www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik HighSpeed CFA als aktiver Gleichrichter?


Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hat schonmal jemand einen aktiven Gleichrichter mit HighSpeed Current 
Feedback Amplifiers (CFA) versucht, bzw. Erfahrungen damit. Konkret soll 
es evtl. mit einem THS3203 geschehen, um in die (paar) 100MHz gehen zu 
können. Problem bei CFA's ist ja bekanntlich der Feedback-R, der relativ 
kritisch ist bezüglich Stabilitat/Frequenzgang (anders als bei den 
normalen VFA's (Voltage feedback Amplifiers) was also die "üblichen" 
OPA's sind). Und in diesem Rückkopplungszweig liegt ja der 
Gleichrichter, so daß ich mir Schwierigkeiten vorstellen könnte.
Da sich sowas nicht mehr einfach auf dem Steckbrett oder Lochraster zum 
testaufbauen/betreiben läßt (sind ja HF-Bauteile), frag' ich Euch halt 
erstmal.
Pro&Contra?
Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.