www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4 LCD-Controller an 1 Mikrocontroller


Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich würde gerne via Bascom 4 LCD-Kontroller an einem ATMega32 ansteuern. 
Mit 2 Displays ist dies ja möglich.

Ist es möglich, auch mehr als 2 Displays anzusteuern? (___lcde=1,2,3 
usw.?) Reicht es ggf. immer manuell die Enable-Leitung zu aktivieren?


Vielen Dank für eure Hilfe.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle an einem gemeinsamen Bus, bis auf die vier E-Leitungen.  Zu jedem 
Display eine eigene E-Leitung legen.  Programm schreiben - fertig.

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich Bascom verwende habe ich eine frage:
geht es, wenn ich gnaz einfach die enable-leitung vor dem schreiben 
setze und danach wieder deaktiviere oder "springt" der wärend des 
schreibens immer etwas herum? wie wird generell das enable-signal 
geschaltet? (ist es immer eingeschaltet nach der deklaration bei einem 
mikrocontroller oder springt der da auch hin und her?)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(ist es immer eingeschaltet nach der deklaration bei einem
>mikrocontroller oder springt der da auch hin und her?)

Da musst du schon in die bascom-routinen reinsehen.
Wenn du das (alles) selbstprgrammierst, liegt es ja in deiner Hand, was 
wann das enable tut.


Ich würde dir raten, das Display in den externen SRAM Bereich 
einzublenden und jedem display separate i/o-adressen zuweisen. geht 
natürlich nur,w enn dein controller externen sram unterstützt.

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Enable Leitung schaltet das Interface ein (E=1). Nur wenn Enable 
auf High-Pegel liegt, läßt sich das Display ansprechen. Das erlaubt die 
Nutzung der anderen Leitungen für andere Zwecke (z.B. die Ansteuerung 
einer parallelgeschalteten Tastatur)."

Quelle:
http://www.sprut.de/electronic/lcd/index.htm

d.h. es wäre möglich, mir "manuell" ein Enable-Signal zu erstellen, 
welches einfach durch das Setzen von einzelnen Pins auf 1 oder 0 die 
Displays ansteuern kann.

(Gleichzeitig kann ich damit die störeinflüsse ausblenden, welche nach 
einiger zeit manchmal auf dem display durch die trotz inaktivität der 
datenleitungen zum LCD das enable-signal aktiviert ist, welches dann zur 
fehlinterpretation des displays führt...)

Ok, ich denke ich werde via einem Portexpander 8 Controller ansteuern, 
welche alle an den selben Datenleitungen hängen werden...Somit 
verbrauche ich keine weiteren Ports des Controllers...

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übergib doch deiner routine das aktuelle display als parameter. dann 
hast du universellen code für alle displays.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.