www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Kann man "Unrouted GND" bei Eagle ausblenden?


Autor: T. Z. (turboavr7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, eine sehr interessante Frage, ob man Unrouted GND ausblenden 
kann?

Beim manuellem Routen möchte man z.B. GND nicht selber routen, sondern 
am Ende durch Defination von GND-Polygon mit dem Autoroute routen 
lassen.

Wie kann man also GND-Luftlinien ausblenden?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beim manuellem Routen möchte man z.B. GND nicht selber routen, sondern
>am Ende durch Defination von GND-Polygon mit dem Autoroute routen
>lassen.

Wenn du das an den Anfang verlegst, sind die unrouted-GND-Leitung schon 
weg...

Autor: EinGast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo T.Z.,

ich würde auch, wie der Vorgänder, die GND-Area mit dem Polygon zuerst 
zeichnen, dann:
1) Icon name: GND (damit wird der gezeichneten Fläche das Netz GND 
zugewiesen)
2) Icon Rastnest, damit wir die GND-Fläche berechnet. Jetzt sollten alle 
Pins, die an GND gehören in der Fläche integriert sein.

Etwas störend beim Routen ist nun evttl. die gesamte Fläche. Wenn man 
nun das Icon ripup anklickt, und dann an die Außenkante des Board 
klickt, "verschwindet" die Fläche, ohne jedoch die Verbindungen zu GND 
zu lösen. Das Ergebnis sieht man dann im Bild.

Ich hoffe, das klappt!

J.R.

Autor: T. Z. (turboavr7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen DANK EinGast, bin deiner Anleitung nachgegangen und sie hat mir 
sehr geholfen!

Autor: king-crash (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt dass ich den Thread hier ausgrabe, aber es gibt da eine 
wesentlich schickere Methode.

"RATSNEST ! SIGNALNAME1 SIGNALNAME2 ..."

und zum wieder Anschalten

"RATSNEST SIGNALNAME1 SIGNALNAME2 ..."

Autor: M. A. Nual (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht auch im Handbuch, man kann es nicht
oft genug erwähnen...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sei aber auch noch angemerkt, dass man auch dafür sorgen muss, dass 
die Pins hinreichend angebunden sind. Es reicht in der Regel nicht, wenn 
ein Pin irgendwie von der Massefläche erfasst wird.

Man sollte trotzdem noch von Hand eine Leiterbahn ziehen.

Autor: Florian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Es reicht in der Regel nicht, wenn
> ein Pin irgendwie von der Massefläche erfasst wird.

Üblicherweise wird er ja nicht "irgendwie" in die Massefläche 
eingebunden, sondern mittels eines lötfreundlichen Thermal-Pads. Machst 
Du dieses nicht genau damit zunichte, indem Du eine eine zusätzliche 
Leiterbahn darüber ziehst?

Autor: Rolfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Entschuldigt dass ich den Thread hier ausgrabe, aber es gibt da eine wesentlich 
schickere Methode.
>"RATSNEST ! SIGNALNAME1 SIGNALNAME2 ..."
>und zum wieder Anschalten
>"RATSNEST SIGNALNAME1 SIGNALNAME2 ..."

man sollte dazu sagen: geht erst ab Eagle 5.x
Rolf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.