www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steckverbinder f. 2x25A + Signale?


Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute, die Anlage in meinem Auto (Endstufe + 2 PA-Boxen, der VW-Bus 
hat ja platz) muss manchmal raus. Auf dauer ist das mit Zig 
Schraubverbindungen (B+, Masse, Steuerleitung, 2xNF in, 2x Boxen raus, 
1x Sub) ziemlich nervig und geht auch aufs Material. An Festivals soll 
zudem die Anlage zukünftig auch n Paar Meter weg vom Auto stehen und 
noch n Anschluss für ein Ladegerät/Aggregat ermöglicht werden. Für die 
Boxenkabel finden sich natürlich entsprechende Steckverbinder. Aber wie 
sieht es denn nun mit NF und  Strom aus? Hätte da ganz gerne eine Große 
Kupplung, in der ich 2xNF, B+, GND, Steuerleitung, also eben 5 Pole (vl 
auch 6 um NF-Gnd zu trennen) wovon eben zwei Pole in der Lage sein 
sollten 25A zu verkraften. Kabeldurchmesser sind 16mm^2. Da hinten ist 
Platz und es muss STABIL sein, also wenns ne richtig Dicke Kupplung ist, 
ist auch nicht Schlimm. Desweiteren überlege ich, wie ich dann eine 
Kleine Verteilerbox (wird neben die Endstufe auf die eine Box 
geschraubt) realisieren könnte. Also nicht verdrahtungstechnisch, 
sondern wie kann ich 16mm^2 Flexible Leitung miteinander im Dreieck 
verbinden? Cinch ust is da ja unproblematisch. Möchte nämlich aus dieser 
Box heraus den zusätzlichen Stromanschluss herausführen 
(Ladegerät/Aggregat) und auch noch ne 12V-Buchse dort hinten integrieren 
(Als Strombuchse für MP3-Player im "Wiesen-Modus").

Ne passende Leitung dafür bräuchte ich auch noch. Ich kann das ganze 
entweder vor der ersten Kupplung in einem Kästchen auf eine Leitung 
umsetzen, oder bräuchte aber spätestens ab der Kupplung eine "Kompakte" 
Lösung, da für den Festivalbetrieb noch ne 5m Verlängerung aller 
Leitungen rein muss.

Bin auch gerade selbst am rumsuchen, aber vielleicht wissen ja Leute mit 
Erfahrung in Leistungselektronik o.ä. da ein System.

Achja: Besorgbar sollte es sein, also am liebsten entweder 
"vergewaltigtes" Zeug ausm Baumartk oder eben etwas was man auch beim C 
oder bei Angelika bekommt.

Würde mich wirklich sehr über eure Ideen freuen.

Grüße, Jens

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du Könntest ja auf CEE32 umsteigen, hat auch 5 Pole :-)

Frag dich aber vorher selbst, obs net billiger wär, ne dusselige 
Endstufe für die paar Watt anzuschaffen (~100 Taler). Die Autoendstufe 
drückt doch auf der Wiese nix mehr...

Für deine Käbelchen kämen am ehesten noch Klemmsteine in Frage.

Aber nochmals: Kauf dir nen dusseliges Amp dazu, und zwar eins für 230V. 
Dann brauchste vielleicht nen Zehntel der Querschnitte und nach 50 Meter 
Lautsprecherkabel kommt noch was aus der Box raus.

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorteil bei "meiner" Lösung ist ja, dass ich die ohnehin vorhandenen 
PA-Boxen einfach nur hochkant hinstellen muss (Hebaglage im VW-Bus) und 
schon kanns losgehen. Das mit den 5 Metern verlängern wird vl 2 mal im 
Jahr gebraucht, ansonstne recht häfug das direkte Hinstellen an der 
Heckklappe, wo natürlich dann kein Aggregat dabei ist.

Und die Autoendstufe (mit ihren typischen und glaubwürdigen 10 Megawatt 
bei 25 Amp.) drückt an PA-Boxen mit gutem Wirkungsgrad sehr wohl noch 
einiges. Darf man ja nicht mit dieser unsitte vergleichen irgendwelche 
Chassis frei in die Pampa zu hängen.

Klemmsteine klingt gut, muss ich mal googlen.

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wären 5-polige cee vl geeignet? Oder kann da der einzelne Pin nich 
genuch Strom? gibt ja da auch bis 32 od 64 Amp.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Plappert: Na was hab ich denn oben geschrieben...? :-)

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab das echt überlesen. Meinst du man bekommt mit nem CEE denn 
16mm^2 Kabel verarbeitet? Das kommt ja von vorne da an. Oder könnte ich 
da die letzten zwei drei Meter auf was kleineres umsetzen? Es wurden 
damals wie bei Auto-Hifi üblich 16mm^2 nach hinten gelegt. Die Anlage 
selbst ist mit 2x 25A abgesichert. Da müsste ich doch Theoretisch auch 
mit kleinerem Querschnitt durchkommen, oder? Ich find jetzt mal leider 
die Formel für Leiterquerschnitt DC hier nicht mehr, aber mein Gefühl 
sagt, wenn 2,5mm gut für 25A, dann 6mm gut für 50, oder? Hintenraus zur 
Anlage spielt ja der Faktor "Automotive" sprich temperaturen und so eine 
eher untergeordnete Rolle. Wäre dasjetzt grob Fahrlässig,oder kann ich 
ab einer stelle, sagen wir mal 2m im Normalfall und 7-8m mit 
Verlängerung auf 6mm Kabel für 50A umsteigen? Irgendwie kommt mir aber 
grad der innere Dämpfer dass man für Flex immer mehr Leiterquerschnitt 
gebraucht hat......

hmm.

Autor: Wolfgang Birner (logox2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn's vielleicht auch 2x 20A tun, dann wären die 
SUB-D-Mischkontakte vielleicht was:
http://www.reichelt.de/?;GROUP=C1216;GROUPID=3207

mfg
Wolfgang

Autor: Florian Rist (Firma: TU Wien) (frist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie wär's mit was von Neutrik, Speakon oder PoweCkon Stecker/Busen 
gibt's bis >30 A, mit max. 8 Polen.

  http://www.neutrik.com/
  http://www.neutrik.com/de/de/audio/210_93741/NL8FC...

Mindesten die Speakon Stecker/Busen sind leicht beschaffbar, sollte es 
bei Reichelt nd Co. geben.

Grüße
Flo

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allright, die Speakon-Geschichte mit 4 oder 8-pol sieht ja garnicht mal 
so verkehrt aus. Jetzt meine Frage: wie weit kann ich denn bei 50A mit 
dem Durchmesser runtergehen? Die Speakon meinen nämlich den 
Komplettdurchmesser mit 10-20mm. In einem Datenblatt von Neutrik hab ich 
was von 6mm Litze gelesen. Wäre es anzuraten z.b. 4x6mm^2 Kabel zu 
nehmen und je zwei Kontakte für + und - zu nehmen?dann hätte ich ja 
12mm^2. die Reichen ja auf jeden Fall. Müsste gehen, oder?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von empphaser gibts für genau sowas steckverbinder.
da dürftest du auch was für die extra dicken leitungen finden

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, Dankeschön. Das Emphaser teil ist genau das was ich schon ewig 
suche! Merci!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht... 50A macht ein Speakon nicht bei Gleichspannung mit! 
Stichwort Crestfaktor und RMS.

Autor: Soundmensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firma Harting baut auch schöne Stecker...
Die gibts in allen möglichen Ausführen und Kontaktanzahlen, halten super 
und sind sauteuer.
Gibts aber öfter mal günstig bei e..y.
Wenn du eine geschraubte Ausführung findest und auf das 16mm^2 ne 
Aderendhülse crimpst könntest du es sogar noch in den Kontakt 
bekommen...
Gruß
der Soundmensch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.