www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gleichstrommotor ansteuern


Autor: Robinayor_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho,

es gibt schon 1000 ähnliche Threads, aber aus keinem konnte ich 
geeignete Informationen ziehen.

Ich habe einen Motor in einem Motorfader. Dieser will mit einer Spannung 
zwischen 4-10V (ich würde der Einfachkeit halber 5V nehmen, das das auf 
dem Board schon vorhanden ist).

Der Motor muss ohne Kontaktwechsel in beide Richtungen schaltbar sein. 
Ich suche also einen IC mit einer H-Brücke. Außerdem brauche ich einen 
praktikablen Weg, den Anschaltstrom (für die ersten paar ms) auf 800mA 
zu begrenzen und für die folgende Schaltzeit auf 400mA. Ist das mit PWM 
möglich? Welchen IC könnte ich nehmen? Google + Forumssuche hat mir 
immer nur ICs für deutlich stärkere/größere Motoren gebracht..

Danke,
Robin

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mit ein L293D gelöst. Mein Motorfader ist von ALPS...

Autor: Robinayor_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seeehr cool,

gleichen IC habe ich zwischenzeitlich auch genutzt. Mein Motorfader ist 
auch von ALPS, die 100mm-Version.

Hast du das mit PWM gelöst oder "nur" Richtung + Nachkorrektur?

Ich hab nun einen ersten Prototypen ohne PWM am laufen, werde das aber 
morgen sicherlich noch einbauen..

Kann man dich per Mail, ICQ, IRC, MSN, Jabber oder sonstwie erreichen?

rk@rkara.de kannst du mich erreichen.

Danks,
Robin

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es ganz einfach gemacht:
Sollwert mit Istwert verglichen, bei Unterschied Motor in die 
entsprechende Richtung gestartet, um den Sollwert zu erreichen.
Während der Fahrt die Istposition per ADC messen und mit dem Sollwert 
vergleichen.
Sobald der Sollwert erreicht wird, Motor aus.
Fertig.
Nix mit Stromregelung oder so.

Autor: Robinayor_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei welcher Spannung hast du Ihn da angesteuert? Bei mir schießt er da 
immer übers Ziel raus und muss zurückkorregieren. Und selbst da bekommt 
man ihn nicht genau hin, weil er - wenn er während der Messzeit in 
bewegung ist schon wieder übers ziel ist..

Ich werde das nun jetzt mal versuchen mit PWM zu bauen, wenn du magst 
kannst du dann den Quelltext auch mal haben :-)

grüße,
robin

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutze 5V.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.