www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf BITTE MEIN ARBEITSZEUGNIS BEWERTEN DANKE


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Herr XXX, geboren am XXX in XXX, war vom XXX bis zum XXX als XXX in der 
XXX-Abteilung der Firma XXX tätig und mit nachfolgenden Aufgaben 
beauftragt :


•  XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
•  XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
•  XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
•  XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Herr XXX hat sich den ihm übertragenden Aufgaben stets mit großem 
Engagement angenommen und diese zügig und zuverlässig zu unserer 
vollsten Zufriedenheit erledigt.


Seine Zusammenarbeit mit den Kollegen und anderen Abteilungen war in 
jeder Hinsicht einwandfrei. Er war wegen seiner stets verbindlichen, 
kooperativen und hilfsbereiten Art seinen Vorgesetzten und den Kollegen 
eine äußerst wertvolle Unterstützung. Auch sein Verhalten gegenüber 
unseren Kunden war sehr gut.


Wir bedauern sehr, Herrn XXX zu verlieren, und danken für die stets 
vorbildlichen Leistungen.


Für seinen weiteren beruflichen Werdegang wünschen wir Herrn XXX alles 
Gute und weiterhin viel Erfolg.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.0

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das könnte man auch so interpretieren:


Seine Zusammenarbeit mit den Kollegen und anderen Abteilungen war in
jeder Hinsicht einwandfrei.
> Mit den Vorgesetzten zoffte er sich aber regelmäßig.

Er war wegen seiner stets verbindlichen, kooperativen und hilfsbereiten 
Art seinen Vorgesetzten und den Kollegen eine äußerst wertvolle 
Unterstützung.
> Und ging denen mit dieser Art alle zehn Minuten auf den Keks.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, könnte man. Dies wäre dann allerdings die falsche 
Interpretation!

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vollste Zufriedenheit bedeutet in der Geheimsprache Alkoholiker. (Bitte 
nicht ernstnehmen es gibt keine Geheimsprache)

Autor: kein_plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geheimcodes sind zwar nicht erlaubt, trotzdem ist es ein himmelweiter 
Unterschied zwischen "zu unserer vollsten Zufriedenheit" und "zu unserer 
Zufriedenheit". Die Nuancen machen es aus. Du kannst sonst auch 
verlange, dass auf dem Zeugnis vermerkt wird: "Zeugnis nicht codiert" 
damit steht wirklich nur das dort was soll!
Das Zeugnis ist sehr gut!

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Bewertungen !

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es gibt sehrwohl eine Art Geheimsprache. Sie mag verboten sein, 
aber wen interessiert das schon? Und wer kansn beweisen? Keiner! Und so 
Zusätze wie "Zeugnis nicht codiert" entspringen eher einem Wunschdenken. 
Das wäre für mich der Hinweis, dass da erstrecht was schief gelaufen 
ist.

Da dank unseres kranken Rechtsstaats und überzogenem Einfluss der 
Gewerkschaften nun gute Zeugnisse perverserweise einklagbar sind, nutzt 
man gerne versteckte Hinweise. Und das ist gut so...

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem "stets" soll IMHO (naja, wenn er mal Lust hatte) bedeuten, 
kann mich aber auch irren .... :D:D

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da irrst du dich aber gewaltig "Outi Outlaw" !

Autor: sw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Wer ein Zeugnis ausstellt, muss sich stets bewusst bleiben: das Zeugnis >ist 
auch eine Visitenkarte des Arbeitgebers! "

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hast vollkommen Recht "winne" !

Autor: Reto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem solchen Zeugnis bekämst Du hier in der Wchweiz nie und nimmer 
eine Arbeit. Lass es sofort umschreiben.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für ein schweizer ist es überhaupt ein sehr schwaches argument !! 
verarsch.. kannst wenn anderen

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geheimsprache gibt es keine, was es gibt sind regelmäßig unglückliche 
Formulierungen und eine Art Paranoia in der Interpretation.

Ein Riesenproblem finde ich in bei der Bewerberauswahl, dass es so ist 
all wolle man den zukünftigen heiraten. Wenn grundlegende Fragen zu 
Kompetenzen geklärt sind geht es nur noch um sowas wie 
"Sozialkompetenz". Keiner kann es definieren aber alle glauben dass sie 
es beurteilen können.

Wenn die Entscheider von altem Adel sind, dann muss man um dazuzugehören 
auch irgendwo etwas mit der "Familie" zu tun haben. Für Arbeiter muss 
man zu den Arbeiterfamilien gehören. Regelmässige Alkoholiker wünschen 
sich jemanden mit dem man auch mal eine Sauftour machen kann. 
Bergsteiger lieben den Adventurer. Verkommene Typen möchten vielleicht 
einen mit mehr als 20 Zigaretten am Tag. Das Paßbild vermittelt 
Sympathie und man ist sozial wünschenswert oder nicht.

Ich kenne da den Fall eines durchaus sympathischen Bekannten. Der sieht 
halt aus wie ein Pastor/Streber. Seine erstklassigen Referenzen lösen 
aber meistens nur Ablehnung aus.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gross ist die Firma. Fuer eine MNC ist es ein wenig kurz...

eine Zusammenarbeit mit den Kollegen und anderen Abteilungen war in
jeder Hinsicht einwandfrei. Er war wegen seiner stets verbindlichen,
kooperativen und hilfsbereiten Art seinen Vorgesetzten und den Kollegen
eine äußerst wertvolle Unterstützung. Auch sein Verhalten gegenüber
unseren Kunden war sehr gut.

Also die "wertvolle Unterstuetzung" ist ein wenig schwach finde ich. Du 
warst doch wohl mehr als eine Unterstuetzung ... eher ein wertvoller 
Mitarbeiter der Verantwortung uebernahm und Eigeninitiative zeigte, 
oder?

Gruesse

Autor: Anderes Arbeitszeugnis (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin gerade eben auf diesen Thread gestoßen.

Könnte bitte jemand auch mal mein Zeugnis bewerten bitte?
Ich fange direkt mit dem Block unterhalb der Tätigkeitsbeschreibung an.

--------------
Herr XX überzeugte uns durch sein gutes Fachwissen, das er zudem sehr 
sicher und gekonnt in der praxis einsetzte. Besonders hervorzuheben ist 
seine sehr schnelle Einarbeitung in fremde Codes sowie die damit 
verbundene Fehlersuche und deren Beseitigung. Seine sehr schnelle 
Auffassungsgabe ermöglichte ihm, auch schwierige Sachverhalte sofort zu 
überblicken.
Dank seiner hervorragenden Denkfähigkeit und seiner sicheren 
Urteilsfähigkeit konnte er jede Problemlage meistern.

Im Rahmen seiner Werkstudententätigkeit erledigte Herr XX seine Aufgaben 
mit beispielhaftem Engagement und sehr großen persönlichen Einsatz. Auch 
unter schwierigsten Arbeitsbedingungen bewältigte er alle Aufgaben in 
hervorragender Weise. Bei der Erledigung seiner Aufgaben ging er 
planvoll, systematisch und ergebnisorientiert vor. Er war in hohem Maße 
zuverlässig und erzielte in allen Situationen gute Arbeitsergebnisse.

Herr XX hat alle Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt. 
Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Kollegen war stets und in jeder 
Hinsicht einwandfrei. Er war absolut vertrauenswürdig und integer.

Wir danken Herrn XX für seine stets sehr guten Leistungen und wünschen 
ihm für seine berufliche wie persönliche Zukunft alles Gute und 
weiterhin viel Erfolg.
------------

Sorry für eventuelle Tippfehler habe das sehr schnell abgetippt.
Danke.

Autor: Rosti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das von Daimler? 1-2 würde ich insgesamt einschätzen. Für die 
Aufgaben gabs ne 2 ( stets zu unserer vollen Zufriedenheit) die 
Gesamtbewerung ist ne 1 (stets sehr guten Leistungen).

Autor: Zocker_50 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Re: BITTE MEIN ARBEITSZEUGNIS BEWERTEN DANKE

Sehr schön, wie im Kindergarten.

Fehlt nur noch Fleiß und Betragen und das du immer artig warst und die 
Klappe gehalten hast.

Bei Zuckerle stand im ersten Zeugniss, es gab noch keine Noten . " 
Zuckerle stört öffters den Unterricht ".

Hatte also schon damals die Klappe aufgerissen.

Autor: Migel Chen (migelchen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> Hallo,
>
> bin gerade eben auf diesen Thread gestoßen.
>
> Könnte bitte jemand auch mal mein Zeugnis bewerten bitte?
> Ich fange direkt mit dem Block unterhalb der Tätigkeitsbeschreibung an.


Hallo "Anderes Arbeitszeugnis",

für gewöhnlich würde ich nicht mehr in einen 8 Jahre alten Thread 
schreiben, sofern das nicht aus purem Versehen passiert.
Dennoch...

Im Ganzen betrachtet ein sehr gutes Zeugnis, wie mir scheint.
Anfangs hatte ich das Gefühl, dass da ein zu netter Chef das  Zeugnis 
schreibt und dich in mehr als nur in den Himmel lobt.
Bei so etwas werden andere Arbeitgeber auch skeptisch, da sie genau 
wissen, dass man ein Arbeitszeugnis bis zu einem halben Jahr immer 
wieder überarbeiten lassen können, bis derjenige zufrieden ist.

Einige Wortlaute und Sätze beispielsweise klingen wie aus einem epischen 
99ctGroschenroman.

Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> Dank seiner hervorragenden Denkfähigkeit und seiner sicheren
> Urteilsfähigkeit konnte er jede Problemlage meistern.

Ebenso wird sich woanders etwas plump ausgedrückt...

Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> Besonders hervorzuheben ist
> seine sehr schnelle Einarbeitung in fremde Codes sowie die damit
> verbundene Fehlersuche und deren Beseitigung.


Im späteren Verlauf hatte sich das mit dem "in den Himmel loben" dann 
glücklicherweise erledigt und man bekam das Gefühl, eine echte 
Einschätzung zu lesen.
Und zwar in dem Teil wo die sozialen Kompetenzen mit den 
Arbeitsleistungen zusammen erfasst werden.
Dieser Teil liest sich wesentlich authentischer.

Ergo...

Wie eingangs bereits erwähnt, würde ich dein Arbeitszeugnis mit sehr gut 
betiteln.
Im Detail wohl zwischen 2+ und 1.


Gruß
Migelchen

: Bearbeitet durch User
Autor: Cyborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> stets zu unserer vollen Zufriedenheit

Das ist nur gut. Stets zur vollsten Zufriedenheit wird als sehr gut
eingestuft, aber, mich hätte interessiert, warum man dich nicht gleich
behalten hat. Wohl doch über den grünen Klee gelobt?

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> stets zu unserer vollen Zufriedenheit
>
> Das ist nur gut. Stets zur vollsten Zufriedenheit wird als sehr gut
> eingestuft, aber, mich hätte interessiert, warum man dich nicht gleich
> behalten hat. Wohl doch über den grünen Klee gelobt?

Er war Werkstudent, eventuell schreibt er jetzt seine Abschlussarbeit, 
von daher ist nix mit "behalten".

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Das ist nur gut. Stets zur vollsten Zufriedenheit wird als sehr gut
> eingestuft,...

Das ist zu wenig Pathos!

Wir waren derartig zufrieden mit dem Mitarbeiter, daß wir unser 
Entzücken nicht in Worte fassen können. Es gibt keine menschliche 
Regung, die auszudrücken vermag, was wir im Moment empfinden.

SO würde ICH das formulieren, wenn ich dürfte
:)
MfG Paul

: Bearbeitet durch User
Autor: Anderes Arbeitszeugnis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Leute erstmal für die Bewertung!

Rosti schrieb:
> Ist das von Daimler?

Nein, war aber auch ein großer Automobilzulieferer

genervt schrieb:
> Cyborg schrieb:
>> Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
>> stets zu unserer vollen Zufriedenheit
>>
>> Das ist nur gut. Stets zur vollsten Zufriedenheit wird als sehr gut
>> eingestuft, aber, mich hätte interessiert, warum man dich nicht gleich
>> behalten hat. Wohl doch über den grünen Klee gelobt?
>
> Er war Werkstudent, eventuell schreibt er jetzt seine Abschlussarbeit,
> von daher ist nix mit "behalten".

Habe ich mich auch gefragt warum das nicht drinnen steht, weil ich habe 
die Firma selber verlassen. Man hatte mir angeboten den Vertrag zu 
verlängern.
Ich wollte aber in die Hardwareentwicklung und ich hätte dort nur 
bleiben können wenn ich Software weitergemacht hätte, da mich 
Softwareentwicklung gelangweilt hat.
Bin jetzt in einer anderen Firma.

Aber nochmals danke.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anderes Arbeitszeugnis schrieb:
> Aber nochmals danke.
Bitte das nächste Mal beachten: für eine NEUE Frage einen NEUEN Thread.

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.