www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik P-MOS gegen N-MOS tauschen


Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine Frage zu der Schaltung aus den Snippets (s. u.). Wenn der P-MOS 
gegen einen N-MOS getauscht wird (wie im Artikel angeregt), sperrt der 
N-MOS dann überhaupt noch vollständig? Oder verhindern dies die Diode 
und T1?

Grüße

Ingo

12V------------------------o------o---------------o---------
                            |      |               |
                            |      |               |
                           .-.     |               |
                           | |2k2  |               |
                           | |R2   |               |
                           '-'     |T2             |
                            |      |BC338          |
                            |    |/                |
                            o----|                 |
                            |    |>         P-FET  o-----
                            |      |    _ IRF4905|     |
                            o---|<-o---|___|----||-+     |
  .---------.               |  1N4148  R3 10R   ||->     - 1N4004
  |         |               |                   ||-+     ^
  |         |    _      |/                       |     |
  |         |---|___|-----|   T1                   o-----'
  |         |   R1 2k2    |>  BC338                |
  |   µC    |               |                     .-.
  |         |               |                     | |
  |         |               |                     | | R_Last
  |         |               |                     '-'
  '---------'               |                      |
                            |                      |
 GND------------------------o----------------------o---------
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

Autor: Packman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So gehts ...

12V------------------------o------o---------------o---------
                            |      |               |
                            |      |               |
                           .-.     |              .-.
                           | |2k2  |              | | Last
                           | |R2   |              | |
                           '-'     |T2            |_|
                            |      |BC338          |
                            |    |/                |
                            o----|                 |
                            |    |>         N-FET  o-----
                            |      |    _ IRF????|     |
                            o---|<-o---|___|----||-+     |
  .---------.               |  1N4148  R3 10R   ||->     - 1N4004
  |         |               |                   ||-+     ^
  |         |    _      |/                       |     |
  |         |---|___|-----|   T1                   o-----'
  |         |   R1 2k2    |>  BC338                |
  |   µC    |               |                      |
  |         |               |                      |
  |         |               |                      |
  |         |               |                      |
  '---------'               |                      |
                            |                      |
 GND------------------------o----------------------o---------

Dein Signal musst du nun aber invertieren.

Autor: Philipp K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Leitet nicht mehr, da dann die Spannung am Gate grösser sein müsste, 
als die an Source. Da Blockiert die Diode alles. Zudem wird er durch 
einen Spannungsunterschied zwischen Gate und Sourc angesteuert, wenn 
sich der Laststrom aber ändert, dann ändert sich auch die Spannung 
zwischen Gate und Source.

mfg Philipp

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn dieser ganze Transistorenquatsch?

Den N-Mosfet an den µC und fertig.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Den N-Mosfet an den µC und fertig.

Ich würde zumindest einen BJT vorsehen der die 12V aufs gate schaltet 
und einen entladewiderstand (um voll durchschalten zu können). Aber 
ansonsten hast schon recht.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was soll denn dieser ganze Transistorenquatsch?

Ganz so quatschig ist das nicht: T1 hebt den Logikpegel am Ausgang des
µC auf 12 V an (damit der P-MOSFET überhaupt sperrt) und sorgt für
schnelles Einschalten des MOSFET. T2 ist für das schnelle Ausschalten
zuständig.

Autor: PortMulti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein invertierender Treiber, billig und schnell.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.