www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Kosten für externe Programmierdienstleistung


Autor: Dietmar Sch. (dsausw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen guten Abend,

ich brauche einen Tip von den kommerziellen Programmierern.

wir haben im Bereich der Fertigungsprüfung einen kleinen
personellen Engpass, d.h. wir würden gerne ein Rumpfprogramm
in Auftrag geben.
Es handelt sich um eine Softwareschnittselle zwischen Dasylab
und SQLITE in C#, bzw. Dasylab und einem Programmteil der die
serielle Schnittstelle des PC bedudelt ( Prüfling ).
Alles hochoffiziell - mit Steuer - nicht in Liechtenstein , etc.
Da hat man mich mit Tagessätzen von 1200€ bis 1500€ erschreckt.
Aufwand ca 10 Tage.
Für so ein Testprogrämmchen 15.000 € ???
Sicherlich ist eine Abschätzung des Aufwands hier nur
grob möglich, aber bitte gebt einmal Euren Kommentar ab.

Danke !
Dietmar

Autor: DiScha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast Du bei SAP o.ä. angefragt?
Typischer Bereich der Stundensätze für Softwareentwicklung ist 60 - 80€, 
zuzüglich MWST. Je nach Konstellation u.U. noch etwas für 
Spesen/Auslagen.

Gruß
Dieter

Autor: Dietmar Sch. (dsausw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SAP eher nicht.
Ich hatte aber auch den Eindruck, das die Herrschaften gar nicht so 
genau
wussten, worum es sich handelt.
Die programmieren sonst Datenbankanwendungen und EDV-Zusätze.
Da muss ich mich wohl doch noch einmal ein wenig umhören.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein paar Punkte:

- DasyLab dürfte wohl nicht jeder kennen -> zusätzlicher Aufwand
  für die Einarbeitung
- C# <-> SQLite, Einbindung simpel, da ADO.Net-Wrapper vorhanden
- Datenbank-Schema? Komplex, einfach?
- Programm/Programmteil bzw. serielles Protokoll bereits fertig?
- Benutzerschnittstellen?
- Reports etc.
- Entwicklung vor Ort?
- kurzfristige Fertigstellung nötig?

Zu den Tagessätzen: Sind die üblichen, wenn man bei Firmen anfragt (grob 
gerechnet Freiberufler mal 2 bis 3)
Ist, je nach Komplexität, in zehn AT machbar oder auch nicht...

Autor: Dietmar Sch. (dsausw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Witz ist, das ich mich da schon schrittweise durchgewurschtelt habe.
DDE ist von Dasylab vorgegeben-leider.
Aber mit NDDE auch für C# kein Problem.
Man muss nur verstehen, bzw. "lernen", welche Links Dasylab bei
welcher Datenrichtung benötigt.
Die SQLITE-Datenbank (-bänkchen) ist schon real existent.
Die Tabellen werden vogegeben.
Man muss nur die richtigen Werte in richtige Aktionen umwandeln.
Die eigentlichen Daten werden von Dasylab erzeugt.
Die ganze Dasylab-Funktionalität ist fertig.
Lieb wäre mir ein technischer Programmierer, der den
Unterschied zwischen Strom und Spannung kennt ; )
Der kann dann in den eigenen Wänden werkeln.

Gibts da eigentlich einen Pool in der BRD ?

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lieb wäre mir ein technischer Programmierer, der den
>Unterschied zwischen Strom und Spannung kennt

Da wären Sie bei mir genau richtig.
Posten Sie doch bitte mal Ihre email-adresse.
Und nennen Sie bitte auch Ihr Budget für dieses Projekt.

Mit freundlichen Grüssen
Entwickler

Autor: Dietmar Sch. (dsausw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Entwickler,

1. Stehe ich nicht so auf Pseudonyme.
2. Fährst Du zur Tankstelle und fragst den Tankwart:
   "Würden Sie mir den Liter Super für 1,98€ verkaufen ?
    Ich weiss aber noch nicht, wie gross mein Tank ist."
3. Fragt man einen Geschäftsführer, so die Antwort: acap
   as cheap as possible.
4. Ein sympathischer Herr aus Süddeutschland hat die Emailadresse
   herausbekommen - ganz ohne Tricks.


Gruss
Dietmar

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, es reicht sowieso.
Sie haben sich schon selbst disqualifiziert.

Gruss
Entwickler

Autor: Dietmar Sch. (dsausw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, na - wer wird denn gleich stinkig werden.
Ich wollte nur ausdrücken, das ich erstens nur gerne
mit realen Personen kommuniziere und zweitens,
das vor einer Preisfindung eine Aufwandsklärung vorausgehen sollte.

Gruss und ein schönes Wochenende
Dietmar

Autor: Knopf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
60-80€ wäre suppergünstig. Eher wäre 80-100€. Zudem muss sich derjenige 
einarbeiten, da es nix von der Stange ist und das muss auch bezahlt 
werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.