatur oder ID-Code lesen. Für den 
Mega8 sollte es der sein: 0x1E 0x93 0x07 , Zeigt zumindest mein 
AVR-Studio an. Denn wenn du nichts lesen kannst dann kannst du zumiest 
auch nicht schreiben.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du versuchst den Avr außerhalb der USBisp Platine zu programmieren? 
(nur zum Verständnis).

Dann brauchst du für ein Standard-ISP Interface allerdings /RESET 
anstelle von /SS.

Thorsten

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die ID oder Signatur kann ich nicht auslesen. Also nochmal kurz zu 
meinem Aufbau:

Ich habe einen "normalen" Programmer mit einem "Nullkraft" Sockel für 
normale DIP IC Gehäuse. Der Mega 8 den ich Programmieren möchte sitzt 
auf der Platine von Matwei und könnte über ICSP programmiert werden. Da 
ich so ein Gerät nicht habe habe ich einfach geguckt welche Pins von dem 
ICSP auf dem Mega8 angesprochen werden, dann hab ich im Datenblatt vom 
Mega8 geguckt wo diese Pins auf dem DIP Gehäuse liegen. Und dann hab ich 
einfach auf einen freien Dip Sockel Kabel angelötet und die Kabel dann 
auf die ISP Schnittstelle der Platine gelegt.

Das nochmal zum aufbau

Autor: Dirk S. (fusebit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und den Jumper hast Du auch berücksichtigt? Für das Brennen des Atmels 
muss Du ja noch den Jumper setzen...

Stromversorgung?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht benutzt der Programmer mit Nullkraftsockel ja auch "High 
Voltage Parallel Programming". In diesem Fall würde es nicht reichen, 
die ISP-Pins zu verbinbden.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk S  mit "Den" Jumper meinste die J1 auf der Platine vom Matwei oder 
? wenn ja, den hab ich draufgelötet.

mhm aber versorgungspannung ? muss ich die noch extra drauf legen ?
Ich hab gedacht die nimmt der sich einfach vom Programmer ?! Kann ich 
dafür einfach das USB-Kabel nehmen und das in den Rechner stecken ?


Gruß

Seb

Autor: Dirk S. (fusebit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den genauen Vorgang jetzt nicht mehr im Kopf, der ist aber in 
der Doku genau beschrieben. Du hast einen Jumper der für die 
Programmierung des µC geschlossen (oder geöffnet) werden muss, später im 
normalen Betrieb wird der dann nicht mehr angefasst.

Ich habe der Schaltung beim brennen die 5V vom USB gegönnt, eine 
Versorgung über die Programmierschaltung funktioniert nicht unbedingt...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jop den "Programmier" Jumper habe ich gesetzt - Dat funktiniert aber 
auch nicht. Ich bin grad mal am gucken ob ich rausfinde das mein ALL11C2 
Seriell oder paralell programmieren möchte

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Stromversorgung brauchst du natürlich schon, USB-Versorgung muss 
nicht immer funktionieren, aber einfach mal nachmessen zwischen VCC und 
GND.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.