www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte Umschalter


Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo guten morgen,

Habe ein Rechner mit P4P800 Mainboard. Möchte auf diesem Windows 2000 
und Linux 10.1 installieren. Habe zuerst Windows installiert und dann 
Linux. Bei Linux habe ich den Bootmanager "Grub" installiert. 
Installationen sind einwandfrei erfolgt. Bekomme die Auswahlmöglichkeit 
von Linux und Windows.
Linux bootet einwandfrei aber Windows bootoptionen werden nicht 
gefunden.
Was habe ich falsch gemacht?

Frage zu einer anderen Möglichkeit.
Wenn ich für jedes Betriebssystem eine eigne Platte nutze und diese 
Platten mit einem zweipoligem Umschalter zum umschalten der +5Volt und 
+12Volt betreibe, sollte doch funktionieren?
Das IDE-Kabel soll immer an beiden Platten angeschlossen sein.

Gruß Siegfried

Autor: noch ein gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Festplattenumschalter ist so keine gute Idee. Der IDE-Bus ist nicht 
dafür ausgelegt, daß abgeschaltete Geräte an ihm dranhängen.

Mach Dir das Leben einfacher, verwende Wechselrahmen mit Schubladen, wie 
es sie beispielsweise von vipower gibt.

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Linux Distri hast denn installiert? 10.1 kann ja vieles sein...
Ich hab Fedora Core 7 im Dualbootbetrieb, auch mit grub, läuft 
einwandfrei.

Ich würd einfach alle beiden HDDs dranlassen und über das BIOS-Bootmenu 
zwischen HD0 und HD1 umschalten (bei meinem MSI-Board mit Award BIOS F11 
während des POST). Hab das schon mal so gelöst, allerdings zwischen IDE 
und SCSI sollte aber mit IDE/IDE auch gehn, Linux is es ja wurscht. Du 
musst nur aufpassen, dass grub sich in den MBR von /dev/hdb (wenns am 
Primären IDE-Kanal hängt) schreibt und nicht auf die andere Platte.

Grüße,
Markus

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
habe durch Markus gemerkt, das ich in der Version einen Schreibfehler 
habe.
dieses ist aktuell. "openSUSE-10.3-GM-DVD-i386.iso" Danach die DVD mit 
ImgBurn erstellt. Werde es weiter versuchen, auch die Option auf zwei 
Festplatten. Vestehes es trotzdem nicht, das im Botmanager die Auswahl 
besteht und dieser das zuerst installierte Betriebssystem nicht findet.
Gruß Siegfried

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kommt denn genau für eine Fehlermeldung vom grub??

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus
Durch das Umschalten im BIOS kann man zwar das Aufstarten des 
gewünschten Betriebssystemes kontrollieren, nicht aber den späteren 
Zugriff. Das kann zu bösen Überraschungen führen, weil man sich in 
falscher Sicherheit wiegt.
WinXP z.B. kann auch auf Festplatten zugreifen, welche im BIOS 
abgemeldet sind.

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
StinkyWinky wrote:
> @Markus
> Durch das Umschalten im BIOS kann man zwar das Aufstarten des
> gewünschten Betriebssystemes kontrollieren, nicht aber den späteren
> Zugriff. Das kann zu bösen Überraschungen führen, weil man sich in
> falscher Sicherheit wiegt.
> WinXP z.B. kann auch auf Festplatten zugreifen, welche im BIOS
> abgemeldet sind.

Das sit mir schon klar, sollte aber im Normalfall keine Probleme geben, 
wenn man vernünftig damit umgeht. Läuft bei mir schon 2 Jahre ohne Prob!
Hat dann auch noch den Vorteil, dass man gegebenenfalls auf die Daten 
des jeweils anderen Betriebssystems auch noch zugreifen kann. Also von 
Linux aus die NTFS Partition von Windows mounten oder in Windows über 
den e2fs Treiber auf die Linux Partition zugreifen. Meldet man die 
Partitionen nicht sauber ab, dann gibts sicherlich böse Überraschungen, 
aber sonst seh ich da keine Probleme dabei...

Autor: geschwollene Ponyzunge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem Schalter und dem Strom funktioniert prinzipielle, hab ich 
selbst schon bei jemanden gesehen, aber ich glaube auch dass das nicht 
unbedingt ideal ist!

2 System auf einer Platte dürfte/darf und ist kein Problem, weder für 
Linux noch für Windows, es gibt aber ein paar Sachen die man beachten 
muss!

Ich meine für Windows ist es wichtig dass es auf der ersten Partition 
der Platte ist, wenn zuvor noch etwas auf der Platte ist, kann es sein 
dass windoof meckert.

Wie hast Du Dein System eingerichtent, idealer Weise sollte es etwa so 
aussehen:

o----------------------------------------------------------o
|    Windows      |   swap    |     linux                  |
o----------------------------------------------------------o

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo guten morgen,
habe folgendermaße die Systeme installiert.
o----------------------------------------------------------------o
|    Windows      |   swap    |     linux            | Home      |
o----------------------------------------------------------------o

Erst Windows, dann Linux.

Fehlermeldung von Grub werde ich schnellstens einstellen.

Gruß Siegfried

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
folgende Fehlermeldung bekomme ich bei Auswahl in Grub für Windows zu 
starten.

rootnoverify (hd0,4)
chainloder (hd0,0)+1
Fehler beim lesen des Datenträgers
Neustart mit Strg+Alt+Entf

Gruß Siegfried

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, gesetz dem Fall, dass Windows auf der 1. Primären Partition deiner 
Festplatte installiert ist, sollte es folgendermaßen funktionieren:

- öffne die Datei /boot/grub/menu.lst mit einem Editor Deiner Wahl
- im Abschnitt (der mit title beginnt) Windows schreibe folgendes um:
   - aus rootnoverify (hd0,4) mach rootnoverify (hd0,0)
   - aus chainloder (hd0,0)+1 mach chainloader +1
   - nach chainloader füge makeactive ein

- Datei speichern
- Neustart und Probieren

Wenn alles nix bringt, stell doch mal die Dateien menu.lst und 
device.map aus dem Pfad /boot/grub/ hier rein...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.